Beiträge von bluebundy

    ich habe mir jetzt ein php-Script gebaut, mit dem ich über die Tibber-API die Werte in die Datenbank eintrage. Das ist etwas umständlich, weil ich Zählerstände brauche, aber nur Stundenverbräuche bekomme. Aber wenn ich den Startpunkt richtig setze, geht es reibungslos.

    Also ich glaube, dass viele den Pulse IR nicht direkt am Zähler haben, weil die Schnittstelle z.B. bereits durch die eigene Heimautomation oder Zählerablesesysteme belegt ist.

    Wenn ich das nun richtig verfolgt habe, muss man immer etwas umständlich basteln, 3d drucken und löten. Dazu bin ich nicht in der Lage. Kann man irgendwo eine Hardwarelösung für die Kombination VZ logger + Tibber Pulse IR kaufen?

    nur zur Info: ich habe mir jetzt eine php-Lösung mit API-Abfrage von Tibber gebaut. So werden mir die stündlichen Werte zuverlässig in die Datenbank übertragen. Bei Interesse einfach melden, dann teile ich das script.

    Also ich glaube, dass viele den Pulse IR nicht direkt am Zähler haben, weil die Schnittstelle z.B. bereits durch die eigene Heimautomation oder Zählerablesesysteme belegt ist.

    Wenn ich das nun richtig verfolgt habe, muss man immer etwas umständlich basteln, 3d drucken und löten. Dazu bin ich nicht in der Lage. Kann man irgendwo eine Hardwarelösung für die Kombination VZ logger + Tibber Pulse IR kaufen?

    Moin!

    Ich habe ab 1.8. meinen Strombezug bei Tibber und möchte den Tibber Pulse benutzen. Der ist auch schon soweit eingerichtet und sendet Daten an Tibber. Allerdings kann ich die IR-Schnittstelle nun nicht doppelt belegen, bekomme also keine Daten mehr in die VZ-Datenbank. Ich möchte keine Hardwarelösung, bei der ich erst einen kombinierten Lesekopf löten müsste. Dafür fehlen mit die Kenntnisse und Fertigkeiten.


    Weiß jemand ob und ggf. wie ich die Daten von Tibber auslesen und dann in meine Datenbank übertragen kann?


    Danke!

    Danke! Die Installation des vzclient hab ich zwar nicht hingekommen (konnte weder das script von git runterladen oder wie auch immer das gehen soll noch pip/argparse installieren) aber mein script mit vzclient-Aufruf lief trotzdem. Musste nur die vzclient.conf im etc ablegen.

    Jetzt muss ich das Ganze nur noch auf SSD schubsen und es sollte wieder laufen. Danke soweit für die Hilfe!

    Ist es richtig, dass es keinen vzclient mehr gibt bzw. dass man den extra installieren muss? Den brauche ich doch, wenn ich die middleware auf einem externen Server habe, oder liege ich falsch?

    Ja, danke! Ich vermute, dass mir bei Jessie noch Pakete fehlen und da nicht einmal mehr die Updates laufen, weil sich die Paketquellen geändert haben, setze ich das beizeiten neu auf.

    Danke für den Hinweis. Hab das mal versucht, aber da gibt es bei dem Script diese Fehler:


    Code
    Makefile:420: recipe for target 'mbus-protocol-aux.lo' failed
    make[2]: *** [mbus-protocol-aux.lo] Error 1
    make[2]: Leaving directory '/home/pi/vzlogger/libs/libmbus/mbus'
    Makefile:476: recipe for target 'all-recursive' failed
    make[1]: *** [all-recursive] Error 1
    make[1]: Leaving directory '/home/pi/vzlogger/libs/libmbus'
    Makefile:363: recipe for target 'all' failed
    make: *** [all] Error 2

    und bei der modul-Auswahl nur vzlogger gibt es diese:


    Code
    collect2: error: ld returned 1 exit status
    src/CMakeFiles/vzlogger.dir/build.make:266: recipe for target 'src/vzlogger' failed
    make[2]: *** [src/vzlogger] Error 1
    make[2]: Leaving directory '/home/pi/vzlogger/build'
    CMakeFiles/Makefile2:1025: recipe for target 'src/CMakeFiles/vzlogger.dir/all' failed
    make[1]: *** [src/CMakeFiles/vzlogger.dir/all] Error 2
    make[1]: Leaving directory '/home/pi/vzlogger/build'
    Makefile:163: recipe for target 'all' failed
    make: *** [all] Error 2



    Ich vermute mal, so bekomme ich das nicht hin. Muss wohl doch alles komplett neu aufsetzen befürchte ich. Und das alles nur, weil dieser neue Zähler keine richtige Zeit eingestellt hat... ;(

    Moin!


    Bei mir läuft seit 2015/2016 ein VZ-Setup auf einem lokalen Raspi+SSD in Verbindung mit der Middleware bei Strato reibungslos.

    Heute wurde leider ein Stromzähler getauscht und ich benötige nun das SML-Protokoll. Läuft auch alles soweit, nur leider ist die timestamp im Zähler nicht richtig (fing bei 0 also 1970 an) und ich kann wegen der veralteten vzlogger-Version nicht die Funktion "use_local_time": true nutzen.

    Da die ganze Sache ansonsten mitsamt Wetterdatenauslesung usw. reibungslos läuft, würde ich ungern das ganze System komplett neu aufsetzen. Da weiß ich nicht, ob ich das nochmal so hinbekomme mit SSD, Wetterdaten etc.

    Gibt es eine Möglichkeit, nur den vzlogger zu aktualisieren, ohne andere Teile des Systems anfassen zu müssen? Wie gesagt, die middleware läuft sowieso extern und wäre nicht betroffen.

    Alternativ würde mir auch ein workaround zur Abänderung der timestamp für den einen Zähler helfen.


    Über Tipps freue ich mich, vielen Dank!

    Moin!

    In diesem Forum wurde mir vor einiger Zeit immer wieder beim setup des VZ geholfen. Vielen Dank!

    Mittlerweile laufen zwei verschiedene RPIs seit über 4 Jahren an unterschiedlichen Orten und zeichnen Wetter-, Strom- und Wasserverbrauchsdaten auf.


    Da ich kürzlich das hosting vom lokalen RPI auf meinen Strato-Webserver verschoben habe, habe ich das kurz in einem gist dokumentiert. Die VZ-wiki-Anleitung passt nicht ganz für Strato. Meine Hoffnung ist, dass dadurch das System auch langfristig robuster gegen Systemausfälle wird. Zwar hatte ich bisher wenig Probleme damit, weil ich meinen RPI von SSD laufen lasse, aber man weiß ja nie.


    Vielleicht hilft meine Anleitung anderen, daher stelle ich hier mal den link ein: gist.github.com - VZ bei Strato