Beiträge von paulboth

    angenommen wir gehen von den 10.000 x aus wo ich 8kw speichern kann macht das nach Adam riese 10.000x 8kw 80.000kw die würde ich normal für 28,5 Cent kaufen macht 80.000x28,5 Cent =22800 so minus invest kosten von 8500 bleiben am "ende" des Speichers also wo neue Akkus rein müssen 14.300 plus ;-) lieg ich da richtig

    hallo danke für die "schlaue" Antwort


    ich habe eine sonnen Batterie ECO 2 dies garantieren 10.000 lade Zyklen und wenn ich von 8kw nenn Spannung rede ist das das tatsächlich gespeicherte und tatsächlich abgegebene Kapazität. und nicht irden sie 30% oder so. aber wahrscheinlich ist das ding irgend ein China Produkt......
    bin ja mal gespannt was jetzt kommt.
    bin immer noch der Meinung das ding rentiert sich auf Dauer.
    und lade Zyklen sind für mich 1mal voll 1 mal leer 1mal voll 1mal leer usw aber es gibt auch tage wo des ding nur 80%voll ist un 20% leer usw....


    danke
    ach und der Speicher hat nach Abzug der Förderung 8500 gekostet ;-)

    vielen dank für die ganzen tips und triks für die pv anlage hmit 8,5 kw und dem speicher mit 8kw Nennleistung hab icvh 24.000 bezahlt.
    so wie ich das rauslesen kann wäre es am sinnvollsten die Wärmepumpe über den günstigen Tarif von ca 18,5 Cent laufen lassen. den restlichen Hausstrom so autark wie möglich zu machen. in Verbindung mit PVA und Speicher. und das ganze beobachten wie viel ich ins netzt einspeise und ob es sich rechnen würde diesen Strom zum erwärmen des Warmwasser Puffers zu nutzen.
    oder habt ihr noch paar tipps


    und noch zu dem Thema der Installateur hat sich nicht die Hände gerieben. denn ich sag jedes haus braucht ein anderes System um die ideale Lösung zu finden. bin froh hier bei euch zu sein und zusammen mit euch dem Installateur und mir schaffen wir die richtige Lösung.
    :D:D:D:D:D

    naja der Meinung bin ich nicht ganz


    ich kann ja mit dem Speicher mein ganzes haus versorgen ohne jetzt die wärme pumpe zu betreiben.


    dann habe ich einen Warmwasser Speicher :D
    ich denke wenn ich in den einen dieser neuen Heitz Stäbe einbaue smart heating heisen die Dinger. die arbeiten so wenn ich jetzt zum Beispiel 500 w übrig habe an Strom wird der in den warm Wasser Speicher geschickt. hab ich 1kw übrig wird der Holzstab auf 1kw hoch gestellt usw. bis 3,5 kw.
    ist halt die frage wie lange ich zb. 3 kw anlgen mus bis der Heitzstab 390 l auf 55 grad hoch bringt gut der muss nicht von 0 grad hoch gehen aber sagen wir mal von 30 auf 55grad
    und ob das ganze dann sinn macht
    somit müste die wärme pumpe fast gar nicht mehr übern sommer arbeitn. und ich kann wieder sparen


    PS und ja es ist ein Neubau

    also die Anlage ist ja erst seit 3 Monaten im betrieb daher kann ich noch nicht sagen was ich für einen verbrauch habe. übers ganze jahr kann nur sagen in den letzten Wochen hab ich knapp 1000 kw, in der zeit von ca 8 Wochen, verbraucht ist natürlich extrem kalt gewesen die letzten tage.
    für den Heitz Strom hab ich jetzt das Angebot bekommen egal ob HT oder NT ich würde immer 18,5cent zahlen aber zählergebühr liegt dann bei 105euro jährlich.
    danke

    hallo
    bin neu hier hab einige fragen
    habe ca seit 3 Monaten eine pv Anlage 8,6 kw auf dem Dach volle Südseite mit 20grad Dach Neigung.
    noch dazu habe ich einen Strom Speicher der Firma Sonnenbatterie mit 8kw
    nun zu meiner frage betreibe in unserm Neubau ein vissmann vitocla 200 luft wärme pumpe dies allerdings läuft über einen extra Stromzähler.
    die pv Anlage versorgt als erstes meine Verbraucher und dann füllt sie den Akku der wenn voll ist wird der Rest ins netzt eingespeist für sage und schreibe ca 0,12 Cent :roll:
    so nun zu meiner frage ist es möglich die Heizung so zu schalten erst Verbraucher dann Akku dann wenn die sonne noch scheint brauch Wasser aufheizten bis 55 grad oder so was. hab ihr vielleicht paar Ideen?? :danke: