Beiträge von funkboje

    Die Version 4.3.1 wird auch den umgekehrten MQTT Weg integriert haben. Man kann dann von jedem MQTT Client zum einen Befehle an die Wechselrichter / Laderegler / BMS schicken können, wenn diese Geräte dafür vorgesehen sind und zum Anderen kann man Daten in die lokale Influx Datenbank speichern. damit kann man z.B. Schaltzustände im Dashboard sichtbar machen. Die Version 4.3.1 wird es in der Woche 21 geben.

    Wenn kein Strom benötigt wird, wird er halt nicht erzeugt. Das ist ganz normal am Tage und auch so gewollt. Da passiert gar nichts. Ist auch nicht schädlich für den Laderegler und alle anderen PV Komponenten.

    Von 12:00 bis 16:00 Uhr war der Wasserboiler an.

    Wir schalten einen 80 Liter Wasserboiler ein und habe so genügend warmes Wasser. (Kann man auf der Demoseite sehen. Oben rechts.


    Aber es stimmt. Im Sommer werden 50% der Leistung nicht erzeugt, da wir soviel Strom nicht gebrauchen können. Im Winter ist dafür genügend Strom da. (Auch der Wasserboiler wird im Winter bis auf ca. 5-10 Tag geheizt)

    Heute Abend lese ich mich mal näher ein. Für mich ist interessant, dass ich offensichtlich nur noch an den vorhandenen Switch muss mit dem Raspy und dann die Daten ohne weitere Hardware aus meinen Solaredge SE5000 ranbekomme. Soweit habe ich das hoffentlich richtig verstanden.

    Ja, so sollte es funktionieren. Es wird nur ein LAN Kabel und ein Raspberry Pi benötigt.

    Der Fronius kann mit der Solaranzeige (solaranzeige.de) ausgelesen werden. Die Daten können dann minütlich an eine FHEM oder HomeMatic Zentrale gesendet werden. FHEM und HomeMatic sind für Steuerungsaufgaben gut geeignet.

    Ab der Software-Version 4.3.0 kann die Solaranzeige (solaranzeige.de) alle ausgelesenen Daten der verschiedenen Laderegler, BMS und Wechselrichter zusätzlich mit dem MQTT Protokoll an einen MQTT Broker weltweit versenden. Ein lokaler Mosquitto MQTT-Broker ist auf dem Raspberry installiert und kann für die Kommunikation im lokalen Netzwerk benutzt werden.

    Es wird immer interessanter, die eigene Solaranlage selber zu steueren, vor allem im Hinblick, dass die staatliche Förderung nicht ewig anhält.


    Wie so eine MQTT Kommunikation funktioniert, kann man an unserer Demo Anlage auf Mallorca sehen. Zur Demo geht es hier.

    Die Solaranzeige (solaranzeige.de) kann die AEconversion Micro-Wechselrichter mit RS-485 Schnittstelle auslesen und ab der Version 4.3.0 dann zusätzlich die Daten per MQTT Protokoll senden.