Beiträge von sandt1

    Zitat von FBonNET

    Servus,




    Die USt. musst Du natürlich im Monat des Eingangs berücksichtigen in der Voranmeldung.


    Ok das war die Info die ich brauchte also dann bis 10.3. nicht nur 12,29€ überweisen sondern auch die Steuer der Nachzahlung


    abzüglich der Steuer für Netznutzung.


    Danke.

    Hallo und guten Tag.
    Ich hoffe mir kann geholfen werden und ich schildere mal meine Frage:


    Meine Anlage ist seit 04.2016 in Betrieb und wurde vom "Netzbetreiber" aufgrund der Größe mit einer monatlichen Vergütung der zu erwartenden produzierten Leistung in Höhe von 65€ brutto eingestuft.
    Für diese 65€ habe ich jeden Monat eine UStVoranmeldung mit der dazugehörigen Überweisung in Höhe von 10,38 an das Finanzamt gemacht.
    Im Januar kam die Abrechnung für 2016 woraus hervorgeht, dass die Anlage ,mehr produziert hat als taxiert, die Netzbetreiber Kosten eingerechnet sind und der neue monatliche Abschlag festgelegt wurde (77€ brutto).
    Daraus folgt eine Nachzahlung von rund 180€, welche mir Ende Februar überwiesen wurde.


    Was muss ich jetzt für die UStVoranmeldung bis 10.03. beachten?
    Nur die Steuer der Vergütung des Monats März angeben (77€ =(12,29€)) oder muss ich auch die Steuer der Nachzahlung (180€ brutto) mit für diesen Monat anmelden oder erfolgt dies bei der Gewinn und Verlustrechnung für das Jahr 2016?


    Ich hoffe ich habe alles verständlich geschrieben. Danke im Voraus.


    Grüße

    Im Großen und Ganzen hat alles gut geklappt.
    Ich war ein wenig überraqscht, dass trotz anderer 'Information die Firma wohl nur aus reinem Verkäufern besteht und nur Subunternehmer aufbauen....
    Im Angebot stand Installation Preis XXX€ bei normalen Aufwand, was mir damals schon etwas schwammig vorkam....
    Die Installation ging natrülich nicht so einfach uhnd auf meinem gedachten Verlegeweg, was kurzfristig zu Mehrkosten führen sollte.
    Da jedoch bei einem Versuch des Installateurs drei Terassenfliesen zerbohrt wurden, konnte man sich dann so einigen.

    Pust.....Staub hust....


    Versprichen ist versprochen und wird auch nicht gebrochen....
    Anbei die Bilder der installierten Anlage.
    Sie macht was sie soll. Soweit alles in Ordnung.
    Im Laufen ist gerade noch die Finanzielle Geschicht mit dem Fianazamt/Stadtwerken (Anmeldung Unternehnmen, Rückzahlung MwSt. und Stromliefervertrag).


    Ich danke nochmals allen für die Diskussion hier und die Beratung und hoffe, dass wenn ich weitere Fragen bzgl. Abrechnung ggü. Fianzamt habe mit hier ebenso geholfen werden kann.


    Grüße

    Einen schönen guten Morgen.
    Ich wollte mich noch einmal für die konstruktive Kritik und hilfreichen Beiträge hier bedanken.
    Was die Photovoltaik angeht sind wir mit dem zweiten Anbieter nach einer nochmaligen Preisreduzierung ins Geschäft gekommen.
    Auch nochmals vielen Dank für die Erläuterungen zum verstringen der ganzen Geschichte.
    Es wird jetzt in einem String verlegt, und das nicht nur auf meinen "Wunsch" hin sondern mit Segen des Anbieters.