Beiträge von crazy horse

    Um "Aktivist" zu sein bin ich zu alt, das ist nicht mehr mein Ding. Mag auch keine Wettläufe mit "Ordnungskräften" aller Art mehr. Spende ist aber raus, und ich werde wieder einen grossen Kübel Futter vorbeibringen und je nach Wetter warme oder kalte Getränke.
    Wer noch nie vor dem grossen Loch gestanden hat, sollte das tun bevor man schlaue Sprüche lässt. Wirklich tiefblauen Himmel haben wir hier nie mehr, immer mindestens leichten Dunst. Und das was man nicht sieht ist noch schlimmer.
    Sprengladungen finde ich persönlich deutlich überzogen,hätte aber dennoch irgendwie Verständnis wenn man erlebt hat dass ein Ministerpräsident sozusagen im Handstreich Genehmigungen für Erweiterungen verstreut und sich dann nach Abwahl im Aufsichtsrat wiederfindet. Dagegen "rechtsstaatlich" anzugehen dauert Jahre bis Jahrzehnte mit ungewissem Ausgang. Der bis dahin entstandende Schaden ist eh nicht wieder gutzumachen, persönliche Konsequenzen fürPolitiker sind sowieso unüblich. .

    Zitat von tipuraneo

    Sonnen hält sich relativ bedeckt und der Sonnen-Vertriebler hat mir die Fragen nur unzureichend und mit Marketing-Gewäsch beantwortet:
    Danke für eure Tipps. Gruß, tipuraneo


    Heisst im Klartext, die wissen natürlich, dass der Kram für das gelieferte zu teuer ist und sich deshalb vor einem echten Vergleich und wahren Zahlen scheuen.
    Geschwurbel bei soviel Geld - Augen auf. Und auf den Bauch hören.

    Ich weiss es nicht, aber mir fällt kein Grund ein warum er das tun sollte.
    Beim alten Ferrariszähler ergab sich das prinzipbedingt, nicht weil es gewollt war.
    Und bei den neuen müsste man eine solche Funktion zusätzlich in der Software vorsehen. Gewollt ist es nicht, also wird es nicht drin sein.
    Dir bleibt nur, der WR auf die Phase mit dem grössten Grundverbrauch zu hängen und evtl. zusätzlich die Stromkreise umzugruppieren.
    Man könnte es schon so machen, dass mehr oder weniger das ganze Haus auf einer Phase läuft und nur die dicken Dinger verteilen. :juggle:

    Zitat von Assel+


    Finanziert über KfW 3T€ Tilgungszuschuss – gibt es übrigens nicht bei Barzahlung! :juggle::danke: Was bleibt denn da noch
    Gruß Assel+


    Vorsicht, das hat doch sonnen idealerweise schon abgegriffen, damit du deinen tollen community-Bonus bekommen kannst
    https://www.sonnenbatterie.de/…tuelle-speicherfoerderung


    Die kümmern sich aber echt um alles was gut für dich ist - da kannste schlafen wie ein Baby, wenn man so einen Partner hat 8)


    Stenis : ich denke auch, dass das das eigentliche Geschäft werden soll. Ausreichend Speicherenergie in der Hinterhand kann man doppelt verdienen, sowohl positive als auch negative schnelle Regelenergie bringen Geld. Neu an dem Geschäftsmodell ist allerdings (gar nicht so dumm :roll: ) sich die dafür benötigte Infrastruktur von anderen bereitstellen zu lassen und selbst damit noch Geld zu verdienen. Und das Risiko wird gleich mit ausgelagert. So ein Cleverle....

    Der Geschäftsführer Christoph Ostermann ist derselbe wie der der (ehemaligen) sunmaschine? Zeitlich würde das ja passen mit 2010 8)
    http://www.bhkw-prinz.de/sunmachine-gmbh-insolvent/1160
    Da ist ne Menge verbrannte Erde zurückgeblieben...


