Beiträge von sportage

    Der heutige Zählerstand:

    1.8.0 = 9547,4 kWh

    S0 = 15674,17 kWh


    Demnach habe ich seit dem 01.01.20 lt. 1.8.0 ca. 401,1kWh aus dem Netz bekommen.

    Laut S0-Zähler hatte ich am 01.01.20 einen Zählerstand von 15.221,21 kWh und am heutigen Tag 15.674,17 kWh.

    Demnach habe ich einen gesamten Hausverbrauch lt. S0 von 452,89 kWh.

    Mein Solarweb zeigt mir an, dass ich einen Direktverbrauch von 58,95 kWh bisher in 2020 hatte.

    Selbst wenn ich den Netzbezug zu dem Direktverbrauch addiere (460,05 kWh) ist immer noch eine Differenz von 7,16 kWh vorhanden. Ist das eine zulässige Toleranz?

    Nachdem ich nun wieder Zeit gefunden habe, kann ich den heutigen Zählerstand und den von vor einer Woche posten:


    12.01.20:

    2.8.0 = 15051,1 kWh

    S0 = 15448,46 kWh

    WR = 19695 kWh


    19.01.20:

    2.8.0 = 15109,6 kWh

    S0 = 15596,61

    WR = 19779 kWh.


    Produktion lt. Solarweb in 2020 = 118,59 kWh

    direkt verbraucht = 46,35 kWh (entspricht 39%).


    Hilft das Euch weiter?

    Zitat

    Es ist alles plausibel, bis auf den (manuell) abgelesenen Wert von ~10.000 am 31.12.2018.

    Bei Installation der Anlage waren alle Zähler auf Null.

    Der S0 (B+G-) Zähler zeigte am 31.12.18 einen Wert von 10.139 kWh an. Das passt mit der Solarweb-Anzeige von 10.140 kWh.


    Abzüglich der Einspeisung von 7.871 kWh ergab das einen errechneten Direktverbrauch von ca. 2.267 kWh. Solarweb bestätigt diesen Wert mit einer Abweichung von 1-3 kW.


    Zitat

    Der Direktverbrauch wird in beiden Ansichten angezeigt, natürlich jeweils auf die Daten des S0-Zählers bezogen. Interessant wäre natürlich der Vergleich der Werte aus Solarweb mit den Werten vom Zweirichtungszähler. Jeweils Einspeisung und Netzbezug für 2018 und 2019.


    Von dem Zähler habe ich 2018 kein Foto gefertigt, das meine Zahlen belegen kann, stimmten aber mit den Angaben oben überein.

    Für 2019 sieht das Ergebnis im Solarweb so aus:

    Gesamtertrag 19,7 MWh (abzüglich Ertrag aus 2018 von 10..139 kWh ergibt das einen Ertrag von ca. 9,35MWh. Das bestätigt Solarweb.



    Lt. Easy Meter (Zweirichtungszähler) Einspeisung (15.036 kWh) in 2019.

    Zitat


    Von diesem Einspeisewert subtrahiere ich den Einspeisewert aus 2018 und erhalte für 2019 einen Einspeisewert von 7.164 kWh. Solarweb bestätigt auch diese errechneten Werte.


    Ein Foto von 1.8.0 (Netzbezug) aus 2019 habe ich nicht gemacht. Es waren insgesamt 9.146 kWh für 2018 und 2019.


    Beim Netzbezug 2019 muss natürlich der Netzbezug aus 2018 subtrahiert werden, da ich nicht den Zweijahresbezug sondern nur den Einjahresbezug errechnen will. Also 9.146 kWh abzüglich 4.294 kWh aus 2018. Damit komme ich für 2019 auf einen Netzbezug von 4.851 kWh.


    In Bezug auf den Direktverbrauch erhalte ich plausible Zahlen, wenn ich die Angaben des WR in Bezug auf den Ertrag nehme.


    Nur dann bleibt der S0 (B+G)-Zähler bei den Berechnungen außen vor.


    Zitat

    In Post 1 gab es doch Bild 3 vom solar.web mir der Produktion, kann man da nicht auf Verbrauch klicken um dann die vom BG Etech übermittelten Werte abschätzen zu können?

    Das ist der Verbrauch 2018


    Und das ist der Verbrauch 2019

    Zitat

    Direktverbrauch ist da wirklich nur eine simple Subtraktion der Zählerstände. Erzeugung - Einspeisung = Direktverbrauch und Hausverbrauch - Netzbezug = Direktverbrauch.

    Da hat man gleich eine Kontrolle der Zähler, weil beide Rechenwege ja zum gleichen Ergebnis führen sollten, abgesehen von ein paar kWh Zählertoleranz.


