Beiträge von Kaefermicha

    Ich bin dann aber tatsächlich gespannt wo der Strom für Hamburg herkommen wird wenn man gleichzeitig Brokdorf und Moorburg abschaltet.


    Wo kommt der dann rein physikalisch her - aus welchen Leitungen wird die Leistung nach Hamburg übertragen, und wo wird sie erzeugt?

    So, jetzt habe ich das Auto fast 3 Monate und dabei sind wir 7500km gefahren. Zeit für ein erstes Zwischenfazit:


    Grundsätzlich sehr zufrieden, will auch keinen Verbrenner mehr. Auto fährt sich toll, beschleunigt super.


    Top:


    IQ Matrix LED Licht: Immer Fernlicht an, reguliert automatisch weg wenn jemand entgegen kommt, Kurvenlicht, Schlechtwetterlicht. Absolut Super.


    "Allgemeiner Reifegrad" - ausgenommen Software. Das Auto und die gesamte Plattform fährt sich sehr reif.


    "D" Modus: Segelt, bremst bei bekannten Tempolimits intelligent, fährt sich sehr angenehm. Nachdem ich Anfangs mehr mit "B" gefahren bin, fahre ich mittlerweile wieder mehr mit D.


    Laden: Wir haben den 58kWh Akku. Der ID.3 lädt AC mit 3 Phasen 11kW (auch an 22kW Säulen). Wenn er ganz leer ist, dann ist er nach 5h 20 min zuhause voll. Bei einem realistischeren Szenario (20 bis 80%) braucht er ca. 3h zuhause. Mit intelligenten Ladegeräten die die Ladeleistung an PV Anlagen drosseln, gibt es aber wohl noch Probleme, das aber ohne Gewähr. An Ionity Stationen lädt das Auto von 2 % bis 75% in 30 min, von 2 auf 100% in 62min. Unter 20 % Ladebeginn erreicht man zu Beginn sicher die 100kW. Nur wenn der Akku kalt ist oder man schon bei 40% aufwärts laden will, fällt die Ladeleistung doch deutlich ab.


    Neutral:


    Reichweite: Wir wohnen in Hamm an der A2, dadurch haben wir schon relativ hohe Anteile "unbegrenzter Autobahn". Meine Frau fährt nach Kamen, hin und zurück ca. 65km.


    Reichweite bei 80% Ladeleistung schwankt zwischen 180 und 250km. Bei 100% Akku ist die Reichweite zwischen 200 und 320km. Wenn man auch mal gern drauf tritt und im Winter dann sind auch mal nur 190km möglich. Hamm Düsseldorf und zurück ging bei 100% und Autobahn "über den Berg der A46". Dann war er aber leer.


    Wolfsburg - Hamm ging auch an einem Stück mit meist 100 bis 130.


    Reicht es aus? Meist ja - es gab bislang noch keine einzige Route bei der ich zu wenig Reichweite hatte. Aber ich würde mir wohl perspektivisch schon einen 90-100kWh Akku als Wunschgröße vorstellen. Verbrauch ist schon 20 bis 25KWh / 100km. Wenn Akkutechnik für das gleiche Gewicht und zu geringeren Preisen 90 bis 100 kWh mit 300kW Ladeleistung ermöglicht, dann wäre das E-Auto m.W. perfekt.


    Flop:


    Innenraumanmutung: Es ist zwar nicht so schlecht wie die Presse es einen glauben lässt, aber ja, es sieht deutlich schlechter aus als gewohnt und fühlt sich nicht so hochwertig an.


    Höchstgeschwindigkeit: Auch wenn die Ökos jammern - 160 ist einfach zu langsam. 180 wäre schon wünschenswert und m.E. auch ausreichend.


    Softwarezustand: Nein, die Software ist nicht fertig und die Funktionen sind beschränkt. Es treten öfter Fehlermeldungen auf, die aus dem Nichts verschwinden. Mit dem SW Update soll das dann verschwinden.


    Gesamtfazit: Ich bin zufrieden. Das Auto fährt sich gut, bei Reichweite, obwohl für uns meistens ausreichend, wäre aber noch etwas mehr drin. Die Plattform selbst ist aber m.E. solide und vielversprechend.

