Beiträge von ctx

    Also das heist man könnte beim Sunny Island die Wirkleistung welche von der Batterie ausgespiesen wird begrenzen ?
    Weiss man eigentlich wie der Algoritmus ist für die Prognose für den nächsten Tag der SI/Home Manger speichtert doch gewisse Informationen über den Lastgang eines Tages, lassen sich diese nicht beeinflussen ?

    Hallo Zusammen


    wir arbeiten gerade an der Überprüfung des im Titel genannten System.
    Die Batterie hat eine Gesamtspeicherenergie von 60kWh. Es sind 3 SI 8.0H installiert, welche über Homemanger gesteuert werden.
    Die Anlage wurde auf Eigenverbrauchsoptimierung eingestellt.


    unsere Frage, kann diese nicht entbunden werden das durch den Tag solche spizen entladen werden in kurzer Zeit ?
    Dies wird wohl verursacht durch die Wärmepumpe welche noch nicht optimal läuft und den ganzen Tag ebenfalls solche Peaks produziert.


    Was für ein Regelparameter hat der Sunny Homemanger eigentlich ? Kann dies einfach erklärt werden.


    Gruss ctx

    Hallo creapy


    Ja die Spannung ist auf 48V eingestellt. Wir haben nun ebenfalls den Leitungswiderstand korrigiert.
    Ebenfalls haben wir noch 3 Batterien ausgewechselt welche einen Transportschaden hatten.


    Nun erhalten wir dei Fehlermeldung nicht mehr, ich habe das Gefühl das es wirklich an der Einstellung des Leitungswiderstandes liegt. Kann mir das aber noch nicht genau erklären.
    Misst der SI auf Generatorseite die Spannung DC und dan über den Widerstand versucht er zu errechnen was bei der Battierie wirklich für eine Spannung ist.. könnte wohl so sein. Wenn man dort einen zu hohen Leitungswiderstand eingiebt errechnet er eine zu tiefe Spannung bei der Batterie. Da der Verlust über die Leitung grösser ist .. ein wenig Pseudonim das ganze.

    Hallo Zusammen


    wir arbeiten gerade an der Überprüfung des im Titel genannten System.
    Die Batterie hat eine Gesamtspeicherenergie von 60kWh. Es sind 3 SI 8.0H installiert, welche über Homemanger gesteuert werden.
    Die Anlage wurde auf Eigenverbrauchsoptimierung eingestellt.


    unsere Frage, kann diese nicht entbunden werden das durch den Tag solche spizen entladen werden in kurzer Zeit ?
    Dies wird wohl verursacht durch die Wärmepumpe welche noch nicht optimal läuft und den ganzen Tag ebenfalls solche Peaks produziert.


    Was für ein Regelparameter hat der Sunny Homemanger eigentlich ? Kann dies einfach erklärt werden.


    Gruss ctx

    Also wir waren heute vor Ort.


    Der Wert des Leitungswiderstand war wirklich 43mOhm eingestellt. Da passierte ein Rechenfehler wir haben nun diesen auf 3 mOhm gesetzt.


    Weiter haben wir keine Parameter mehr geändert.


    In der Datei seht ihr noch die DC Messung die wir gemacht haben, mit den durch den Tag beachtlichen einbrüchen.
    Dieses Problem möchte ich in einem separaten Thema behandeln.

    Hallo


    Die Anlage ist Baujahr Sommer 2014.
    Die Messung ist von gestern, die Fehlermeldungen treten jeweils nur bei Tag auf. Also wohl beim Laden was ich so weit beurteilen konnte.


    Das stimmt mit der Spannung, laut Hersteller
    Entladetiefe Ladespannung
    < 0,4 x C10 2,30 – 2,35 V/Zelle -> Ladespannung von 56.4V +/-
    0,4 bis 0,6 x C10 2,35 – 2,40 V/Zelle*


    Somit scheinen die 51.3 V während dem Laden kein Problem zu sein.
    Nur muss mir jemand helfen wo ich das über den Sunny Homemanager einstellen kann ? Oder kann dies sogar über das Onlineportal angepasst werden ?


    @ Creapy .. ich kan leider nur den Wert aus dem Onlineportal nehmen, da ich gerade kein Zugriff habe.
    Leitungswiderstand des Batterieanschlusses 43 mOhm 11.09.2014 12:02:31


    Diesen haben wir bereits bezweifelt, aber kann es sein das im Homemanager und im Onlineportal andere Werte sind ?


    Laut unserer Berechnung müsste dieser ca. 1.22mOhm sein bei A=70mm2 und eintere Leitungslänge von 5m

    Guten Tag


    In einer Schularbeit betreuen wir ein System mit 3 SMA Sunny Island 8.0H Wechselrichter, diese wiederum laden zusammen (Parallel) einen Speicher von 60kWh (Bleigel Akkus) dernen Betriebsspannung grundsätzlich 48V ist. ( 24 Stk à 2V Moll OPzV Solar 11/1750).


    Nun erhalten wir aber auf dem Sunny Portal die Fehlermeldung:


    Zustand: Warnung / Batteriespannung ist zu hoch und wurde nicht vom Gerät erzeugt / keine


    Es handelt sich ja grundsätzlich nur um eine Warnung, trotzdem möchten wir den Fehler kenne und beheben.
    Dazu haben wir ein Messgerät auf der DC Seite installiert.
    Dieses zeigt und den entsprechenden Spannungsverlauf an.
    In spitzenwerten erreicht dieser 51.1V und dann wir die entsprechende Fehlermeldung generiert.


    Die Batteriespannung im Sunny Island ist auf 48 V hinterlegt. Wir wissen nun nicht wo die Fehlerquelle liegen könnte.


    Kann uns hier jemand weiterhelfen ?