Beiträge von stromsparer99

    200€ Je KWH Speicher gibt es in NRW, dann würde ich aber eher den 10KWh Speicher nehmen.

    Falls du eine Schattenfreie Süd Fasade hast, würde ich da auch noch was mit PV belegen, gerade weil deine Ost West im Winter nur sehr wenig liefern wird.

    Ein Speicher kann sich problemlos rechnen

    Es will sich ja nicht jeder eine Tonne blubberndes Blei in einer Anlage Marke Eigenbau in den Keller stellen, darum besser mit am Markt verfügbaren, für Lieschen Müller praktikablen Lösungen vergleichen statt mit dem Extremfall :danke:

    Je nach Bundesland muss man sich auch keinen Eigenbau in den Keller stellen, weils Förderung gibt und der Speicher so gut wie nichts kostet. Kann man natürlich auch verschenken.

    Ja, da gebe ich Dir Recht. Die Nutzung des Speichers ist tatsächlich höher.

    Über den Sinn, Strom mit 20% Verlust in den Speicher zu laden und dann mit nochmal 20% Verlust in die Autobatterie zu pumpen sollte man vielleicht auch nochmal nachdenken. Mal davon abgesehen: Die üblichen Hausspeicher zwischen 5-10kWh bedienen wieviel der Kapazität des Autos? 10%? Oder noch weniger? Auch irgendwie unsinnig, oder?


    Bist Du dann stromsparer99 oder Stromverschwender 2000?


    FLÄCHE ist das einzigste, was der TE braucht. Punkt.

    Sorry, aber heutige Speicher haben keine 20% Verlust, das trift nur auf Blei Speicher zu.

    Deine zweiten 20% Verlust kannst du dir sparen, die haben nichts mit dem Speicher zutun, sondern mit dem Auto. Demnach wäre auch E-Auto Schwachsinn.


    Zum Thema Stromsparer/Stromverschwender

    Es ist immer das Gleiche, hier wird zuerst der Speicher ausgeredet.

    Ein Speicher kann sich problemlos rechnen, wenn die Förderung und das Nutzungsverhalten passt.

    Ihr kennt beides nicht, aber Speicher wird erstmal ausgeredet.

    Der TE baut auch eine Walbox, da ist die Nutzung des Speichers doch schonmal deutlich höher.