Beiträge von PV-Loader

    Christian Lang, CEO von Chargery im ausführlichen Interview.


    Chargery ist "der mobile Ladeservice für Ihre Elektroflotte". Mit uns spricht Christian Lang, CEO von Chargery, darüber, wie die Idee entstanden ist, wie er seine Mitgründer gefunden hat und er erzählt uns vom Gründungsprozesses seines Start-Ups. Christian beleuchtet, wo das Unternehmen heute steht und was für die Zukunft geplant ist. Weiterhin ist sowohl die Kooperation mit Greenpack und deren Strategie in Berlin stationäre Akkutauschstationen anzubieten ein Thema als auch die Kooperation von chargery mit DriveNow.


    Wir sprechen auch über den Status der Elektromobilität in Deutschland und dem Gründungsklima in der Berliner Cleantech Branche.


    http://energyload.eu/podcast/chargery-m ... stationen/

    Der chinesische Hersteller BYD hat einen Hochvolt-Energiespeicher für die private und gewerbliche Nutzung vorgestellt. Die modulare Produktlinie „B-Box HV“ für den europäischen Markt wurde in Stuttgart Großhändlern und Partnern präsentiert. Das System soll die Niedrigvolt-Serie (LV) für den Residential Markt ergänzen und kann ab sofort für die Auslieferung im Juni bestellt werden. Die B-Box HV besteht aus 5 bis 9 einzelnen Modulen mit einer nutzbaren Kapazität von je 1,07 Kilowattstunden.


    http://energyload.eu/stromspei…t-batterie-stromspeicher/

    Der Netzausbau ist entscheidend für die Energiewende. Um im Norden Deutschlands produzierten Windstrom in den Süden zu transportieren, sollen zwei neue gigantische Stromtrassen entstehen. Doch der Widerstand gegen die SuedLink und SuedOstLink getauften Trassen war riesig, sowohl unter Anwohnern als auch bei den Naturschutzverbänden. Jetzt haben die Übertragungsnetzbetreiber überarbeitete Pläne vorgelegt.


    http://energyload.eu/energiewe…nergiewende-stromtrassen/

    Die Deutsche Energie-Agentur dena hat untersucht, welches Potential die Mehrfachnutzung von Stromspeichern und anderen Flexibilitätstechnologien für die Energiewende hat. Das Ergebnis der Netzflexstudie: Durch Multi-Use könnten die Kosten für die Energiewende und den Netzausbau sinken. Dafür gibt es bereits eine Vielzahl von Möglichkeiten, für die jetzt der regulatorische Rahmen geschaffen werden muss.


    http://energyload.eu/stromspei…gente-solarstromspeicher/


    Wenn man sich die Vita der beiden Autoren, die sich zu der Studie geäußert haben anschaut, dann finde ich es relativ unwahrscheinlich, dass die von einer Lobby gekauft sind.

    Chile hat einen neuen Solar-Rekord aufgestellt und wieder einmal bewiesen, dass Solarstrom nicht teurer ist als Kohle. Bei einer Energieauktion in Santiago sicherte sich der spanische Solarentwickler Solarpack insgesamt 120 Megawatt an Solarkapazität. Der gebotene Preis pro Kilowattstunde lag bei 2,91 Dollar-Cent und damit um 0,8 Cent unter dem bisherigen Rekord, der letzten Mai in Dubai aufgestellt wurde. Der neue Preisrekord liegt zudem noch um die Hälfte unter dem für Kohlestrom bei derselben Auktion.


    http://energyload.eu/energiewe…ational/solarstrom-chile/

    Zitat von Kallenpeter

    Der verlinkte Artikel ist meines Erachtens nach schrott



    Bisher habe ich nur gelesen das China dies plant, aber das dies schon zu Jahresbeginn passiert ist liest man nirgendwo anders. Außerdem hätte sich das an den Modulpreisen bemerkbar gemacht. Insofern ist dieser zentrale Satz schlicht und ergreifend falsch. Der Rest des Artikels liest sich ebenfalls wie ein Sammelsurium aus Newsmeldungen, die teils falsch interpretiert worden sind.


    Mein Stand ist: Die 19% Kürzung wird dort momentan diskutiert. Aber eine definitive Entscheidung wann und wie viel gekürzt wird gibt es noch nicht. Diskutiert wird aber auch eine gestaffelte Absenkung nach Region. Dort, wo es bisher wenig Solarkraftwerke gibt, soll nicht so viel gekürzt werden.


    https://about.bnef.com/blog/ch…es-as-project-costs-fall/