Beiträge von KKB68

    Moin.


    Du schriebst das die Technik der Ästhetik folgen muss, willst aber gleichzeitig günstig bauen - das beißt sich...

    Die Entscheidung zur PV hin widerspricht Deinen Ansichten zu EE bzw. ist Dein Wissensstand nicht ausreichend um die Vorteile darin zu sehen. Das zeigt die Begründung zur angedachten Anlagengröße.


    Aber anyway, wenns Dir danach ist, Bau so wie Du es für richtig hälst, die Notstromprepperei würd ich aber schlicht mit nem Dieselagregat lösen, deutlich billiger und bei entsprechender Auswahl mit diversen Materialien zu betreiben.


    Viel Glück!

    Moin.


    Und damit der geneigte Leser der Qualitätsjournalie (Focus) auch ja genug nachgrübelt wie schlimm das mit den EE noch wird haut so eine schwarze Null wie der Herr Fleischhauer fein vereinfachte und unbelegte "Fakten" an exponierter Stelle raus. Das übliche BlaBla, der Strom kommt aus französischen AKW, es gibt neue Reaktortypen die den Atommüll verschwinden lassen u.s.w. - aber so erreicht man Massen...


    (Ich hatte die Wahl zwischen diversen Frauenverblödungsheften, Autofetischistenzeugs und dem Focus, schaute dann aber lieber doch aus dem Fenster... - bemerkenswert waren dann allerdings die sehr zustimmenden Komentare eines Akademikerpaares (Arzt/Anwältin)... die waren während der Lektüre relativ lautstark des Autors Meinung... )

    Moin.


    Jupp, kann man mit dem Zollstock machen, geht aber auch ohne wenn man gleich den Ziegel (4) links neben dem Auszubauenden (5) anhebt. Rechte Hand am unteren Rand, leicht anlupfen, mit der Linken ziemlich weit oben in den Spalt fassen und damit (4) und (1) gleichzeitig anheben. Dann mit Rechts Ziegel (5) mit ein wenig wackeln/drehen unter (2) rausnehmen. Bei den neueren "Tieffalz" ist die Zollstockmethode aber Kräfte/Fingerschonender... bei Glasierten/Edelengobierten sowieso besser für die Optik.... Wenn der Ortgang sauber geschraubt ist bleibt einem bei Randhaken oft nur der Weg den komplett abzubauen, ist die bedeutend sicherere Methode... First ist meist etwas flexibler, da geht die 2. Reihe eigentlich immer raus (bei Trockenfirst!)


    Wir (Zimmerer) decken aber eh lieber etwas mehr ab, ist angenehmer beim Arbeiten...

    Das ganze Problem veschärft sich auch noch mit zunehmender Einschränkungen durch die Düngeverordnung. Um Brotweizen erzeugen zu können braucht die Pflanze relativ viel Stickstoff, ansonsten gibts wenig Eiweiß im Korn und das Mehl taugt nix. Dank den höheren Auflagen bauen aber mehr Futter an anstatt Brotweizen... Und das obwohl man ja eigentlich weniger Fleisch produzieren will...

    Moin.


    Sollte die Verordnung nicht eigentlich "nur" verhindern das zuviel gedüngt wird und damit der Krempel im Grundwasser landet?

    Restzahlung wissen wir noch nicht, das kommt am Ende der Leasing, da bin ich auch gespannt was die dann für das Auto haben wollen würden


    Kaufpreis wäre nicht sooo interessant gewesen, da wären wir bei 23.700 Euro plus Steuer gekommen. Letztlich auch noch okay für die Ausstattung aber so haben wir jetzt erstmal kein RIsiko was nach den 3 Jahren ist

    Moin.


    Ähem... ??

    Moin.


    Argl! Das liest sich grad so als ob "uns" nur entweder nur eine für (bzw. über ) uns entscheidende Politik oder (Gääähn...) "Der Markt" retten könnte.


    Warten auf Godot oder wie?

    Moin.


    Imho sind aber gerade die die das oben genannte Kapital halten eben nicht in der Lage aus dem "Konservativen" Gedankenfeld auszubrechen. Da wird dann lieber noch mehr in belanglose Dinge investiert oder auf mehr "Status" gebaut.


    Mein lieber Schwager (Finanzer, JEK >600k€...) ist so ein Kandidat, der kommt im Sommer nach 6 Jahren aus Asien zurück und lässt seine "Hütte" für 250k€+ umbauen. Auf meine Frage wie groß die PV dann wird und welche Wärmepumpe reinkommt (Das Haus ist aus 2002) gabs nur ein "Wozu das denn?"