Beiträge von Brzi

    Bei mir sind es nicht 60%.


    der Slave wird in der Gesamtleistung auf 70% begrenzt, dass passt. Nur der Master wird falsch bzw. zu niedrig begrenzt.

    Einen Call bei Fronius ? Keine Ahnung was du meinst, ich habe nur eine Case Nummer. Der Servicemensch am Telefon meinte nur, er leitet das weiter und ich bekomme dann irgendwann Rückinfo... Das war vor 1 Woche. Rückinfo kam noch nicht.

    Hi,

    das war es leider auch nicht. Ich habe heute dann länger mit einem sehr hilfsbereiten Fronius Support Mitarbeiter telefoniert. Er konnte sich allerdings auch keinen Reim daraus machen und hat es an die Experten weitergeleitet.

    Gruß

    Also selber Schei$$ wie bei mir... ;(;(


    Ich tippe auf ein Softwareproblem, sobald Solar.Net zum Einsatz kommt (also 2 oder mehr Wechselrichter miteinander verbunden).


    Der Master Wechselrichter würgt dann zu früh ab... Warum bei mir bei 6,8 kW und bei dir dann bei 9,xx bleibt vermutlich ein Rätsel des Programmierers.


    Auch tippe ich, dass alle dass Problem haben die ein Solar.Net betreiben.

    sind deine solarnetring stecker richtig herum drinnen?

    sind ja irgendwie kontraintuitiv, der master sendet auf out richtung in vom slave...

    Wir haben den Anschluß damals laut Handbuch vorgenommen, sollte also schon passen, sonst würden ja gar keine Daten fließen ?! Oder nicht ?

    Ich check das mal wenn ich wieder Home bin...


    p.s. ein anderer User hier im Fronius Bereich hat dasselbe Problem, siehe Thread:

    HILFE: Fronius Erweiterung zweiter Wechselrichter falsche Abrieglung

    Hallo mkatpv,


    ich habe dasselbe Problem wie du, habe auch schon vor ein paar Tagen hier im Fronius Bereich einen eigenen Thread aufgemacht.

    70% weich - Regelung setzt manchmal zu früh ein


    Bei mir ist der Master ein Symo 8.2 und der kappt die Leistung irgendwie komisch bei ca. 6,8 kW auf Begrenzung, außer ich mache ein Verbraucher an...


    Ich habe mich bereits an Fronius gewendet und ein Ticket erstellt.

    Rückruf habe ich auch schon erhalten, der Servicemensch hat sich dann eine halbe Stunde Zeit genommen und wir sind alle Einstellungen rauf und runter gegangen... Alles war richtig eingestellt. Warum der Master Wechselrichter plötzlich seit anklemmen eines 2ten Symos die Leistung früher als Soll abregelt weis bis jetzt keiner...


    Wenn du nicht mehr weiter weist, würde ich dir auch raten dich an Fronius zu wenden.

    Wenn du magst, gebe ich dir meine Ticket-Nr., dann kannst du sagen dass du dasselbe Problem hast wie ein weiterer Endkunde...

    Die Quarantäne schlägt manchen aufs Gemüt...

    Habt euch wieder lieb !!! :P


    Die Höhe hat sich bei mir ergeben, da ich im Obergeschoss am Erker bodentiefe Fenster habe. Ich bin dann aufs Maximalmaß gegangen, um gerade noch so unter die Alufensterbänke zu rutschen...


    Höhe von Boden bis Unterkante Hausbalken = 247 cm

    Am Erker ist die Höhe dann ein paar cm niedriger...


    Der Balken Gartenseitig, auf den die Sparren aufliegen, misst 24x16 cm auf einer Länge von fast 10 Metern...

    Kann das sein, dass in jedem WR noch seine eigene Anlage als 70% Regel hinterlegt ist?


    Denn ausgehend von den 9,36kWp ergibt das bei 70% 6552W. Bei ~6,8KW hast du vielleicht gerade 250W

    nein, dass kannst du nicht „weich“ einstellen.
    Du kannst nur die Power komplett direkt im WR begrenzen, dass wäre dann aber eine harte Begrenzung...

    Meine beiden sind aber WR-seitig offen, Begrenzung nur auf der Data-Manager Karte aktiv.


    Der Symo 8.2 begrenzt bei mir z.B. bei:

    Eigenverbrauch 0 —> 6,8 kW

    Eigenverbrauch 200 W —> 7,0 kW

    Eigenverbrauch 800 W —> 7,6 kW

    usw...

    Nächster Test:


    Symo 8.2 bleibt an (Master, hat also die Data-Manager Karte)

    Symo 6.0 light über DC-Trennschalter ausgeschaltet.


    Ich darf ja 11,771 kW einspeisen, so ist es auch auf dem Data-Manager eingestellt.

    Da das Wetter die Tage ideal ist (kalt + strahlender Sonnenschein), müsste normalerweise der Symo 8.2 nun Mittags über 2 bis 3 Stunden lang Vollgas laufen, heißt 7,79 kW erzeugen.


    --> Macht er aber nicht. Er macht ca. 6,8 kW.

    --> Mache ich ein Verbraucher mit ca. 1 kW an, springt er auf seine Maximalleistung 7,79 kW. (weiche Regelung funktioniert also)


    Irgendwas begrenzt ihn auf ca. 6,8 kW, nur was ??


    Hat hier sonst noch jemand meine Konstellation und kann das evtl. Mittags testen ? Also 2 Symo´s per Solar.net verbunden mit nur einem Data-Manager ?