Beiträge von Datenpaul

    Ich möchte legetlich die 3,25 mit dranhängen mehr nicht.

    Deshalb die Frage mit der Zählergeschichte.

    Momentan habe ich 2 Richtungszähler für allgmein Strom

    1xDoppeltarif für WP,hatte überlegt alles auf den Doppeltarifzähler zu legen und den Doppeltarif abzumelden.

    Somit würde sich mein Eigenverbrauch erhöhen und die Wärmepumpe mehr durch PV versorgt.

    Gibt nur noch das Carport mit 36m². Randbereiche zum drumrumgehen müssen zwecks zugang Hausdach bleiben.

    10 Panel 325kwp liegen hier schon zur Montage bereit. Auf dasHaus im Bauhausstil kommt nichts drauf weil kein vernünftiger Leitungsweg zur Verfühgung steht und ich auch nicht mit Kanälen oder Rohr oder sonstigen Kram an der Fassade anfange.

    Dachdurchführung scheidet auch aus.

    Zum einsatz soll ein Solax x1Air 3.3 kommen da auf dem Gartenhaus ein X1Mini verbaut ist und so die gleiche Cloud genutzt wird.

    Also einfach Carort belegen und den neuen WR mit ans Netz? Meldung an Netzversorger& Markstamm ?

    Hallo Freunde des Forums,


    ich habe derzeit einen 1,1 kWp auf dem Gartenhaus die über nen 2 Richtungszähler Eigenverbrauch mit Überschusseinspeisung macht.

    Nun möchte ich aufs Carport auch einen Anlage bauen mit 3,25kWp.

    Muss für die neue Anlage nen sep. Zähler oder wie läuft das?

    Was muss ich wo anmelden?

    Ich würde gerne bei einem Zähler bleiben:)


    gruß Björn

    Freundliches Hallo in die Runde :)


    Habe vor mein Carport mit ner PV zu bestücken.
    Soweit so gut, Leitungen liegen schon Drausen.
    Kann man das so bauen bauen?
    Oder müssen die Zähler anders positioniert werden?
    Kleine Skizze im Anhang


    Hoffe Ihr könnt mir da ein paar Tips geben.
    Die Anlage soll eigentlich nur den Standbybedarf am Tag abpuffern.

    Dateien

    • PV.pdf

      (412,14 kB, 207 Mal heruntergeladen, zuletzt: )