Beiträge von alterego

    Jain, oder sie exportieren zu Schleuderpreisen ins Ausland

    Die Statistik für 2019 ist noch lang nicht fertig, aber es sieht so aus als würde der durchschnittliche Exportpreis über dem durchschnittlichen Importpreis liegen. Es wurde auch weit weniger exportiert als in den Vorjahren. An den EE liegt es imo nicht, genaue Analysen dauern noch bis alle Zahlen auf dem Tisch liegen.

    der EEG Topf deckt die Differenz zwischen Verkaufspreis und Börsenpreis

    Das ist sein Zweck, wobei ich selbstverständlich weiß, daß es viele Befreiungen gibt, der Export ist ja eine davon.

    - kann ich bei der KU bleiben? Unternehmer für die PV ist ja meine Frau?

    - und aus der Antwort darauf ergibt sich: sind dann in Zukunft zwei EÜRs abzugeben?

    Das Ding wird mit KUR abgekürzt ;)

    Ja und ja.

    Zu Elster (bzw. genauer zu der Frage ob ein nicht Steuerfachmensch für Dritte Erklärungen abgeben darf, weil ich nicht daran zweifle, daß Elster selbst das rein technisch kann) kann ich nichts sagen.

    er muß dem Netzbetreiber ausreichend lange vorher mitgeteilt werden (ca. 2 Wochen).

    Es mach rein praktisch natürlich Sinn, aber ist das vorgeschrieben? Nach EEG kann man jedenfalls jederzeit wechseln.


    Hallo, wir haben 2 PV Anlage aus 2011.

    Wenn du erst jetzt auf Überschußeinspeisung wechselst, könnte, je nach Anlagengröße, (40 oder 100%) EEG-Umlage auf den selbst genutzten Strom fällig werden. Warum auch immer das damals so gemacht wurde (ich persönlich sehe keinen Sinn, weil sie für quasi alle Regelungen des EEG zusammengefaßt werden und am selben Anschluß auch, was die TAB angeht), ergibt das aber eine interessante Konsteliation - eine befreite ältere Bestandsanlage und eine ähnlich/gleich alte Anlage, die keinen Bestandsschutz bezüglich EEG-Umlage hat. Für die Messung ist das auf jeden Fall nicht schön.

    Zitat

    (die Steuer-Impulse kommen übers Stromnetz,... Also nix mit Rundfunk!).

    Bei den drei größten VNB in Bayern ist da definitiv eine Antenne dran...

    Europäischen Funk-Rundsteuerung GmbH

    ...und der Sender wird von denen betrieben (außer LEW-Netz, die vrwenden eine andre Technologie verwenden imo andre Sender, macht das ganze aber noch teurer).

    Aber genau darum geht es ja, die Spitzen morgens und abends möglichst zu glätten und in den PV-Tag und die Nacht zu verschieben.

    Das versuche ich schon seit Jahren, ganz ohne awattar ;) Hier im Süden muß man bei viel Wind halt aufpassen, daß man damit nicht bewirkt, daß im Norden Windräder abgeregelt und im Süden Kohle- und Gaskraftwerke angeworfen werden - die Kupferplatte führt halt zu solchen Kuriositäten.