    Ich weiss immer nicht so recht, ob ich Idealisten als Kunden bemitleiden oder auslachen soll. Die meinen es eigentlich gut und lassen sich (deswegen?) einlullen.
    Man kann zu der Sache stehen wie man will - aber eines ist sie definitiv nicht: wirtschaftlich. Das so zu verkaufen hält nicht mal einer oberflächlichen Prüfung stand. Da helfen auch "Berechnungen" mit der vierten Nachkommastelle und mit berücksichtigten 0,2% standby-Verlusten nicht. Sieht nur scheinbar toll aus (wir arbeiten ganz genau...)
    Und wenn ich sowas wie im Bildchen sehe - suggerierte scheinbare Verknappung - gehen bei mir alle Warnlampen auf Maximalleistung.
    Und das community-Geschwafel, die aufrechte Horde im solidarischen selbstlosen Kampf gegen Abzocke und für den Klimaschutz :juggle:


    Interessieren würde mich allerdings, woher der Strom denn im Winter kommt.
    "Wer seinen Strom gerade selbst nicht braucht oder speichert, schiebt ihn in einen virtuellen Strompool. Dort können ihn diejenigen Mitglieder beziehen, die gerade Strom benötigen, da sie zum Beispiel schlechtes Wetter haben." Mag vielleicht Frühjahr bis Herbst funktionieren, im Winter aber nicht.
    Bleiben noch der Finanzminister und die Netzbetreiber als Nebenkriegsschauplätze.

    Ein einziger (schlecht gemachter) marketing-Versuch.
    "Gesamtverbrauch 3.513 kWh/Jahr"
    Macht ohne auch nur einen Finger zu rühren, ohne viel Geld und Risiko (Defekte, Insolvenz) in die Hnad zunehmen 850€/Jahr bei Vollbezug.
    Und kommt daher und will 18.000€ in 11Jahren schönrechnen... eieieie


    Wie immer - ich stehe der Sache (nicht der Sonnen-GmbH-Kram, sondern der Speicherlösung an sich) durchaus offen und interessiert gegenüber. Und eine gewisse Einbusse ist durchaus tragbar, aber doch bitte nicht in solchen Grössenordnungen.
    Und dann noch versuchen, ein fettes Minus als fettes Plus zu verkaufen, das ist dreist. Sicher lassen sich Leute verarschen, insbesonders die, die viel glauben und wenig rechnen.
    Auf Dauer funktioniert das aber nicht 8)

    Nicht dass ich Merkel & Co irgendwie in Schutz nehmen wollte, aber deine Ansichten sind schon Kindergartenniveau. Für sowas gibts internationale Verträge, einfach so geht das nicht. Putin kann´auch nicht einfach den Gashahn zudrehen, wenn er sich auf den Schlips getreten fühlt oder meint ein gut beheiztes Europa wäre eine Bedrohung für Russland.
    Natürlich gehören die Schrottdinger weg, so schnell wie möglich, aber so gehts nicht.
    Und es bliebe die Frage wie und ob das europ. Verbundnetz noch funktionieren würde mit einem riesengrossen schwarzen Loch in der Mitte :roll:
    Aber so ein bisschen Stromausfall wäre schon ganz gut, damit das Nachdenken in F etwas intensiver wird. Habe gestern gehört, dass dort massiv mit Strom geheizt wird. Egal wie irre das ist - das kann man gar nicht schnell ändern.

    Ich habe Neujahr mal meinen kleinen persönlichen Notfall geprobt - und versagt. Der Honda-Notstromer sprang ums verrecken nicht an (Kerze defekt, nicht nur abgesoffent. Jetzt läuft er wieder und Kerzenersatz ist auch da), Solaranlage war nicht in der Lage, den Wechselrichter gegen den Grundwasserpumpenanlaufstrom am Laufen zu halten trotz guter Sonne (im Sommer war das kein Problem). Ist schon witzig (solange es nur Probealarm ist) wie einen Kleinigkeiten trotz Vorsorge völlig lahmlegen können 8)