Beiträge von quattro1975

    Hi Leute,

    da meine zweite Anlage aus Teilen die ich über die lezten paar Jahre verteilt gekauft und leztes Jahr dann selbst montiert hab besteht.

    Steh ich jetzt vor dem Problem wie ich in der Steuererklärung die Investitionssumme und meine Arbeitszeit angeben muss um sie abschreiben zu können.

    Ich kann doch keine Rechnung an mich selbst schreiben oder?

    Gruß Werner

    @ Einstein0,

    ich muss da glaub was richtigstellen meine alte Staplerbatterie ist wirklich eine alte Staplerbatterie sie war 4 Jahre in nem Hochregalstapler im Dreischichtbetrieb danach 5 Jahre an ner Notstromversorgung während dieser zeit wurde kein einziges mal Wasser nachgefüllt als ich sie geschenkt bekamm musste ich ersmal 80L Wasser nachfüllen.

    Eigentlich hab ich sie nur zum testen installiert das ist jetzt schon wieder 5 Jahre her .

    Aber wie es halt so ist nichts lebt solag wie ein profesorium.


    Also nehmt meine Anlage bitte nicht für representative vergleiche.

    Hi Leute,

    da mich meine alte Staplerbatterie 48V 630Ah PzS mal wieder nervt, Sulfat und Wirkungsgrad von ca.55% in den Lezten 5 Jahren musste ich 15,51MWh Laden um 8,68MWh entnehmen zu können.

    Wollte ich mal nachfragen wie denn der Aktuelle stand zwischen Li und Blei ist.

    Lohnt es sich schon auf Li umzusteigen oder soll ich besser noch warten bzw. in OPzS investieren .

    Speziell ist mir der LG RESU 13 ins Auge gefallen der soll ja jetzt auch Notstrom fähig sein was zu meiner Anlage mit dem SI 6.0 H ja Passen würde.

    Preislich liegt der LG mit 5900€ bei 12,4 kWh nutzbar ja zumindest ähnlich mit dem OPzS Angebot mit Recombinationsstopfen von Hoppecke 6380€ bei 16,4kWh welches mir vorliegt.

    Nun zu den Fragen:

    1. Mit welchem Gesamtwirkungsgrad könnte ich bei meinem SMA SI6.0h in verbindung mit dem LG RESU 13 rechnen?

    2. Wie wäre der Gesamtwirkungsgrad meines Systems bei verwendung einer Hoppecke OPzS mit Recombinationsstopfen und wie lange bleibt er gut?

    3. Wie ist die brauchbarkeitsdauer von Li bzw einer OPzS.

    4. Laufen die Li Systeme wirklich nach dem Installieren und vergessen Prinzip oder brauchen die trozdem irgendwelche zuwendung?

    4. Welche Hersteller würdet ihr alternativ empfehlen?

    MfG Werner