Beiträge von Sol-Baer-t

    Anlage kWp

    spez. Ertrag kWh/kWp

    Erzeugung kWh

    Direkt- verbrauch kWh

    Strom- bezug kWh

    Gesamt- verbrauch kWh

    EV-Anteil %

    Deckung %

    Bilanz

    Zeitraum

    Betreiber

    13,46 726,25 9775,33 1799,63 1526,89 3326,52 18,4 54 2,93 01.01.-25.09. Red5FS
    20,16 776,70 15.658,20 1.444,20 1.299,60 2.743,80 9,2 52,6 5,7 01.01.-31.12. Dringi
    9,36 935,15 8.760,5 1.180 840 2020 13,4 58,4 --- 21.01.-08.10. Brzi
    9,97 783,87 7819,18 2502,59 2138,57 4641,16 32 53,9 1,68 16.03.-31.12. bachy
    1,33 970,65 1290,97 729,69 2537,62 3267,32 56,5 22,3 0,40 1.1.16-31.12.16 Braun1
    5,00 1064,61 5323,07 3683,08 2319,00 6002,08 69,2 61,4 0,89 1.1.16-31.12.16 Mreindl
    6,24 572,6 3573 833,2 1032,5 1865,6 23,3 44,7 1,91 5.2016-31.12.2016 Sol-Baer-t
    --- --- --- --- --- --- --- --- --- --- xxx


    ----
    Red5FS: EFH mit 2 Erw. + 1 Kind; In 2015 über 600kWh Strom im Vergleich zu 2014 eingespart (33kWh im EV aber knappe 570kWh im Bezug) 8) :D
    ----
    Dringi: EFH mit 2 Erw.; Stromverbrauch steigt im Vgl. zu 2013 seit 2014 und auch dieses Jahr wieder, ist aber noch weit unter dem von 2012. Verbrauch in 2016 steigt gleichmäßig um 2% bei EV und Zukauf. Anlage ist Ost/West.
    ----
    Brzi: EFH mit 2 Erw. + 1 Kind, Anlage ging erst im Januar 2016 in Betrieb, Haus ist Neubau, Gas (keine Wärmepumpe...)
    ----
    Braun1: EFH, 2 Erwachsene + 4 Kinder
    ---
    Mreindl: EFH, 2 Erw. + 3 Kindern, stufenlose Überschussverwertung Heizstab in 300l Boiler
    ---
    Sol-Baer-t: EFH mit 2 ERW, 2 Büros - ab Mai 2016 mit Datenlogging in Betrieb

    Stimmt schon was letsdoit schreibt, technische Informationen gab es nicht so viel.


    Allerdings werden wohl im Servicefall beispielsweise nur komplette Komponenten getauscht.
    Wird dann außerhalb der Garantiezeit wahrscheinlich nicht sonderlich günstig.


    Auf der anderen Seite macht es die Sache einfach... Verbindungen herstellen und fertig,

    Moin...


    danke Ralf.


    Mir ist klar, das ich jetzt nicht die Riesenerträge erhalte und habe an 5 kWp zusätzlich gedacht die ich dem WR zusätzlich zumuten könnte in dieser Konstellation.


    Ich weiss allerdings nicht ob das dann auch als Neuanlage (1 Jahr Mindestabstand zur Bestehenden) gilt wenn ich das an den gleichen WR hänge oder nur mit einem eigenen ?

    Hallo zusammen,


    nachdem meine Anlage nun 6 Monate läuft habe ich mir Gedanken um eine Erweiterung gemacht.


    Mir ist aufgefallen, dass die Produktion in den frühen Morgenstunden noch relativ schwach ist und der Morgenkaffee und die 2 Büros Strom verbrauchen der nicht selbst produziert wird :oops::evil: :wink: Meine Idee ist nun, die andere Dachseite (gegenüber von 225° bzw Nordosten) zu belegen um den frühen Wurm...Quatsch, die frühe Sonne zu fangen. Die Frage ist nur mit wieviel, ich dachte das soviele Module drauf kommen das der bestehende Wechselrichter das noch mit packt.... :?:


    Habt Ihr praktikable Vorschläge ?
    Anlage ist 6,24 kwp und SE7k 70% weich, nicht wie im Überblick des Angebots zu lesen SE 5000.


    Danke und Grüsse