Beiträge von Setesh

    Danke an alle für das umfangreiche Wissen und für die tolle Hilfe.


    @parallel
    Ich hab das mal aufgezeichnet. Brauche recht viel Kabel dafür, im Gegensatz zur jetzigen Anordnung.



    Stimmt das so? Wo soll ich nun die Sicherungen (zB. NH00) einbauen? immer von einer parallelen Bank zur nächsten?


    PS: wegen der Gasung, jetzt bin ich noch etwas beruhigter :danke:

    Danke für die Hilfe


    Meine Kupferkabelschuhe sind verzinnt, aber die Idee mit Vaseline ist noch aufgreifungswürdig.


    Die Batterien würde ich dann auch verbinden, jedoch mit Sicherungen, anstatt der dünnen Kabel, obwohl es sicherlich die billigere Lösung wäre :mrgreen:

    Wieviel Unterschied bei der Spannung wäre bei dir kein auseinanderdriften? Hatte schon +/- 0,2 V zwischen den Batterien


    Was sagt ihr zu der Idee mit der zusätzlichen Verkabelung?


    @Verbinder:
    Alles brav mit Kupfer gemacht, Kabel kurzschlusssicher.
    Wobei kannst du mir erklären was bei Alu passieren könnte?

    Danke an alle Inputs, ich habs inzwischen richtig gut am Laufen.
    Auch der Balancer macht seine arbeit brav (Anordnung siehe Bild 1)



    Jedoch ist mir gestern etwas aufgefallen. Ich betreibe immer 4 Stück 6V Batterien in Serie und die Serien 4x parallel. Der Balancer kann immer nur 2 Batterien zusammen (12V) mit dem anderen 12V Block ausgleichen. Nun hatte ich gestern bei der ersten Serie bei Batterie 1 +0,12V, Batterie 2 -0,12V, Batterie 3 -0,09V Batterie 4 +0,09V zur Gesamtspannung gemessen. Also in Summe hat es wieder gepasst. Die zweite Bank war fast genau verkehrt herum.


    Nun meine Frage, kann ich wie in Bild 2 beschrieben, zusätzlich die Batterien Verbinden, natürlich mit Sicherungen, und somit noch mehr Gleichgewicht ins System bringen?



    Danke, lg setesh

    Hallo


    Da hast du was falsch verstanden, da passt schon alles. Eine Batterie hat 5 Zellen zu je 1,2V; 4 in Serie ergeben 24V und das ganze bei mal 4 da parallel. Insgesamt 16 Batterien.
    Die Stringspannung liegt bei ~60V.


    Es sind die richtig guten Nickel-Cadmium (NiCd) Batterien ;)


    Schaltet der PIP nur auf "Durchzug" und geht er bei Unterschreiten wieder an, oder fällt/brennt eine Sicherung?

    Hallo


    Ich hätte da eine Fragestellung zum Laden


    An meinem PIP 2k-24 von Voltacon hängen NiFe NiCd Batterien. Das System läuft super, jedoch wurde im Forum schon oft über Sulfatierung gesprochen. Das heißt ich müsste auch mal die Batterien zum gasen bekommen. Derzeit hab ich beim Laden das Maximum was der PIP schafft eingegeben, 29,2 Bulk, 29,1 Float.


    Nun würde ich gerne zur Erweiterung und zur Batteriepflege noch einen MPPT Regler und Panele anschließen, welcher bis 34V laden kann.


    Wobei, wenn ich die Anleitung der Batterien richtig lese, kann ich bis auf 20Zellen (4 Batterien zu je 5Zellen) x 1,7V = 34V gehen.
    Wenn ich jedoch dir Beschreibung vom PIP richtig verstehe, schaltet der bei einer Spannung von mehr als 31V ab?
    https://voltaconsolar.com/conversol-2kva-24v.html


    Was wäre nun die bestmögliche Lösung?
    Danke an alle jetzt schon für die Antworten!


    Lg Setesh