Beiträge von buchonia

    Hallo


    Das geht schon, ABER.


    Du brauchst dazu eine PV plus Batterie plus Umschaltbox (plus ggf. den Benziner)

    und jetzt sprechen wir grade über ca. 20.000 Euro plus X.


    Dann hast du eine kleine Ersatzstromanlage die auch ohne öffentliches Netz läuft. Bei Netzausfall dauert es ca. 5 Sekunden und du hast wieder Strom. Kommt das Netz zurück schaltet die Anlage wieder automatisch zurück.

    Ist die Batterie leer brauchts du entweder Sonne oder hängst den Benziner dran um die Batterie aufzuladen.


    Wie gesagt verursacht etwas an Mehrkosten, kommt drauf an was schon da ist.

    Es passt hier hoffentlich hin.

    Ich beabsichtige meine Heizung zu modernisieren bzw auszutauschen, zum Einsatz soll eine Gasheizung mit Brennstoffzelle kommen.


    Die Frage hierzu im Forum:

    Wer hat das schon realisiert bzw kann ich die Brennstoffzelle an meine SI 4,4 / LI Speicher anschließen ?


    Ich bitte davon abzusehen das aus wirtschaftlicher Sicht das zu betrachten.


    Viele Grüße


    Buchonia

    hi Blackmax. SMA bietet das an. Nennt der Hersteller prognosebasiertes Laden. Ich hab meine Anlage seit Frühjahr diesen Jahres und diees Steuerprogramm seit zwei Tagen laufen, am 1 Mai liefs so wie vorgestellt von mir, siehe Bild unten. Es gibt hier im Forum aber auch Leute, die Probleme damit haben.....wie es also langfristig läuft, …...kann ich dir nicht sagen....

    Ich hab das seit 4 Jahren so am laufen, alles perfekt.

    Das läuft absolut 100 % ohne das du da eingreifen muss.

    Einfach die Finger weg lassen, das System lernt selbstständig. Wer dann da ständig rumfummelt stört nur den Lernprozess.

    Ich behaupte mal, bei mir wurde bisher nicht 1 Kw abgeregelt.


    Gruß


    Buchonia

    Was du bauen willst wird eine Halbinsel. Der finazielle Aufwand dazu ist verhältnismäßig hoch und damit rutscht die Armotisation nach hinten.

    Du brauchst eine PV die zum einen in das Haus einspeist und die Batterie lädt, was übrig bleibt wird für verkauft. Es gibt keinen Grund darauf zu verzichten.

    Reicht der eigene Strom nicht aus kommt er aus dem Netz, solange es ein Netz gibt.


    Fällt das Netz aus, kommt der Strom über die PV und die Batterie solange es geht oder wieder geht.

    Dieser Luxus schlägt alledrings mit 1500 bis 2000 € extra zu buche, wenn du das haben willst dann mach es.


    Ich habe so was seit über drei Jahre am laufen und kann damit ca. 70% meines Strombedarfs decken, der verkauf des übrigen PV Stromes deckt auf jeden Fall die Einkaufskosten der noch benötigten 30 % Strom aus dem Netz.

    Von der Idee die Hauptsicherung rauszunehme würde ich mich mal verabschieden.


    Gruß


    Buchonia

    So, ich steige jetzt an der Stelle wieder aus.


    Es hat sich hier im Forum nichts geändert, seit mindestens 4 Jahren im Grunde immer das Gleiche.


    Der einzigste Punkt der hier noch fehlt ist, das der Strom wieder billiger wird, das wurde auch immer gerne angeführt. Eine Strompreiserhöhung von 2 % / Jahr galt als Gotteslästerung :):oops:.


    Schönen Abend noch und viel Spaß womit auch immer


    Buchonia

    Hallo erstmal, ich war schon lange nicht mehr hier aber es hat sich nichts geändert.


    Die Stimmen die hier gegen den Speicher sind, sind nicht zu überhören. Nur wer laut ist, hat deshalb noch lange nicht Recht.


    Ich habe seit 4 Jahren ein Speicher und bin bisher damit sehr zufrieden. OK, es gab auch einen Zuschuß von der KFW.

    So wie es aussieht wird sich der Speicher auch sicher rechnen, eine PV ohne Speicher würde sich vermutlich besser rechnen, aber das ist klar. Es ist aber auf keien Fall so schlecht wie es hier Gebetsmühlenartig hier immer dargestellt wird. Die zufriedenen Besitzer haben sich hier einfach ausgeklinkt, weil das hier sinnlos ist.

    Was bleibt ist ein Umwandlungsverlust von gut 20%, das sind pro Jahr etwa 45 Euro. Auf der anderen Seite habe ich eine Notstromversorgung, und das gehört für mich zu einer PV halt nunmal dazu.

    Ach ja, und es rechnet sich !


    Gruß


    Buchonia

    Hallo erstmal


    Ich kann nichts zu anderen Systemen sagen, aber ich habe die inwatec box und von SMA einen SI 4.4 plus LG Batterie in Verbindung mit 8, 84 kWp.
    Das läuft alles gut, ok es gibt keinen Drehstrom. Doch es liegen auf allen drei Phasen 230 Volt an.
    Die Elektronik hält eine Einstellbare Menge an Energie in der Batterie für den Fall der Fälle zurück.


    Die Umschaltung bei Netzausfall dauert etwa 3 bis 5 Sekunden, es ist also keine USV.


    Stromausfall in der dunklen Jahreszeit wird aber ne sportliche Aufgabe. Fernsehabende sind da nicht mehr drinn, für die Heizung und noch was kleines sollte es aber reichen.


    Mir gibt das ein beruhigendes Gefühl und ist billiger wie ein Notstromgenerator, der dann auch noch erstmal gestartet werden muss.


    Für mich ist das die Abrundung des Systems


    Gruß