Beiträge von k-siegi

    Hallo Nachtstrom ! Danke für die Information . Die Idee mit der LKW 48 Volt Lichtmaschine war mir deshalb Sympatisch , weil die Regelung schon mit drann ist und ich die Leistung schön über die Drehzahl beeinflußen kann .
    Ich habe einen Indischen 10 Ps Wirbelkammer - Dieselmotor schon Lagernd - den würde ich so mit 1100 U/min laufen lassen und die Übersetzung so wählen , das die Lichtmaschine ca. 50 A bei 50 Volt Liefert . Damit währen sowohl die Lichtmaschine als auch der Dieselmotor im Teillastbereich - zum Dazuladen zu meiner 20Kwp PV an Schlechten Tagen und im Winter würde mir das Reichen und die Abwärme könnte ich auch Nutzen . Gruß Siegi

    Guten Abend zusammen ! Meine Eigenversorgungsanlage läuft jetzt einen Monat - Zeit für eine Zwischenbilanz .
    Es wurden 1370 Kwh Erzeugt und Verbraucht - Der Höchste 24 Stunden Verbrauch waren 105 Kwh der nidrigste waren 22 Kwh.
    Der Durchschnitt waren 44,19 Kwh / Tag .
    Zu der Frage , wie man einen solch Hohen Verbrauch haben kann , meine Erklärung : Es Laden während der Woche Täglich
    3 bis 4 E- Autos welche im Jahr zusammen ca. 55 000 Km Abspulen - dazu wird 2 bis 3 mal die Woche der E Stapler geladen.
    Dazu kommen noch zwei Haushalte inkl. Warmwasserbereitung .
    Zu dem Thema " BHKW gibt es nur mit Netzeinspeisung " : Ich habe mir schon einen Indischen Dieselmotor besorgt und suche
    noch eine 48 Volt Lichtmaschine von einem LKW oder Buss .
    Es gibt in China einen Hersteller " chistar " , der hat 48 Volt 70A - LKW Lichtmaschinen mit Regler im Programm - Leider komme ich da nicht rann - - - Eventuell kann Jemand aus dem Forum Helfen .
    Dann hätte ich ein BHKW mit dem ich direkt in meine Batteriebank einspeisen könnte . Grüße aus Niederbayern Siegi

    Guten Abend zusammen ! Ich habe 3 x Vario-Trac und 1x Variostring ( für die 7 Kwp Dünnschicht) .
    Die Laderegler laufen sehr Sauber - Das mit den Spannungs-Schwankungen kann ich nicht bestätigen - die Phasen haben maximal 2 Volt Differenz .
    Ich Habe pro Phase zwei Studer Xtender XTM 4000/48 .


    Mein Stromverbrauch vom 7.5.2017 bis Heute den 28.5.2017 sind 977 Kwh .


    Gruß Siegi

    Hallo Stromsparer99 ! Deine Idee mit dem BHKW das direkt auf die Batteriebank drückt - hatte ich auch - ich verfolge sie immer noch !
    Ich habe mir eine "Insel" gebaut mit zur Zeit 20Kwp PV ( habe noch 11Kwp die noch nicht montiert sind - warte damit erst mal ab)
    ich habe dazu 48 Kwh Nutzbaren Speicher- 48 Volt System BYD und ein 16Kw Dieselaggregat als Notnagel .
    Als Laderegler und Batteriewechselrichter habe ich "Studer" .
    Das Dieselaggregat ist nur als Notstromversorgung gedacht .
    Für das BHKW habe ich mir schon einen 10PS Indischen "Petter" Wirbelkammer Nachbau - Dieselmotor gekauft .
    An den Petter Diesel möchte ich eine 70A - 48 Volt LKW -Lichtmaschine anbauen und dann bei Bedarf mit ca. 50 A in die Batteriebank drücken . Wenn der Petter Diesel läuft - würde auch die Wärme gebraucht .
    Was mir noch fehlt ist die 48 Volt Lichtmaschine - die Habe ich zwar schon " csistar " in China gefunden , bekomme aber keine Antwort und somit auch keinen Preis .
    Die LKW Lichtmaschine ist mit Regler - der bei 57,5 Volt abregelt , also genau Richtig für meine BYD Eisenphosphat Anlage -die hat 57,6 Ladeendspannung .
    Ich habe mich vom Versorger weggeschaltet und binn seit 20 Tagen auf "Insel". Gruß Siegi

