Beiträge von paddyr2

    Ups - es ist ja schon Oktober. In jedem Fall danke für die Tips.


    Pläne wandern auch munter gen Süden.


    Soll heissen - die "alte" Idee liegt im Papierkorb.


    Nach Süden könnte ich aber ca 1 kW (4 x 250er) an die Wand dübeln. Sozusagen genau zwischen Balkon und Wohnzimmerfenster.


    Die Sache mit der Holzunterkonstruktion erscheint mir als die beste Methode. Sinngemäß dann:


    - 60 x 60 Balken quer
    - 60er Holzfaserplatten hinein
    - Unterspannbahn drüber
    - PV Profile hochkant
    - Einlegeschienen quer
    - Module


    Oder?

    Ich suche auch - ca 25 qm gemauerte Hauswand möchte ein Kleid bekommen. Die Idee ist - 60mm Mineraldämmung und die PV Module dann als hinterlüftete Vorhandfassade bauen.


    Kann mir jemand Halterungen empfehlen?


    pr

    Hallo Zusammen,


    ich plane auch in der Richtung.


    12 kW PV auf dem Dach mit Rundsteuerempfänger seit 2012.


    Brauchwasserwärmepumpe seit rund einem Jahr im Einsatz.Winterbetrieb ist kombiniert mit Wärmepumpe und 2 kW Heizeinsatz auf 45°C. Sommerbetrieb über Stromrelais ab 3 kW Erzeugung mit Wärmepumpe auf 50°C.


    http://home8.solarlog-web.de/2332.html



    Nun überlege ich noch so eine PV Thermie oder ähnliches an der Südfassade zuzubauen um die Wärmepumpe über das Jahr zu entlasten.


    Ich habe DC Heizstäbe für 24 VDC mit 1kW gefunden - könnte man die nicht "fast" direkt an ein paar Module anschließen solange eine Abschaltung bei Temperatur "X" stattfindet?


    gruß


    PR


    An fiskalische Rentabilität denke ich da eher weniger. Aber unnötig draufzahlen möchte ich natürlich auch nicht.

    Hallo Zusammen,


    ich suche mir gerade einen Wolf und brauche "den Tipp".


    http://home8.solarlog-web.de/2331.html


    Ich habe kürzlich eine Brauchwasserwärmepumpe (Feinwerk) installieren lassen und diese arbeitet zu 100% mit Strom. Vor dem Ding hängt ein kleiner S0 Zwischenzähler welcher den Solarlog 200 PM+ mit Verbrauchsdaten füttern.


    Nun hat die Wärmepumpe zwei potentialfreie Schalteingänge welche, bei entsprechender Konfig, über die Wärmepumpe oder über den 2kw Elektroheizer eine höhere Solltemperatur aktivieren.


    Das Smart Relais von Solarlog wäre eventuell eingeschränkt nutzbar - aber eigentlich soll das Ding die Verbraucher direkt schalten und den Verbrauch mit loggen.


    Hat jemand eine Idee mit welchem technischen Gerät ich bei beispielsweise 30% und 60% Anlagenleistung jeweils ein kleines Relais zum umschalten animieren kann?
    Dann könnte ich bei solarem Stromertrag die Wassertemperatur des Systems erhöhen und mir die Heizphasen ausserhalb der Lichtperiode einsparen....



    lg


    Paddy