    Das sieht dann bei mir so aus:


    1) Erzeugung - Einspeisung = Direktverbrauch

    19.661 – 15.036 = 4.625 kWh.


    Hausverbrauch - Netzbezug = Direktverbrauch

    15.221 – 9.146 = 6.075 kWh


    Die "paar kWh Zählertoleranz" erscheinen mir etwas hoch.


    1) Das entspricht den Direktverbrauch von 2 Jahren. Wenn ich von diesem Wert den Direktverbrauch aus dem Vorjahr (2018) subtrahiere, dann erhalte ich einen Wert von 2.358 kWh. Und den Wert habe ich auch ausgerechnet. Voraussetzung ist aber, dass der Direktverbrauch aus dem Vorjahr korrekt errechnet worden war.


    2) Mit dieser Methode komme ich nicht weiter.



    Derzeit warte ich noch auf die Antwort der Installationsfirma, die mir den Rechenweg erklären mögen.

    "Meter_Location" : "load",

    Da steht es schwarz auf weiß, der S0-Zähler sitzt im Verbrauchszweig und zeigt also auch den Hausverbrauch gesamt an. Wenn die Zahl für 2018 damit nicht schlüssig ist, stand der bei Einbau nicht auf 0, oder er misst falsch. Da aber die Werte im Solarweb logisch erscheinen, sollte er auch in Ordnung sein.

    Wenn der S0-Zähler des gesamten Hausstromverbrauch zählt, wie errechnet sich dann der direkte PV-Stromverbrauch?


    Bei einer anderen Frage hier im Forums habe ich folgenden Link gefunden. Wenn ich in diese Tabelle meine abgelesenen Werte (ohne den Wert des S0-Zählers, dafür den angezeigten WR-Wert der erzeugten kWh ) angebe, dann kommt das Ergebnis raus, welches ich auch errechnet habe. Die Frage, die ich mir dann stelle ist, welche Rolle spielt der S0-Zähler, wenn ich den in keiner Berechnung nutze?

    Zitat

    Gib doch mal xxx.xxx.xxx.xxx/solar_api/v1/GetPowerFlowRealtimeData.fcgi in Deinem Browser ein.

    Das sieht bei mir so aus:

    {

    "Body" : {

    "Data" : {

    "Inverters" : {

    "1" : {

    "DT" : 123,

    "E_Day" : 1249.2000732421875,

    "E_Total" : 19695690,

    "E_Year" : 35274,

    "P" : 529

    }

    },

    "Site" : {

    "E_Day" : 1249.2000732421875,

    "E_Total" : 19695690,

    "E_Year" : 35274,

    "Meter_Location" : "load",

    "Mode" : "vague-meter",

    "P_Akku" : null,

    "P_Grid" : 136.80355059789179,

    "P_Load" : -665.80355059789179,

    "P_PV" : 529,

    "rel_Autonomy" : 79.452865567472244,

    "rel_SelfConsumption" : 100

    },

    "Version" : "12"

    }

    },

    "Head" : {

    "RequestArguments" : {},

    "Status" : {

    "Code" : 0,

    "Reason" : "",

    "UserMessage" : ""

    },

    "Timestamp" : "2020-01-12T12:55:13+01:00"

    }

    }

    Zitat

    Hihi, dich als “Fehlerquelle“ hast du bereits verworfen? :) Wie sicher bist du dir, dass der Wert stimmt? Tippe ins Blaue hinein auf nen Übertragungsfehler. Falls der Wert doch stimmt, ist mein Post partielle Zeitverschwendung ;P

    Einen Ablese- Übertragungsfehler der einzelnen Werte kann ich ausschließen, da mehrfach kontrolliert.


    Zitat

    Bitte notiere den Stand des S0-Zählers und des 2.8.0 Zählwerks heute und dann die nächsten Tage immer mal wieder.

    Was ich jetzt schon sagen kann ist, dass beide Werte zunehmen.

    Das Easy Meter sollte ja der Zweirichtungszähler sein, also wäre das andere Teil der S0-Zähler für 70% weich und Monitoring. Der ist normalerweise im Verbrauchszweig montiert und zeigt den gesamten Hausverbrauch an, also unabhängig, ob der Strom aus dem Netz oder von der PV kommt. Das ist kein Erzeugungszähler, den Job übernimmt in dem Fall der Wechselrichter. Für den Direktverbrauch müsstest Du vom Zählerstand des BG-Tech den Netzbezug abziehen. Versuchs mal.

    Unter diesen Voraussetzungen hätte ich in 2018 einen Direktverbrauch von 5.844kWh gehabt. Mein Webportal sagt jedoch, dass es nur 2.270 kWh waren. Das kann es also auch nicht sein.