    Hallo alterego ! Wie sieht es aus , wenn ich nach Panzersicherung und EVU Zähler einen Umschalter setze .
    Netz - 0 - Insel , dann ist ja die Eigenversorgungsanlage nach EEG 2017 meiner Meinung nach nicht mit dem Netz verbunden.
    Dann kann ich zwar nicht Einspeisen - (ich persönlich will das auch nicht ) , aber ich kann z.B. bei längerer Abwesenheit oder
    Arbeiten an der Insel - von Insel auf Netz schalten .
    Ich habe dann die Monatliche Zählergebühr und vermutlich einen Höheren Strompreis ,aber für die wenigen Kw fällt das nicht
    ins Gewicht . Ich hätte aber peer Umschalter im Notfall Netzzugang .


    Gruß Siegi

    Guten Abend zusammen ! Die suche des Gehäuse von der Leaf Batterie hat sich erledigt .


    Ich habe in meinen Leaf eine Neue Batterie einbauen lassen und meine Alte Batterie zerlegt .
    Somit habe ich jetzt einige Leaf Zellen zu verkaufen und ein Leaf Batterie- Gehäuse mit Inhalt , ohne Zellen wie ich es gesucht habe :wink: . Gruß Siegi

    Hallo machtnix ! Wie werde ich meinen Stromverbrauch messen ? keine Ahnung - muß ich den überhaupt messen wenn ich eine
    Insel binn .
    Bis Mitte letzten Jahres war es anscheinend so , das auf dem Grundstück auf dem die Insel ist keine Leitung vom EVU sein durfte . ´War eine Leitung vorhanden mußte man für seinen Inselstrom EEG - Umlage zahlen und zwar beim Einspeichern und
    beim Ausspeichern noch einmal - für den direktverbrauchten Eigenstrom nur einmal :roll: .
    Gruß Siegi

    Hallo zusammen ! Ich hätte gerne zu dem Text noch Informationen . @^^^^ Du kaufst keinen Strom dazu, sondern versorgst Dich zu 100% mit der Anlage selbst. Dann kannst Du sogar am Netz bleiben, im Sommer die Überschüsse verkaufen und brauchst keine Insel bauen.
    Ein Speicher, der die Selbstversorgung garantiert und eine automatische Netztrennung, um einen unbeabsichtigten Netzbezug zu vermeiden ist in diesem Fall zwingend.


    Für mich wäre das die interessanteste Lösung:
    100% Eigenversorgung mit EE-Strom im Netzparallelbetrieb ohne EEG-Umage für den selbst verbrauchten Strom zahlen zu müssen.
    Falls die 50 kWp dazu nicht ausreichen, gern noch eine neue Anlage dazu, die dann aber für den Winter optimiert, also steil aufgeständert auf 50 oder 55° Neigung. Oder einen Tracker dazugestellt.
    Dazu der passende Speicher, fertig ist die Eigenversorgung.
    Du hast maximal preiswerten Eigenstrom, hast alle Vorteile der Stabilität, die das Netz bietet und kannst sogar noch Strom verkaufen.^^^^ @


    Ich baue mir gerade eine Inselanlage auf .
    PV- 33Kwp / Speicher 48 Kwh : alles auf Eigenem Grundstück / Haus - nur zur Selbstversorgung ohne Netzeinspeisung !


    Frage : Wenn ich das Netz am Hausanschlußkasten durch entfernen der Sicherungen und Wiederverblomben des HSA
    Trenne , fällt dann EEG - Umlage an?
    Danke im voraus ! Gruß Siegi

    Hallo Dachssolar ! @^^^^ Anschaffung E-Auto - Speicher - Heizstab^^^^ @ - Die Beste Ide . Womit wir wieder fast am Anfang
    der Diskusion sind . Möglichst viel selbst benötigte Energie durch Eigenen Strom ersetzen , bei 3,5 Cent / Kwh kanst Du
    auch direkt damit Heizen .
    Ausserdehm haben wir ja 2020 1 Million E - Autos auf unseren Straßen und wenn noch mehr Anlagen auslaufen reicht das
    garnicht . :wink:
    Das einzige das diese Entwicklung noch bremsen kann ist das die Deutschen Hersteller mit der Produktion nicht nachkommen
    und uns die Ausländischen Hersteller nicht beliefern weil unser E-Auto Markt zu klein ist :ironie: