Beiträge von alterego

    Danke,

    vielleicht hilft es ja, wenn man nicht sofort nach Anmeldung auf den Marktplatz kann bzw. die ersten paar Wochen nur mit Freischaltung, falls sowas (einfach) umsetzbar ist.

    der gerade einen Stromausfall hat

    Hoffentlich hast noch kühlen Eistee in der Thermoskanne ;)

    Hallo,

    ich wollte mal allgemein nachfragen, da die Meldefunktion ja keine Möglichkeit mehr bietet auszuwählen, daß man Feedback möchte.

    Da ist ja jemand hartnäckig, sind die erlaubt/erwünscht oder sollte man die melden?


    LG alterego

    Brauchen die nach der Maut schon wieder ein blaues Auge vom EuGH? Die EEG-Umlage geht ja nur deshalb, weil es eben keine staatliche Subvention ist, was imo bei einer Steuerfinanzierung völlig anders wäre. Und wenn das dann höchstrichterlich gekippt würde, wären wohl auch Bestandsanlagen betroffen - woher soll denn das Geld kommen, wenn man die Umlage abschafft und es nicht aus Steuern finanzieren darf?

    Ich lasse mich ja gerne überraschen, aber ich lese da zwischen den Zeilen ein Ende der zugesicherten Vergütung/Marktprämie für Neuanlagen (die ja für PV mit dem 52GW-Deckel sowieso bald kommt, also nichts wirklich neues; die anderen, vor allem Biogas, werden sich strecken müssen - aber da wird die CSU schon was raushandeln, etwa eine Einmalförderung ähnlich wie bei KWK für kleine Anlagen).


    Wo war ich stehengeblieben? Ach ja, CO2-Steuer. Her damit und zwar für alle und jeden. Idealerweise auch auf Importe, damit man den energieintensiven Teil der Produkton nicht noch mehr ins Ausland schieben muß und von mir aus dürfen Exporte in dem Fall (und nur dann) auch teilweise (etwa so, daß es sich nciht mehr rechnet einen in D endmontierten Neuwagen erst durch halb Europa zu fahren um ihn dann im Inland immer noch billiger anbieten kann) befreit werden.

    Privat und Geschäft sollte man tunlichst nicht vermischen ;) Ok, ist jetzt zu spät.


    Für die Umatzsteuervoranmeldung wäre erst mal zu klären, ob in dem Betrag überhaupt Umsatzsteuer enthalten ist.


    Man könnte es auch so sehen - du schaffst für dich privat etwas an, was du durch deine Eigenschaft als Unternehmer billiger bekommst, dann wäre das geeignet (frag mich nicht wie - IANAL) zu versteurn.

    Was du einstellen mußt, sagt der der Netzbetreiber (und der richtet sich normalerweise nach den VDE-Richtlinien).

    für mich zum Nachteil.

    Warum? Blindleistung kostet dich nichts, außer, daß du halt einen etwas größeren WR brauchst - deienr ist für 70% hart aber immer noch zu groß.

    Wolke bedeutet ja nicht, daß du gar nichts mehr einspeist/erzeugst sondern nur weniger. 235V sind völlig normal, ich habe aktuell (ordentlich Sonne) 238-243V (ohne eigene netzparallele PV aber mit fast 100kWp am Ortsnetztrafo).