    Das kommt für uns (leider) nicht in Frage. Ich besitze eine Bahncard 100 und arbeite in Essen, so dass ich alles mit Bahn und Fahrrad machen kann - aber meine Frau arbeitet in Teilzeit 30km von zuhause weg und das würde zeitlich nicht hinhauen. Und als Lehrerin muss sie halt pünktlich da sein. Da funktioniert Car Sharing gar nicht.

    Die Zahlen kann ich bestätigen. Wie gesagt, Wolfsburg-Hamm Uentrop ging an einem Stück, und da bin ich gelegentlich auch mal etwas schneller gefahren. Dauer-160 geht übrigens auch, geht dann aber auf die Reichweite.


    Gestern habe ich mal getestet wie lange der Ionity-Lader braucht. Bin mit 8% an die Tankstelle und habe 57kWh nachgeladen. Nach 30min war der Akku bei 73%, nach 62min war er bei 100% (ist nicht empfohlen, aber wollte ich testen). Mit anderen Worten, 10 % bis 80 Prozent sind ungefähr 35min gewesen.


    In der Arbeit und bald auch zuhause kann ich mit 11kW laden.


    Mein Fazit bisher: Das Auto ist für alle meine Einsatzzwecke vollkommen ausreichend und die Reichweite reicht locker, auch lädt der Wagen sehr schnell.


    Für Vertreter im Außendienst mag es noch nicht geeignet sein. Ich hatte bislang noch keinerlei Reichweitenangst.

    Unbedingt Wallbox. Du kannst auch die Ladeleistung so reduzieren dass es passt.


    Ich wollte ja berichten: Wir haben den ID.3 am Mittwoch abgeholt. Ich muss dazu sagen dass ich bislang in meinem Leben 2 Autos selbst gefahren bin - einen VW Käfer mit 34 PS als Studentenauto und dann seit 10 Jahren den Ford Fiesta. Das ist also ungefähr der technische Stand den ich gewohnt bin. Der ID.3 ist mein erster Neuwagen.


    Ich bin sonst ja BC100 Besitzer und Fahrradfahrer, meine Frau braucht aber ein Auto.


    Ich bin vor 2 Wochen mal einen BMW i3 gefahren und kenne dadurch schon Elektroautos, aber sonst war das jetzt hier mein erstes E-Auto.


    Kurzfassung: Ich bin begeistert. Macht mega Spaß zu fahren. Ausgeliefert wird er in Wolfsburg in der Autostadt (das war auch schön für mich und meinen Sohn - es lohnt sich).


    Ausgeliefert wird der Wagen mit 100% Ladung. Wir sind dann mit Klima an von Wolfsburg nach Hamm gefahren und in Hamm Uentrop raus. Da ist eine Ionity Ladesäule.


    Von Wolfsburg nach Hamm sind 260km. Ich hatte dann noch ca 40km Restreichweite. Geschwindigkeit alles zwischen 90 und 160, die meiste Zeit so 110 bis 130. In Lücken gerne mal etwas gescheucht, nach einer Baustelle mal von 0 auf 160 beschleunigt.


    Geiles Teil. Der ID.3 1st hat 204 PS und beschleunigt von 0 auf 100 in 7,3 und beschleunigt sonst eigentlich linear bis 160. Bei Tacho 165 ist Schluss.


    Nach 30min laden an der Ionity Säule (die übrigens auf meiner Karte noch nicht freigeschaltet war, obwohl ich einen Vertrag abgeschlossen hatte - ich musste dann noch eine Kreditkarte angeben, was dann wiederrum die Safe ID verlangt die ich nicht kannte - dann habe ich die Firmenkreditkarte genommen - und werde das dann nochmal ändern, die Ladung selbst ist wegen der 2000 kWh Freiguthaben kostenlos) waren wir wieder bei 80 Prozent.


    Rekuperation bei B ist wohl bei anderen Autos stärker als beim ID.3, ich fand es aber ganz angenehm.


    Es waren 2 Kabel dabei, ein 11kW Kabel Typ 2 und ein 2kW für die Steckdose, was aber irgendwie nicht funktioniert. Muss ich noch klären, ob es ein Fehler ist oder nicht.


    Probleme hatte ich erst mal keine. Die Kennzeichenerkennung klappt gut, der Tempomat hält den Abstand gut, Fahrleistungen sind über jeden Zweifel erhaben.


    Ich würde mir aber schon wünschen dass zumindest 180 km/h erlaubt wären beim Auto. Muss ja nicht 250 sein, aber 160 ist beim Überholen auf der Bahn etwas langsam.


    Ansonten: Mega.