Beiträge von ManfredR

    Hallo zusammen,


    hat jemand eine Ahnung, was das teilweise Abtreten einer Grundschuld von einer Bank zur anderen kostet?


    211'000 Euro sind eingetragen,
    30'000 Euro sind getilgt,
    23'000 Euro sind bei einer zweiten Bank für die Photovoltaik-Anlage zu finanzieren, momentaner Zinssatz 4,79 anf. eff.


    Danke und Grüsse,
    Manfred


    Klar habe ich mir mittlerweile weitere Angebote eingeholt - das war auch immer meine Absicht. Das hier war halt nur das Erste, das zurückkam. Um bei Deinem Vergleich mit dem Auto zu bleiben: Ich kann mir eine teuere Karosse kaufen, die vermutlich länger läuft, weniger rostet oder was auch immer und vielleicht weniger Wertverlust hat, ich kann mir aber auch eine billige Kiste zulegen, die nach 5 Jahren zusammenbricht. Als Nichtfachmann bei Autos wie bei PV-Anlagen habe ich aber nicht die grosse Ahnung, wo der Hase im Pfeffer liegt, wo ich also aufpassen muss und wo ich was verschenke. Deshalb bin ich allen dankbar, die dieses Angebot beurteilt haben und hoffe, dass auch andere von dieser Diskussion profitieren könnnen.


    Danke und Grüsse,
    Manfred

    Hallo zusammen,
    mal abgesehen vom wohl zu teuren Angebot an sich - könntet Ihr Eure Meinung bzw. Erfahrung zu diesem Statement geben:


    Zitat von ManfredR

    ...
    Er meint auch, dass die rahmenlosen Module wesentlich besser bezüglich Schmutzabweisung und temporärer Verschattung (Schnee) sind. Ausserdem hält er die Rahmenmodule für nicht langzeitstabil, da die Rahmen angeklebt sind und sich mit den Jahren am Rand Schmutz absetzen kann und sie schlimmstenfalls aus der Befestigung fallen können.


    Irgendwie scheint mir das nicht ganz widersinnig - die Rahmen werden ja geklebt und sind dann über Jahrzehnte ziemlich extremen Bedingungen ausgesetzt (Ich will ja keine Sonnenschirme davorstellen :wink: ). Kann es da nicht sein, dass irgendwann mal der Kleber nachgiebt und im schlimmsten Fall ein oder gar mehrere Module sich lösen könnten? Wie sind da Eure mehrjährigen Erfahrungen?


    Danke und Grüsse,
    Manfred


    Der genaue Typ steht nicht im Angebot. Er meinte aber, dass es demnächst ein Nachfolgemodell geben würde, dass er bei Verfügbarkeit verbauen würde - also dann wohl das SB5000TL-20. Aufbau ist im UG (Wohnbereich) an einem trockenen, sauberen Ort.


    Grüsse,
    Manfred

    Hi,


    erst mal Danke für die Beiträge. Optik ist nicht massgäblich - wir sehen es eh nicht :) und wirtschaftlich sollte die Sache schon sein. Der Solateur begründet den Vorteil der rahmenlosen Module in erster Linie damit, dass sie nicht aus der Halterung fallen können und weniger anfällig für Verschmutzung und Verschattung durch Schnee sind. Einen Herstellernamen für die Edelstahlunterkonstruktion habe ich nicht. Der Mehrwert setzt wie folgt zusammen:


    100€/kWp für die aufwändigere Unterkonstruktion (zweilagige Kreuz-Konstruktion)
    100€/kWp für höhere Kosten durch Edelstahl in der Underkonstruktion
    80€/kWp für Montagezeit - Mehraufwand Unterkonstruktion
    80€/kWp für Montagezeit - Mehraufwand für rahmenlose Module
    50€/kWp für Wechselrichter IP65 statt IP54
    300€/kWp Solarmodule - Preisdiffferenz im Vergleich zu importieren Modulen aus China/Indien.


    Gibt zusammen 710 €/kWp Mehrkosten.


    Scheinbar werden Grossanlangen (wozu unsere sicher nicht gelten wird :wink: ) wohl ausschliesslich mit rahmenlosen Modulen ausgeführt.


    Grüsse,
    Manfred

    Hallo zusammen,
    könntet Ihr mal einen Blick auf das erhaltene Angebot richten:


    Angaben zum Dach und Lage:


    Standort: nahe der deutsch/schweizer/französischen Grenze - ca. 15km,
    Dachneigung: 43°
    Ausrichtung: 30° Süden, Richtung Westen (Angabe ~90% Ertragserwartung)
    Art der Dacheindeckung: Ziegeldach



    Angaben aus dem erhaltenen Angebot:


    kWp Leistung (Gesamtleistung der Anlage): 5,76kW
    Module (Bezeichnung/ Anzahl): Biosol oder Solara 180Wp Laminat/ 32 Stück - rund 44qm
    Wechselrichter ( /Marke/Anzahl): SMA SunnyBoy, SB 5000 TL, 2 Srings a 16 Module in Reihe verschaltet
    Montagesystem ( Marke) : Komplett aus Edelstahl, Kreuz-Konstruktion
    Montage ( ja/nein): incl. Montage - "Schlüsselfertige Montage"


    kWp-Preis ( netto, bitte lasst uns diesen Preis nicht für jedes Angebot selbst rechnen): Gesamtpreis (netto) 30.870€, 5360€ pro kWp (netto)
    Verschattungen ( ja/nein): nein
    Freier Zählerplatz vorhanden?: ja, ist vorhanden
    Andere Besonderheiten:
    Betriebsdatenerfassungssystem Sunny Boy Control Light., 25 Jahre Herstellergarantie, 80% Leistungsgarantie, Wechselrichter IP65 statt IP54)


    Der Solateur sagt, dass durch die Verwendung von Laminatmodulen, Edelstahlbefestigung, Wechselrichter und Solarmodule ein rechnerischer Mehrwert von ~700€ pro kWp erzielt wird.
    Er meint auch, dass die rahmenlosen Module wesentlich besser bezüglich Schmutzabweisung und temporärer Verschattung (Schnee) sind. Ausserdem hält er die Rahmenmodule für nicht langzeitstabil, da die Rahmen angeklebt sind und sich mit den Jahren am Rand Schmutz absetzen kann und sie schlimmstenfalls aus der Befestigung fallen können.


    Danke und Grüsse,
    Manfred