Beiträge von Ostfriesenstrom

    OK, Danke, dann brauche ich es auch nicht weiter versuchen.

    EIn Ersatz wird sich für meine kleine Anlage nicht lohnen. Die aktuellen SolaLog sind ja auch völlig überdimmensioniert für meine Anlage und dann müsste ja auch meine Homepage neu aufgezogen werden.

    Da werde ich mich wohl mit den Daten meines ComMetering Zähler begnügen, reicht auch, kriege sie nur nicht auf meine Homepage


    Gruß von der sonnigen Nordseeküste

    Roman

    Nein der 100e läuft seit 2007 ununterbrochen und ohne Probleme. Die fehlenden Daten lagen nicht am SolarLog sondern an Problemen im Hausinternen Netzwerk.


    Meine Versuche die fehlenden Daten nachzupflegen sind allerdings gescheitert, habe wohl einen Fehler gemacht und nun kann ich nichts mehr zurückspielen, Verbindung bricht beim Übertrage auf den SolarLog immer nach kurzer Zeit ab, letzter Versuch gestern Abend. Nun sind alle alten Daten weg, aber er läuft und zeichnet auf und die Daten landen auf meiner Homepage www.ostfriesenstrom.de

    Moin,


    muss die Tagesdaten in meinem Solarlog 100e vom 07.01.20 bis einschl. 10.07.2020 nachtragen.

    Wenn ich das einzeln versuche bricht die Verbindung über die IP (auf den Solarlog nach ein bis zwei Einträgen immer weg, so dass das sehr mühsam ist.


    Hat jemand eine Idee wie ich die Daten einfacher nachtragen kann?


    www.ostfriesenstrom.de

    kann ich nicht bestätigen, schon einige E-Mail Kontakte, wurden alles zügig beantwortet oft noch am gleichen Tag oder direkt Montagmorgen wenns am Wochenende war und das auch bei Anfragen bei denen Infos brauchte wg. Problemen mit der EWE was also ComMetering garnicht direkt betraf, am schnellsten ist übrigens die Buchhaltung :thumbup:

    Hat leider doch nichts genützt. Die seit 2006 immer erhaltene Jahresabrechnung der EWE ist inzwischen seit 2 Monaten überfällig, aber es passierte nichts.

    Bei telf. Nachfrage hat man mir zwar 2 mal bestätigt, dass der Zählerstand vorliegen würde, aber es passierte nichts, nicht mal der 2 x zugesagte Rückruf durch die EWE Fachabteilung erfolgte.

    Ich habe dann zum 30.06.20 eine eigene Rechnung mit 14 Tagen Zahlungsziel an die EWE gesendet, da nun auch die Abschlagszahlungen seit fast 2 Monaten überfällig sind.


    Nun behauptet die EWE sie hätten keine Zählerstand vom Messtellenbetreiber ComMetering mitgeteilt bekommen und würden daher meine Rechnung nicht bezahlen. Das nach dem sie mir ja 2 x bestätigten Zählerstand würde vorliegen und am 02.07.20 noch das Ausbleiben der Jahresabrechnung mit Computerproblemen begründeten.


    Dienstag geht nun die Mahnung zur Rechnung vom 30.06.20 raus. Bleiben die Zahlungen weiter aus kann ich dann ja den gerichtlichen Mahnbescheid veranlassen und zum 31.07.20 dann natürlich die Juli Rechung senden :)