Beiträge von Roland81

    So jetzt von meiner Seite als TE mal Ende mit Nebenspielplatz.

    Viel spannender finde ich folgende Aspekte:

    Autarkie erfüllt offenbar ein gewisses Grundbedürfnis im Gehirn - nach vermeidlicher Unabhängigkeit.


    Interessanterweise kann man sich davon derart anstecken lassen dass man anfängt verrückte Dinge zu tun (Beispiel mit dem E-Auto Fahrer der lieber extern lädt um seine Autarkie nicht zu gefährden - oder wie vor kurzem bei mir der Drang nach nem größeren Akku weil ich dann ggfs 6% mehr Autarkie bekomme.

    Ich muss leider sagen, dass es mich auch so erwischt hatte. Die Maketingfuzzis scheinen da echt einen wunden Punkt erwischt zu haben.

    Autarkie ist für mich digital, entweder sie ist 1, d.h. ich bin von Dritten völlig unabhängig oder 0, ich kann mich nicht zu 100% selbst versorgen.

    Ob nun digital oder binär, ich denke deine Aussage ist verständlich...und ich sehe es mittlerweile genauso.

    Die Autarkie ist doch eine Beschreibung der Wechelwirkungen zwischen min. 2 Systemen:

    Die Systeme sind autark voneinander...sie haben keine Wechselwirkungen...sie bedürfen einander nicht

    Die Systeme sind nicht autark - dabei bedarf min. das eine System das andere.

    Ich hoffe da bringst du nicht solche Klopfer wie:



    Denn ich verdiene ein Schweinegeld damit, Spezifikationen, die von solchen Leuten geschrieben werden, auf derartige Schwammigkeiten abzuklopfen und zu eruieren, wie es eigentlich gemeint ist.

    Du bist großes, dickes Hengst...viel Blubb, viel Magie...Vertrieb? *Beileid*

    Ja, blöd für dich nur

    Können wir son Kack einfach mal lassen?


    Du aber beziehst dich darauf, wie hoch dieser Anteil bezogen auf die PV-Erzeugung ist

    Nein siehe erster Beitrag hier im Thread:

    Eigenverbrauch/Gesamtverbrauch

    Und ich Spreche nicht vom Eigenverbrauchsgrad [%] sondern von Eigenverbrauch [kWh].


    Ich habe letztes Jahr 1000kWh "eigen Verbraucht" bei Gesamtverbrauch von 2000 kWh -> Autarkiegrad 50%. Autarkie: ?



    Und ja ich habe deinen Post mit dem Screenshot gelesen.


    das was Roland81 Eigenverbrauch nennt, bezeichnet AGE als Eigenproduktion und ich nenne es Direktverbrauch..

    So ist es, aber irgendwas gefällt AGE daran nicht, was

    Da verbringt man einen Samstag mit der Erhöhung der Obstautarkie (Kirschlorbeer raus, Johannis- und Heidelbeere rein) und hier ist was los


    Siehst du AGE warum erklärst es nicht gleich, dann gibt es weniger Missverständnisse:

    Bei mir ist das beides Eigenverbrauch, weil es meinem WR egal ist ob der Strom vom Dach oder aus dem Speicher kommt:


    Dein ursprüngliches Postings bleibt aber nonsens:

    Die Mathematik in dem Universum, in dem du lebst, ist offensichtlich etwas anders als die, die in dem vorherrscht, in dem sich die Erde befindet ..


    Und warum teilst du damit die 85% (an sich eine unzulässige Beziehung)?

    Was soll der Ergebnisquotient aussagen?


    Wenn schon, dann Eigenproduktion/Gesamtverbrauch.


    und eine Eigenproduktionvon 85%

    Bis auf die 5000kWh, die eine Annahme waren, stammen die Formeln un Werte von dir?!

    Genau! Wenn Millionen Menschen in Europa EAutos fahren, ergibt das 10-15 Millionen EAutos in Deutschland!

    :)
    Nein ich meinte pauschal Millionen, ohne eine genaue Angabe ob ein oder zweistellig!


    Edit: Ich habe zu spät gesehen, dass mein Statement ungenau war...bzw. ist die Autokorrektur hier im Forum echt Mist! Wenn man nicht genau liest was daraus gemacht wird kommt oft blödsinn raus...

    Verteil die Millionen mal auf 8 to 5 worker und 6 to 3, auf Halbtagskräfte, auf Schichtarbeiter, Rentner, Menschen die nicht jeden Tag laden, weil sie nicht jeden Tag 200km fahren, auf die "Flaschensammler" die tagsüber kostenlose Lader abgrasen, Menschen die tagsüber beim AG laden können..