Beiträge von ZeroDown

    Hallo,

    Auch auf die Gefahr hin, dass ich es falsch verstanden habe.

    Als Kaskade würde ich Bezeichnen, dass z. B. 2x750W genommen wird und dann erst das erste voll ausgelastet wird und danach erst das zweite zugeschaltet wird, oder?

    Aber wenn ich mir das Diagramm anschaue, und betrachte dass ich es nicht unter 20% regeln kann, also immer zwischen 93.% und 96% betreibe.



    Im Gegensatz zu dem RSP 750-48, das hier gelobt wird:

    Hallo emhopa,


    Ich hatte vor den ladestrom zu Regeln, nicht die Spannung! Das über einen kleinen PWM anhand der Sonne.

    Kann man ja machen, dass ab 300W Überschuss gestartet wird bis 1,5 kW hoch!

    Wie gesagt, hier bei einem wirkungsgrad von 96% verspreche ich mir viel. Dieser ist auch höher je näher ich an das maximum gehen. Da ich mit 20,8kWp wahrscheinlich oft im max lade würde ich das so lieber machen, als 2 Stück zu kaskadieren.


    Danke und Gruß

    Marco

    Sagen wir mal so, es hat schon einen Grund, warum sich auf den 116 Seiten vorher das RSP-750 als optimale 48V-Lösung (Preis-Leistung; Steuermöglichkeiten etc.) herauskristallisiert hat 8o

    Und wir haben etliche Alternativen durchgekaut...

    Hallo Passra,

    ich hab jetzt zu diesem Typ noch nichts gefunden, aber das Datenblatt ist sehr Vielverprechend.

    Der RSP750 sagtb ei 48V ca 92% Wirkungsgrad, das UHP spricht bei 48V ca 96%.

    Der Preis ist etwas günsitger als 2 x RSP 750 verschalten und der Wirkungsgrad denke ich spricht für sich


    Link UHP-1500-48 PDF


    Ich hab eine größere Grundlast, vor allem im Winter, da die modulierende WP da sehr schön konstant arbeitet. Daher möchte ich mindestens mit 1kW laden können, hier knapp 1,5kW gefällt mir sehr gut.


    Viele Grüße

    Marco

    Hey Leute,

    auch wenn ich mit der Frage jetzt als Depp da stehe, aber ich habs noch nicht gerafft.

    Wir sprechen doch mit EEG 2021 von allen zukünftigen Anlagen , oder?

    Also meine aktuelle Bestandsanlage mit 20,8 kWp hätte mit den aktuellen Infos (die erst möglicherweise morgen bestätigt oder demnächst geändert werden) keine Änderung, weder auf RSE noch auf EEG Umlage.

    Alle möglichen Erweiterung (ab 2021) gelten dann nach neuem Recht und Bestandsanlagen werden nicht dazu gezählt, oder?

    Oder bin ich total auf dem Holzweg?


    Danke

    Gruß
    Marco