Beiträge von mreasy2002

    Hallo Zusammen,


    ich möchte meine Insel auf 24V umbauen. Vorhanden sind 4x T105 Batterien (neu) sowie 4x 250W Solarmodul.


    Da diese Insel meine Werkstatt mit Strom versorgen soll, bei Bedarf, und kein Hausstrom als Backup vorhanden ist, stellt sich mir die Frage ob der Wechselrichter die richtige Wahl für mich ist. Kann der WR in einen Energiesparmodus gestzt werden, so dass nur die Batterien geladen werden und möglichst wenig Eigenverbrauch vorhanden ist? Den WR brauche ich nur ab und zu wenn die CNC läuft, oder ähnlich.


    Bei Steca habe ich schon angerufen und keine Auskunft erhalten. BDA habe ich nicht so richtig verstanden, ob das ohne Hausstrom als Backup funktioniert.


    Danke für eure Antworten.


    Grüße

    Hallo Zusammen,


    ich suche so etwas ähnliches wie einen Solax X1 Mini 1,1, allerdings mit 2 Mppt Trackern.


    Auf der Südseite habe ich 4* 130W 12V Module und auf der Nordseite 3* 180W 24V Module.


    Hat jemand einen Tipp?


    Grüße

    Patrick

    Hi scauter2008,


    danke für deine Antwort.


    Aktuell habe ich 2 Victron MPPT Regler welche auf 3x 200 Ah (in Reihe) 12V laden. Daran hängen dann 2 WR. 1x für den Rasenmährobotter (dieser WR schaltet in der Mähzeit nie ab) und einen WR der ins Haus geht und dort meine IT versorgt, sobald genug Strom vorhanden ist. Umschalter auf Hausstrom automatisch.


    Falls ich das jetzt korrekt verstanden habe, dann schließe ich beide Strings (Nord und Süd) auf je 24 V zusammen und führe 2x 10mm² zum Haus um hohe Verluste zu vermeiden.


    Da kostet natürlich allein das Kabel schon 200 Euro wenn ich das richtig gesehen habe. Fragt sich dann ob sich das überhaupt noch rentiert.


    Die Idee war einfach die Batterien eine gleichmäßige Wärme zu bieten wegen Kapazität. Kann man die Batterien im Gartenhaus irgendwie in eine Art Styrokiste einbauen? Oder wie macht man das normalerweise sinnvoll bei einer Gartenhausinsel?

    Hallo Zusammen,


    aktuell habe ich auf meinem Gartenhaus 4x12V 130W Module sowie 3x 24V 185W Module. WR ist aktuell im Gartenhaus nebst Batterien.


    Ich möchte gerne die Batterien künftig im Haus unterbringen und habe bisher nur eine 20m 230V Erdleitung vom Gartenhaus ins Wohnhaus um den Strom zu verbrauchen.


    Die Frage ist jetzt ob ich die Module einfach in Reihe schalten kann und somit weniger Verluste habe um das vorhandene Erdkabel (3x1,5mm²) nutzen zu können.


    Alternativ je 2 der 12V Module parallelschalten und mit 24V und neuen Solarleitungen die Strecke überbrücken ins Haus.


    Was meint ihr dazu?