Beiträge von agerhard

    Kann man beim Neubau schon gleich den Messstellenanbieter frei auswählen ?

    Wenn man nichts tut bekommt man ja die Messstelle vom Netzbetreiber . Könnte ich aber für unsere geplante 29 KWp Anlage schon gleich einen Zähler von ComMetering nehmen ?

    Ja, das geht. Bedarf aber Feinabstimmung von ComMetering mit dem VNB, da der Zählpunkt zu dem Zeitpunkt noch keine eigene ID in den Systemen hat. Habe das gerade selber durch und es hat geklappt.

    Da sieht man es mal wieder - die Baustelle hat mich noch zu sehr im Griff. Habe euer Tarifangebot über prokon noch gar nicht mitbekommen. Gerade mal die Historie von der ehemaligen GmbH zur heutigen Genossenschaftsform überflogen. Scheint jetzt ja auf gesunden Füßen zu stehen.


    Mit dem EEG/ComMetering-Bonus ist der jährliche Aufpreis bei 4.000 kWh <50EUR ggü. meinen Stadtwerken. Ich denke, da weiß ich wo ich hingehe :-)


    Gruß,

    agerhard

    Hallo zusammen,


    bin ebenfalls gerade am Abfragen der Stromanbieter bzgl. Tarif ohne Kostenanteil für gMSB. Rückmeldung von Greenpeace Energy ist, daß sie es indirekt abbilden können. Zur Jahresendabrechnung die Erstattung der gMSB-Kostenanteile anfragen, dann werden diese entsprechend erstattet. Abschätzung: 10 EUR/Jahr.


    Andere tun sich sehr schwer mit dem Thema.


    Gruß,

    agerhard

    ComMetering : kurze Frage bzgl. alternativem Erzeugungszähler. Da ich die erste Anlage <7 kWp anschließen werde, habe ich keine Verpflichtung einen "offziell erforderlichen" Erzeugungszähler zu installieren.


    Kann ich meine Erzeugungsdaten dennoch bei euch in der Visualisierung abbilden? Z.B. einen eigenen SDM630 ModBus installiieren und von euch zusätzlich am Kommunikationsmodul "Meteorit" anschließen lassen, der neben dem Zweirichtungszähler dann ebenfalls seine Daten zu euch sendet?


    Gruß,
    agerhard

    Zitat von i-moove

    Bei mir ist es nun auch passiert. Zähler sind gesetzt....


    Hallo i-moove,


    kurze Rückfrage: sehe ich richtig, daß das Kommunikationsmodul "Meteorit" oberhalb vom eHz-Zähler im RfZ eingebaut worden ist?


    Kannst du die Verkabelung in Richtung EDV-Netzwerk im Feld nebendran kurz erläutern?


    Danke dir.


    Gruß,
    agerhard

    Hallo Thomas,


    so wie ich es verstehe - JA.


    Der Zähler gibt dem WR die Information, ob es einen direkten Verbrauch im Haus gibt, welcher versorgt werden kann anstatt einzuspeisen. Greift ggf. einer Abregelung um die 70% einzuhalten vor.


    Wie sich das bei O/W-Auslegung verhält kann wohl nur Kostal beantworten.


    kostal Produktmanagement: könnt ihr mal intern nachfragen, was passiert wenn der Plenticore keinen Zähler angeschlossen bekommt?


    Gruß,
    agerhard

    Hallo Thomas,


    nach meinem Verständnis benötigst du den EM300 nur, wenn du einen Batteriespeicher einbinden möchtest oder Bedarf an den Datenauswertungen (ggf. Visualisierung) hast. Wenn ersteres nicht der Fall ist und letzteres anderweitig erfolgt (z.B. Kostal Portal oder Commetering), dann - NEIN.


    SMD630 reicht für den WR zur Erkennung des aktuellen Hausverbrauchs.


    Gruß,
    agerhard