Beiträge von Grafenau

    Habe jetzt 13 Tage (seit 26.01.2015) Erfahrung mit dem ESS. Das Monitoring funktioniert, ich kann die Daten ablesen. Muss sogar sagen, dass die Statistik, welche der Speicher liefert, übersichtlich ist und sich auch ausdrucken lässt, wobei das Monitoring - Schaubild nicht die exakten Werte wiedergibt, welche der Speicher speichert. Aber daran arbeitet Samsung noch, das wird anscheinend noch verbessert.
    Der Speicher lädt bis auf 94%, das dauert jetzt ca. 3 Stunden. Habe festgestellt, dass der Eigenverbrauch an sonnigen Tagen bis zu 65 % angestiegen ist , trotz Waschmaschine und Spülmaschine. Möchte dazu bemerken, der Speicher erzieht zum Energiesparen.
    D.h., z.B., bei 5 KWh Verbrauch sinkt der Bezug auf 2 KWh. Das sind für den Winter, bei jetzigem Sonnenstand und einer Dachneigung bei einem Winkel von ca. 23 Grad durchaus brauchbare Ergebnisse.
    Melde mich wieder, wenn neuere Erkenntnisse vorliegen (z. B. ein Monat), kann dann exaktere Daten liefern.

    Habe eine 4 KWh Anlage mit Samsung ESS 3,6 All in One erworben am 28.07.2014. Module wurden im September verbaut.
    Der Speicher wurde im Oktober geliefert und im Oktober verkabelt. E.ON kam mit dem neuen Zweiwegezähler( der alte hatte keine Rücklaufsperre) am 18.11.2014.
    Der Speicher wurde Anfang Dezember angeschlossen und angeblich programmiert vom Fachmann und mit dem neuen Smartzähler für die Neuanlage verbunden (Notwendig, sonst funktioniert die neue Anlage nicht richtig, weil der Smartzähler dem Speicher die notwendigen Befehle gibt). Dann stellte sich heraus, dass die Anlage auf 2 Strings aufgeteilt werden muss, weil ein String nur bis 400 Volt verträgt und die Anlage 584 Volt bei bedecktem Wetter mit einem String lieferte. Der Speicher funktionierte bis Mitte Dezember nicht, weil der Elektriker beim neu erfolgten PV Anschluss + und - verwechselt hatte und speicherte bis zum 26.01.2015 nicht.
    Erst auf meine massive Drohung, dass bei Nicht - Funktion der Installateur die Anlage wieder abbauen kann, kamen am 26.01.2015 drei Ingenieure von Samsung und haben den Speicher neu programmiert und im Monitoringsystem
    (myess.samsungsdi) angemeldet, sowie einen falschen Batterieanschluss richtig gesteckt.. Seitdem funktioniert das Speichersystem und die Lieferung und ich kann sie im Monitoringsystem von Samsung überwachen und die entsprechenden Daten auslesen (Speicher angeschlossen an meinen Laptop über das Stromheimnetz Devolo) .
    Habe aber ein funktionierendes System erst einen Tag und weiß definitiv nicht, ob bei vollem Sonnenschein die Anlage, wie vom Installateur versprochen, tatsächlich funktioniert und welche Mengen tatsächlich gespeichert werden. Melde mich wieder, wenn der Speicher einmal voll war. Ob der Speicher richtig angesteuert wird, kann ich auch noch nicht sagen. Da muss ich erst noch eine größere Menge Strom abwarten.