Beiträge von passra

    Mein Senf dazu:


    1. 10m² ST bringen im Jahr gut 3000kWh, nicht 5000... (eigene Messung)

    2. Für 10m² ST braucht es mindestens 1500 Liter Pufferspeicher

    3. Wer baut die Anlage eigentlich und vor allem, wer schließt sie an und meldet sie beim VNB??? DAS muss nämlich ein eingetragener Elektriker machen. Hast du den schon?

    4. Ist ja schön, dass du schon Material auswählst, aber erst mal brauchst du Angebote und einen Solateur (siehe 3) und ob dir der dann genau dein Wunsch-Material verbaut? Wird zu 90% nicht so sein. Schon die Module mit 72 Zellen (2m*1m) sind sehr selten und werden nur in Ausnahmefällen verbaut -> Belegung mit Standardmodulen (1,67m*1m) planen . Wie das Modul dann heißt, ist ja erst mal Nebensache.

    5. Wo soll eigentlich der LG-Speicher (der nebenbei nur Geld verbrennt) angeschlossen werden? Der aat ja keine Batterie-WR und der Huawei kann ihn nicht versorgen...


    Ah ja: chinesische Günstigstmodule und dazu einen Huawei-WR; tolle Auswahl X/

    Man fragt sich auch, warum man für 3kW einen Symo anstatt eines locker ausreichenden einphasigen Primo mit besserer Startspannung einsetzt:/

    kommt man da als Betreiber ran? und falls ja, könntest du Frust erklären wie?

    Kommt drauf an, die beiden unteren Menüpunkte (Zähler und EVU-Editor) benötigen das Service-Passwort. Wenn man das als Betreiber hat, kommt man auch ran ;)

    Aber das ist ja das "übliche" Problem...


    Ich hab den Rest nicht durchgelesen, aber lass mich raten...hmmm...er hat es nicht, oder:rolleyes:

    In D gibt es hunderttausende PV-Anlagen mit Süd-Ausrichtung, sicherlich DEUTLICH mehr als Ost-West, wie du sie schon hast, und Klagen über Blendungen der einen oder anderen Variante gibt es nirgends.

    Man kann auch aus allem ein Büro machen...:rolleyes:

    Man sollte also schon ganz genau wissen was man in dem Menü macht.

    Ja, das sollte hoffentlich jedem klar sein, der da rumstellt.


    Problem ist aber, das es immer wieder Solateure gibt, die in keinster Weise wissen, was sie da einstellen und dann irgendwelchen Böldsinn hinterlassen und den Kunden damit im Regen stehen lassen.

    Sollte nicht so sein, ist aber leider so...


    Und z.B. das Verstellen der Startspannung ist ja erstmal noch nicht betriebsgefährdend...

    Frag die beiden aus dem anderen Beitrag an (Ecker und enerix), bessere (im Sinne von gute Ware UND gute Preise) wirst du in der Gegend nicht leicht finden.

    Günstiger gibt es noch in Geisenhausen, der verbaut aber NUR und AUSSCHLIESSLICH Kaco und IBC. Und das würd ich mir selbst für 900€/kwh nicht auf Dach legen...8o


    Hatte schon noch ein paar andere, aber entweder komisches Material, teilweise kam nichtmal eine Antwort oder teuer oder beides...

    Lies mal meinen Garagenthread (Link in der Signatur, diese ist nur an PC oder Tablet sichtbar):)