Beiträge von PinkPanther1

    danke für die Einschätzung.


    Es geht mir da eher um das Spielen... :mrgreen:
    Ich werde dann mal hergehen und messen was das Gerät überhaupt so macht.
    Dann kann ich mir den Wirkungsgrad ja mal ansehen. - hab nur die Befürchtung,
    dass der nicht so dolle ist, und das Gerät doch auf dem Schrott landet.


    Alles nicht so schlimm, das Gerät hat viele viele Jahre gute Dienste geleistet.


    Ich kann mein Messergebnis ja hier posten..
    Schaun wir mal,


    Gruß

    Also wellness für die Batterie. :mrgreen:


    So hatte ich mir das gedacht. Dank Dir Pezibaer. :danke:


    Mal was anderes Pezibaer:
    Ich habe gelesen dass Du viel mit USVs zu tun hast.
    Ich hab hier noch eine alte USV von APC stehen. Es ist eine Smart-UPS 1400 4HE Rackeinbau.
    Hältst Du es für sinnvoll, so ein Gerät als WR zu missbrauchen, oder ist die Effizienz zu gering?
    -Als die noch in Betrieb war, war die immer gut handwarm. (Verlust durch Abwärme)
    Hast Du mal gemessen wie effizient diese Geräte sind?
    - Oder ist es besser einen aktuellen reinen originalen WR zu verwenden?
    Ich würde dabei an Belastungen im Bereich 150 -300 Watt nachdenken.


    Aktuell steht bei mir im Büro ein neueres Gerät Smart-UPS 3000 2 HE Rackeinbau.
    Die wird nicht annähernd so warm. Aber die 1400er wäre aktuell übrig. (Die steht nur rum, und wird 2 mal im Jahr geladen...)
    die internen Batterien würde ich natürlich gegen externe tauschen....


    Dank Dir für eine Info.


    Gruß

    Hallo,
    da ich schon seit ein paar Wochen meine Teichbelüftungspumpen nicht mehr brauche, habe ich aktuell auch keinen
    Strombedarf mehr.
    Nun wollte ich meinen Batterien einen schonenden Winter bereiten.
    Die Batterien werden geschätzt erst im März April wieder gebraucht.


    Aktuell hängen die noch am Laderegler und sind eigentlich immer voll.
    Ist es sinnvoll die Batterien angeklemmt zu lassen (float) , oder nimmt man die besser ab, packt sie in einen warmen Raum und lädt nur einmal im Monat nach oder so?


    Batterien sind 2 Stück HR Energy 12V 80AH Langzeitbatterie.


    Danke für ein paar Tips, oder einen
    Link wo ich mich schlau machen kann.


    Gruß

    UUUps, sorry, :mrgreen:


    Hi Solarm


    Der Votronic war defekt, habe jetzt einen Victron 75/15.
    Auf dem Votronic war ja noch Gewährleistung.
    Auch hat der Victron einen sinvollen Tiefentladeschutz, um den ich mich
    bei dem Votronic noch hätte kümmern müssen.


    Weitere Planungen für das nächste Jahr sind zwei weitere Panels. Eins für Mittag und eins für Abend.
    (Muß optisch noch von der besseren Hälfte abgenickt werden) :mrgreen:
    (Dann auf 24Volt, da meine Zuleitungen recht lang sind)
    (Die Idee des Morgenpanels sind gecancelt)


    Schönen Abend noch.

    Kurze Rückinfo:


    Fehler gefunden. :mrgreen:


    Alles läuft jetzt bestens. (Parallelbetrieb ergibt jetzt mindestens die gleiche, wenn nicht mehr Leistung als Reihenschaltung).
    Rein technisch mußte das auch so sein, nur so war es vorher mit dem Votronic nicht.


    Jetzt habe ich selbst bei bedecktem Himmel von morgens bis abends genug Strom für meine
    Teichlüftungspümpchen. (Alle zusammen ca. 20W) Die laufen aktuell über Timer tagsüber.
    (Jetzt kann ich mir noch eine Schaltung überlegen, um bei Regen abzuschalten.)- da brauch ich keine Teichlüftung.. :mrgreen:


    Murray: Ein Chinakracher PWR kommt bei mir nicht an die Anlage.
    3 Gründe:
    1.Mein Ladestrom mit MPPT-Regler ist 90% der Strombedarfszeit 30% höher als ein PWR bei gleicher PV-Fläche.
    2.Die Mppt-Mehrkosten sind, wenn ich eine Lebensdauer von 10 Jahren rechne, ca. 0,62cent pro Monat. Damit lebe ich gern.
    3.Zukünftige Erweiterbarkeit. Ich müßte um Kabelverluste gering zu halten auf 24Volt gehen. Spätestens dann würde der PWR
    als Alteisen in die Bucht gehen.
    - Also es ergibt keinen Sinn für mich.


    Danke an alle die konstruktiv mitgewirkt haben,
    PinkPanther1

    Hier übrigens mal ein paar Bilder von den Solarzellen.


    Das Abendpanel
    [Blockierte Grafik: http://fs2.directupload.net/images/150915/2aqz2og2.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://fs2.directupload.net/images/150915/ja3qfa7h.jpg]


    Das Mittagspanel.
    Ab 15 Uhr sieht es da immer so aus :mrgreen:
    [Blockierte Grafik: http://fs2.directupload.net/images/150915/ntf9n5hq.jpg]



    Wie man sieht fügen die sich nett in den Garten ein.
    Größer sollen die Elemente auch nicht werden. :wink:


    Auch aktuelle Messdaten. 18:00.
    [Blockierte Grafik: http://fs1.directupload.net/images/150915/92r4yl26.jpg]



    Gruß

    Hallo Murray,


    "Demzufolge sinkt auch der Strom im Modul was noch in der Sonne liegt."


    Das kann ich so bestätigen. Die Bypassdiode wird erst leitend wenn die Spannung bei einer
    18er Gruppe bei faktisch 0 liegt.


    Übrigens arbeitet mein MPPT aktuell mit den zwei Zellen ordentlich. :?
    Der hat nur ab und zu ein Problem mit parallel verschalteten Modulen.
    Im Einzelbetrieb war bis jetzt immer alles in Ordnung leistungstechnisch.


    Werde demnächst mal zum Vergleich einen anderen MPPT dranhängen. Ich denke mein Votronic
    ist das ganze Problem, weshalb ich in Reihe mehr hab als parallel..


    Gruß