Beiträge von Karl99

    Hallo, :danke:
    Also je mehr Antworten ich bekomme,
    desto mehr Möglichkeiten sehe ich :D
    Momentan würde ich SolarEdge bevorzugen und als bessere Lösung sehen,
    werde mich hier aber noch durchlesen, und nehme mir noch Zeit für die Entscheidung!
    Wobei solche Anlagen wie in Bremen die richtige Richtungen zeigen,
    da ich mir auch einen Speicher vorstellen kann, Gruß nach Bremen
    Bin natürlich weiter für gute Ratschläge offen.
    Schöne Grüße aus NÖ

    Hallo nach Deutschland,


    ich bin neu hier und komme aus Niederösterreich (Nähe Wachau),
    würde gerne die Fachkenntnisse in diesem Forum in Anspruch nehmen :D
    Ich habe mich im Forum schon durchgelesen,
    aber für mich bleiben doch noch einige Fragen offen!


    Derzeit ein Angebot:
    1 Angebot habe ich schon, aber NUR für das Süddach:
    8,3 kwp mit 32Luxor ECO Line P60 260 WP mit Fronius SYMO 8.2.


    Möchte die Anlage jetzt doch noch größer bauen,
    mit der neuen Planung komme ich auf 14,5 kwp!


    Satteldach:
    Süddach -18° Neigung 35° (vorgesehen 42 Module)
    West/Ostdach Neigung 45° (vorgesehen 14 Module)


    Belegung des Süddachs und zusätzlich Ost/Westdach,
    somit hätte ich zusätzlich morgens und abends die Energie!


    Ist so eine Belegung des Süddaches möglich,
    meine Bedenken sie die Verschattung in den Monaten Okt.-März.
    durch das West/Ostdach!
    Sollte man hier Module wegnehmen oder einen dritten String legen bzw.
    schafft hier die richtige Wahl des WR Abhilfe (Schattenmanagment)
    Ist eine Parallelschaltung Ost/Westdach möglich,
    könnte ich dadurch mit einem Wechselrichter auskommen?
    Wenn nein, wäre der zweite WR für Batteriespeicher möglich?


    Diese Anlage ist hauptsächlich für den Eigenverbrauch,
    Rest Einspeisung , Elektroauto ist auch schon vorhanden!


    Schon mal vielen Dank in voraus :danke:
    Schöne Grüße aus Österreich