Beiträge von match95

    Die Anlage soll auf dem Dach des Ladens installiert werden. Der Strom wird komplett für den Einzelhandel genutzt. Der Speicher soll für die Erhöhung der Eigenverbrauchsquote genutzt werden. Wieso würdest du dir das nochmal genau überlegen?

    Besten Dank für eure Ausführungen. Ihr habt mir sehr weitergeholfen! :danke::danke::danke::danke:


    Nun stehe ich vor einem weiteren Problem:


    Ein Einzelunternehmer (Lebensmitteleinzelhandel) kauft sich eine PV mit Speicher. Gewerbesteuerrechtlich stellt dies zwei Betriebe dar und somit hat man zwei Freibeträge, das ist klar.
    Läuft es hier ansonsten mit dem Eigenverbrauch (im Unternehmen Lebensmitteleinzelhandel) genauso ab wie bei der GmbH, also keine Besteuerung?


    Eine letzte Sache noch :D Finanziert werden soll es über das KfW 275 Programm. Handelt der Betreiber des Lebensmittelgeschäfts dann als natürliche Person, wenn der Kredit aufgenommen wird, oder als Unternehmen?

    Hallo,


    ich hätte eine Frage bezüglich des Betriebs einer PV Anlage mit Stromspeicher, die sich bei der Bearbeitung meiner Bachelor-Arbeit ergeben hat. Darauf habe ich bisher leider noch keine Antwort gefunden.


    Ausgangsfall: Eine GmbH (Logistikunternehmen) möchte sich eine PV Anlage mit Stromspeicher installieren für den Eigenverbrauch und die Überschusseinspeisung. Wie wird die PV Anlage nun behandelt? Handelt es sich um einen eigenen Gewerbebetrieb in Form eines Einzelunternehmers? Oder gliedert sie sich in die bestehende GmbH ein? Und wie wird dann vor allem der Eigenverbrauch steuerlich behandelt? Bei Privatpersonen ist das mit der unentgeltlichen Wertabgabe ja sehr eindeutig.
    Zum Betrieb einer PV Anlage über eine schon bestehende GmbH habe ich nach inzwischen sehr langer Recherche leider nichts gefunden.



    Besten Dank schon mal für die Antworten. Ich bin für jede Hilfe sehr dankbar! :danke: