Beiträge von MattBrink

    Servus zusammen,


    jetzt sind die 37 Bisun Module von SW installiert, der 9 kW WR hängt an der Wand und produziert in ca. 2 Stunden schon den ersten Morgenstrom :D
    Wir warten auf die 3 Phasenvariante der Powerwall, die Preise werden in den Keller gehen (naja nicht ganz) und dann schlagen wir zu. Der Platz für 2 Stk. ist schon reserviert.



    Grüße


    Matthias


    Hallo Jan, du hast recht, hier etwas genauer.


    Mir geht es um maximale Stromspeicherung und Nutzung bei 0 Sonne am Himmel. Wenn 1 Stk. Powerwall nur 3,3 kW abgeben kann, dann sollten 3 Stk. zusammen (3 -mal paralell mit je einer Phase) bis 9,9 kW abgeben können. Diese Drehstrom-Wärmepumpe ist bei Gridausfall garnicht so wichtig (Vergesst sie einfach).


    Wunschsystem:
    Also 3 Wechselrichter mit jeweils einer Powerwall und jeweils auf eine Phase. Dann wäre doch bei normalen Bedingungen (kein Netzausfall) ein Drehstrombetrieb möglich. Kommt es zu Grid Problemen, könnte ich die 3 Phasen im Haus bedienen, jedoch ohne die Drehstom WP. Ist das so richtig?


    Anders gefragt, ist es möglich später 3 Stk. Drehstrom-Powerwalls paralell zu betreiben um evtl. 9,9 kW zu erzeugen? Oder geht nur 1 Stk. Powerwall mit 3,3 kW und einer zweiten Powerwall in Reihe, somit würde es ja bei 3,3 kW bleiben.


    Danke für eure Antworten


    Grüße


    Matthias

    Mein Wunsch Installateur ist der Meinung, das ich statt 1 Stk. 9 kW WR 2 Stk. nehmen muss, 1 Stk. mit 3 Phasen und 1 Stk. mit 230 V.


    Nach meinem Verständnis sieht der WR die Batterie wie einen 2.-ten String. Zumal ja Poweroptimierer mit der gleichen Ausgangsspannung wie die Batterie verbaut werden, oder?

    Hallo zusammen,


    mal angenommen Geld spielt eine untergeordnete Rolle.


    Folgende Überlegung: Ein Ost-West Dach mit jeweils jeweils 20 Modulen ( je 5 kW Peak), 3 Stk. Powerwall einphasig (3 Phasen Modellle gibt es noch nicht) mit 3 Stk.SE-Wechselrichter ( einphasig)) um für jede Phase im Haus Strom zu erzeugen. Würde das funktionieren (ähnlich dem Bild oben)?


    Oder könnte ich mit 3 Stk. Powerwall auch auf einen dreiphasigen Wechselrichter ( SE 9k) gehen?


    Wenn möglich möchte ich schon Drehstrom für meine Wärmepumpe ( max. 2,2 kW elektrisch) erzeugen, auch bei Netzausfall.


    Was sind die möglichen Probleme?


    Güße


    Matthias

    wenn die Sonne scheint freue ich mich in Zukunft doppelt..........


    Optik ist viel wert, das sehe ich im Moment an den "alten" ( nur 14 Monate alt) Dachsteinen bei uns auf dem Dach, diese werden im Januar/Februar 2016 alle vom Dachdecker getauscht und durch eine hochwertigere Variante ersetzt. Bei den 14 Monate alten ( Beton-Dachsteine von Nelskamp) geht schon die Farbe ab, bzw. diese fangen an zu sanden.


    Traurig, traurig, vor allem geht es nicht ohne Androhung einer Klage. So habe ich wieder viel gelernt.


    Grüße


    Matthias