Beiträge von binepeter

    Hallo zusammen,

    wäre das Bild im Anhang (habe ich im Internet gefunden) eine Version, die ich bauen lassen könnte, wenn ich


    Nutzer 1: Allgemeinstrom (für mich als Vermieter)

    Nutzer 2: Strom Erdgeschoß / Gastonomie


    an die PV hängen würde und


    Nutzer 3 & 4 laufen "an der PV Anlage vorbei" mit einem 100% Bezug vom Energieversorger?


    Würde dann Nutzer 2 noch einen eigenen Bezugsvertrag vom Energieversorger haben plus eine Belieferung durch mich oder müsste ich ihm 100% lieferung anbieten mit Kauf meinerseits beim Energieversorger bei Nacht?


    Ich danke für Eure wertvollen Tipps

    Viele Grüße

    Peter

    anbei ein Foto (sorry, von mir als Laie gezeichnet).

    Alt ist die heutige Situation, Erdgeschoß und Pächterwohnung hängen an einem Zähler, Allgemeinstrom (Treppenhaus etc.) gibt es für mich als Eigentümer nicht.


    Neu wäre meine Idee, den Haus-Elektriker zu beauftragen, einen neue Schranksituation zu bauen mit Zählern für Allgemeinstrom, Gaststätte (Gewerbe), Wohnung 1.OG und Wohnung 2.OG


    Die PV Anlage würde ich gerne nutzen zur Versorgung von Allgemeinstrom (wenn es sinnvoll erscheint) sowie zum Verbrauch in der Gaststätte. Die beiden Wohnungen machen für mich wenig Sinn.


    Wo kann ich nun die PV Anlage dazwischen schalten, dass - wenn Strom in Produktion ist - die Gaststätte damit versorgt werden kann, diese aber genauso vom Netzbetreiber versorgt wird, wenn keine Sonne scheint.


    Und wie mache ich welche Zählersituation, damit wir das alles im Blick haben und wir rechne ich was ab.


    Sorry für die vielen Fragen und danke vielmals an jeden, der Hilfestellung leistet


    Viele Grüße

    Peter

    Zeichne doch mal selbst was du dir vorstellst. Die unbeteiligten Mieter interessieren nicht da die jeweils von der Sammelschiene im Zählerschrank abgehen.

    Soll PV vorrangig von Gewerbe ODER Allgemein verwendet werden oder soll der PV-Verbrauch anteilig nach Gesamtverbrauch zugeordnet werden?

    Damit es nicht akademisch wird: Was genau ist dein Ziel. (Möglichst kurz und übersichtlich.)

    pflanze :

    Nun bin ich wieder aktiv an dem Projekt dran und habe mir alles von Dir/Euch durchgelesen.

    Das hast Du wirklich wunderbar auseinander gebröselt.


    Darf ich Dich hierzu noch einmal was fragen:

    In den Links, die Du gepostet hast, ist ein Dokument der Stadtwerke Troisdorf mit 9 verschiedenen Messkonzepten.


    Welches davon könnte ich für meine PV Anlage verwenden, wenn ich zum Beispiel den Zähler Allgemeinstrom sowie Zähler Gastronomie mit dem Sonnenstrom versorgen will, 2 weitere Mietwohnungen aber nicht?


    Wie würde das zeichnerische Modell dazu aussehen?
    Ich finde die bebilderte Darstellung hervorragend, da ich nicht vom Elektrofach bin und mir es so einfacher zu verstehen macht.

    Habe für alle Anlagen bisher bei 1&1 einen Datentarif D-Netz (ich glaube, das ist bei 1&1 Vodafone), funktioniert eigentlich überall. Bei den Anlagen mit Übertragungsproblemen ist eher der Standort des Modems blöd und zudem hat die Fritzbox LTE keinen Anschluß für eine externe Antenne.


    Daher suche ich eine gute Hardware Alternative mit externem Antennenanschluß zum Test/Austausch der Fritzbox

    Hallo,

    darf ich fragen, was Du für einen LTE Router mit welcher Außenantenne verwendet hast? Muss für 2 Anlagen eine neue Modemalternative schaffen, da das bisherige Fritzbox LTE Modem (ohne externen Antennenanschluß) eine schlechte Verbindung herstellt


    Viele Grüße

    Peter