Beiträge von ofcbastian

    Hallo Leute,
    ich habe da mal eine Bescheidene Frage.
    Ich habe für meine Garten Inselanlage so einen MPPT Regler im Einsatz:


    http://www.ebay.de/itm/30A-MPP…3760ac:g:7AwAAOSwNSxVNyt9


    Nun habe ich zur kommenden EM meine Anlage etwas Aufgerüstet.
    Ich fahre mit einem Modul a 280Wp sowie eine mit je 195 Wp und die kleine mit 100Wp.
    Die Module sind in Reihe geschaltet. Das Modul mit 195 Wp ist hinzugekommen.
    Als Speicher dient eine Stationäre Batterie 6 x 2 Volt. Mit 250 A.
    Als Notreserve habe ich noch 3 X normale Starterbatterien zur Verfügung. Sind 150A.
    Diese schließe ich aber wirklich nur als Reserve bei.


    Nach dem Ausbau habe ich das Problem das ich die Akkus nicht Voll bekomme. Höchste Leistung 12,2 Volt.


    Kann dies daran liegen das der Regler nur auf 380W ausgelegt ist?
    Kann dieser eigentlich nicht mehr fahren?


    Oder habe ich ein Fehler eingebaut?


    Ich freue mich auf eure Antworten.


    Gruß aus Offenbach.

    Hallo Leute,
    was man nicht alles für ein kühles Bier im Sommer macht. Ich habe mir auf eure vernünftige Infos ein MPPT Regler zugelegt. http://www.ebay.de/itm/1217726…geName=STRK%3AMEBIDX%3AIT


    Ich habe an diesen mein 270 W 24 V und mein 100 W 12 V Modul angeschlossen.
    Mit dem Ergebniss. Die Batterie wird nicht geladen. Alle Anschlüsse Funktionieren. Die Module liefern 24 und 12 Volt nach der Messung. Selbst wenn ich zum Test Load On auf 10V stelle statt 12,6 (Siehe Betriebsanleitung) es Tut sich nichts.
    Ich bin langsam am Verzweifeln :roll:
    Wo habe ich diesmal Mist gebaut? :)


    Für eure Hilfe bin ich wie immer dankbar :danke:

    Ich sage erst mal Danke :danke:
    Soviel wie ich jetzt Verstanden habe benötige ich für das 270er einen Mppt Regler. Soweit gut. Und auch danke für das Beispiel. Aber ich schaue mit :roll::shock: Kann ich dann? das Mptt an die vorhandene Stromführumg zur Batterie mit anschliesen? also an den Stromausgang des PWM Regler? Oder muss ich eine eigene Leitung an die Batterien ziehen? Und reicht da eine 2,5 mm² Leitung? Ich weis. Fragen über Fragen. Aber vor vielen Jahren habe ich gelernt mir Gedanken über Frauen zu machen. Mit 50 weis ich auch nicht mehr. :)

    Tja. Eine Glaskugel hätte ich auch manchmal gerne :)


    Hier zur Info die selben Artikel aus ebay.


    Info zum Laderegler:


    http://www.ebay.de/itm/20A-Lad…f69dc1:g:bxEAAOSwcnpTntN5


    Info zum 100 Watt Modul
    http://www.ebay.de/itm/Solarmo…25383?hash=item5672748167


    Bei dem 270W Modul liegen mir keine Daten vor.
    Da muss ich erst mal aufs Dach.


    Es kann sogar sein das es sich um 24 V Modul handelt.


    Aber soweit erst einmal vielen Dank aus Offenbach für die Hilfe :danke:

    Vielen Dank für die Antwort


    20A Laderegler / B 12V/24V dort läuft das 270W und 100W Modul jeweils getrennt in den Eingang zum Laderegler. Leitung ist jeweils 6 mm Solarkabel. Wobei zum Anklemmen auf 3 mm ausgedünnt werden musste.
    Ausgang zur Batterie erfolgt auch mit 6mm Solarkabel.


    Tja und die 75, 50 und 2 x 12W Module sind mit Normalen Stromkabel (2,5mm?) an ein 10A Laderegler verbunden. Sie sind über eine Dose so miteinander Verbunden das nur ein Kabel zum Laderegler läuft. Dieser verbindet auch mit einem „Normalen Kabel“ (2,5mm) die Batterie.


