Beiträge von PV-Starter1343x

    Mal als kleiner Gedanke. Wenn die Luft im Winter innen angesaugt und aussen abgegeben wird entsteht ein (sehr kleiner) Vakuum Effekt im Gebäude.


    Die fehlende Luft zieht sich also durch Fensterritzen & co. An anderen Stellen wieder in das Gebäude (kalt von Aussen).


    Dort wird sie vom Heizsystem aufgewärmt und erhöht den Energiebedarf im Gebäude.


    Die Lösung mag also die Effizienz der BWWP erhöhen aber kostet an anderer Stelle.


    Spannend wäre also dann höchstens wie viel Effizienter der Wärmeerzeuger gegenüber der BWWP sein könnte.


    Das Rechenspiel müsste aber ausgleichen das man Luft rauspustet die ja auch noch reichlich restwarm

    Ist im Vergleich zu Aussen.



    Der energetische Goldstandard müsste sein An und Abluft steuerbar nach innen- und aussen.


    Wenn Innentemperatur < Aussentemeratur Ansaugung Aussen


    Wenn Ablufttemperatur > Innentemperatur im Sommer dann Abluft Aussen


    Wenn Ablifttemleratur < Innentmeperatur im

    sommer dann Abluft Innen


    Wenn Ablufttemleratur im Winter > Aussentemperafur dann Abluft Innen


    Wenn Abluft im Winter < Aussentemperatur dann Abluft Aussen

    Danke, ja die hatte ich gefunden. Das blöde ist das die zu hoch sind als das man 3 Pylontecs unterbekommt in den Rack.


    Mir schien es da nach reichlich Suche keine „offiuielle“ Lösung zu geben und alles was ich so gefunden hab wurde mit selbstgebastelten Dingen gelöst.


    Ich hab mich jetzt für Gummi Abstandshalter 30mm Höhe / 12mm Durchmesser entschieden und jeweils drei von denen hinten zwischen die Batterien geklemmt.


    Temperaturbelastbar dauerhaft bis 100 Grad sollte auch reichen…

    Jetzt ja, super!

    Ne Steckdose an ACOut für den Notstromfall ist kein Endbenutzer Stromkreis? Okey.


    Dann verstehe ich das Konzept wirklich nicht.


    Aber muss ich glücklicherweise auch nicht…für solche Fragen wird dann der Elektriker eingespannt ☺️


    Aber irgendwie würde ich es doch gern verstehen merk ich grade (zweiter Edit lol).


    Wenn also Netz weg ist und der Victron üner ACOut an einer Steckdose Notstrom ausgeben kann.

    Dann soll der Notstrom aus dem Akku direkt so laufen: Victron-Kabel-Steckdose


    Ohne jegliche Sicherung?! Man hätte also 3700 Watt ungesicherten Outputt unbestimmter Dauer (je Akkugröße)…

    Dann hat der nen eingebauten Schutzschalter auf ACOut vemrute ich mal…

    J

    Bei mir kommt auch kein WR an ACOut. Der Multiplus wird nur ACIn angeschlossen…Stromausfall ist bei uns kein Szenario das oft eintritt und wenn dann 1 Stunde (in den letzten 10 Jahren…).

    an AC-Out kommt auch kein WR, sondern nur eine Steckdose - die dann immer Notstrom hat

    die 10€ würde ich investieren

    Ja Steckdose ist ne gute Idee eigentlich. Ich dachte ev. an die Heizanlage (Öl) aber so ist man flexibel.


    Gibt Installationen da ist ne PV auf ACOut damit die im Notstrom betrieb „Netz“ vorgegaukelt bekommt und weiter den Akku laden kann.


    Aber da hängt dann Steuerbarkeit der PV wenn Akku voll & weitere Sonne und sowas dran. Wird mir hier alles zu kompliziert für eine „Nachtstrom Speicher“ Installation…

    Ähm, kurze doofe Frage (häuft sich grade) - ich hab ein Samson SRK8 mit 3 Paylontecs geplant / stehen hier rum.


    Über Abstandshalter hatte ich mir bis Dato keine Gedanken gemacht weil auf den Foros bei 4xUS20000 alle vier Einheiten im Schränkchen klemmen auf Bildern.


    Offembar ein Fehler.


    Ich hab ja nun noch 6 Bohrlöcher (9cm) Platz und könnte so gesehen zwischen jeden der oberen Akkus je 3 Löcher (4,5cm) bringen (dann liegt der untere auf der Bodeplatte auf…) oder zwei Löcher (3cm) Anstand unter alle Drei.


    Und jetzt die Frage: wie schafft man den Abstand. Die Pylontec Dinger haben hinten ja keine Schraubpunkte.

    Ich brauche also irgendeine Halterung um Abstandsschienen ins Rack zu bekommen oder aber wie hier auf euren Fotos runte Abstandsfüsschen.


    Hab es mit diversen Suchen probiert und finde keine Abstandshalter Produkte. Für das SRK8.


    Oder benutzt man diese Schiene mit dem Samson Schriftzug dafür und braucht eine zweite? Ich hab die bislang mittig hinten aussen rangeklatscht als Stabilitäts Hilfe.

    Habe ich ja bereits geschrieben: Die 50A sind nicht nötig. Das ist halt die max. Durchleitungskapazität des Schützes im MP II.


    Der max. Strom ergibt sich aus den Verbrauchern am ACOut_1/2 + der max. Ladeleistung (3,6kW = rd. 16A).


    Mit 32A kann man also bei max. Ladeleistung noch rd. 16A durchleiten. Da die Größe der Sicherung im MP II konfiguriert wird, gehe ich davon aus, dass er die Ladeleistung reduziert, falls mehr am ACOut abgenommen wird. Da bin ich aber nicht sicher.

    Alles Klar.