    Jeder Laderegler läuft auf eine andere Batterie.


    Wechselrichter ist ein Neugerät mit 600W. Den Standby Verbrauch kann ich nicht sagen.
    Aber müsste nach Recherche im Internet 0,3 A betragen.


    Fotos muss ich erst noch raussuchen.

    Hallo Allerseits,
    ich hoffe ich habe meine Frage in das richtige Gebiet eingestellt.
    Vorweg erst einmal grobe Eckdaten.
    Ich habe mir dieses Jahr als Anfänger eine Insel Solaranlage für meinen Garten gebaut.
    Von Tuten und Blasen keine Ahnung (Jetzt bin ich natürlich auch schlauer)
    Ich habe ein Modul mit 270 Watt Leistung. Jeweils ein Modul mit 100, 75, 50 und 2 mal 12.
    Ich weiß Bunt zusammengewürfelt. Diese gehen über 2 Solarregler an die Batterien.
    Meine Hütte habe ich verkabelt.220V Steckdosen und 6 Leuchtmittel mit 5 Watt eingebaut. Diese Laufen über ein 600 Watt Umwandler auf 220 Volt.
    Ich habe 5 Autobatterien mit einer Gesamtleistung von 250 mA.
    Diese sind + an + und – an – geschaltet.


    Im Sommer gab es keine Probleme. Da hat alles Prima Funktioniert.
    Ich habe eine Kühlbox auf 12 Volt für den guten Gerstensaft fast durchgehend laufen lassen.
    Als Gärtner hat man ja Durst.
    Kleines Radio über USB ebenso. Und für die Abendstunden war Licht zu genüge da.
    Selbst die Hecke mit Strom zu schneiden und eine Kaffeemaschine laufen zu lassen ging prima.


    Nun meine Frage, also meinem Aktuellen Problem.
    Ich wollte in dieser Dunklen Zeit 1! Lampe über Zeitschaltuhr laufen lassen .Also 5 Watt. Das USB Radio den ganzen Tag. Eine 3,5 Watt Lichterkette dazu. Also um Langfinger etwas abzuschrecken.


    Aber die Anlage macht es nicht mit. Tagsüber habe ich höchstens 50 % in der Ladeanzeige.
    Und abends schaltet der Umwandler auf 200 V gegen 20 Uhr komplett ab.


    Habe ich was Falsch gemacht? Reichen die 500 Watt Solarmodule nicht aus? Sollte ich nur eine Batterie über Winter dran lassen?


    Über eure Hilfe wäre ich Dankbar.


    PS. Ich habe noch eine 750 Watt Generator ans Netz so angeschlossen das er mit 12 V die Battarien laden könnte. Keine Ahnung wie lange das Dauert und ob es geht.

    Hallo Allerseits,
    ich bin absoluter Laie und hoffe das mir jemand helfen kann. Bitte aber die Fachausdrücke für einen Sesselpupser als Beruf :) verständlich zu erklären.
    Also ich bin Kleingärtner. Freue mich wenn ich im Garten etwas Musik, Licht und vor allem kühles Bier habe.
    Mit dem Gedanken an ein kühles Blondes habe ich mir in ebay wild eine Solaranlage zusammengestellt.
    Planlos. Ziellos. Ohne Ahnung ob es klappt.


    Vorweg erst mal die Anlage:
    Also Datenblätter liegen nicht vor. Info auf „Beipackzette“ habe ich aber diese.
    1. Solarmodul, amorph 15W/1,25 A
    2. Solarmodul polykristalline 25W/ ?A(keine Angabe) Bypassdiode ist werkseitig verbaut..
    3. WAECO Mobicool U26 DC Neu 2015 Thermoelektrische Kühlbox 12 Volt 25 Liter.


    Laderegler 12V/5 A


    Autobatterie 44Ah und einmal 12V/7 Ah. Habe beide parallel angeschlosen.
    Möchte für mein kaltes Bier allerdings eine dritte Batterie mit 24 Ah noch dazu nehmen.
    Sowie einein weiteres Modul mit 50W.


    Nun meine Frage: Bekomme ich es jetzt schon mit der Kühlung hin? Wichtig da es Warm wird.
    Und kann Ich die Anlage so erweitern?


    Für Antworten von euch Profis sage ich jetzt schon mal Danke.