Beiträge von resch

    :roll: Verstehe ich nicht.
    Wieso kommt in Zeile 109 eine 0 oder ca. eine 0 raus.
    Wenn ich in Zeile 62 die Vorsteuer der Solaranlage eintrage und ja nirgendwo eintragen soll, dass ich sie schon erstattet bekommen habe, dann muss doch folglich in Zeile 109 ein dickes Minus rauskommen.



    Verstehe ich leider überhaupt nicht!!


    Wieso ergibt sich in Zeile 109 eine 0 oder ca 0?????????????
    Wenn ich die Vorsteuer für die Solaranlage in Zeile 62 eintrage und ja nirgendwo eingeben soll, dass ich sie schon zurückerstattet bekommen habe, dann kommt doch in Zeile 109 ein dickes Minus raus.

    Vielen, vielen Dank für die wirkliche umfangreiche Antwort.
    Aber anscheinend muss ich mehr Magenbitter zu mir nehmen.
    Lt der Aussage muss ich den Preis nemen, den ich vom Lieferanten normalerweise für den Strom, den ich beziehe, bezahle,
    also ca 27 cent und darauf die Umsatzsteuer bezahlen.
    Den Strom den ich erzeuge und einspeise bekomme ich mit 13,68 cent vergütet (physikalischer Nutzwert), dass ist aber doch dergleiche Strom, den ich verbrauche und bei der Umsatzsteuer auch versteuern sollte, oder ????? :roll:
    Mit scheint auch, dass dies von Finanzamt zu Finanzamt anders gesehen wird, oder vielleicht ist hier auch nur, wie bei mir der Wunsch der Vater des Gedanken. An anderen Stellen im Netz habe ich auch gelesen, dass es durchaus möglich sein soll, die Selbstkosten für diesen Strom zu ermitteln und dann zur Berechnung der Umsatzsteuer heranzuziehen.
    Bringt es etwas, mal doof beim Finanzamt nachzufragen?
    Danke schön

    Hallo zusammen!
    Mir ist immer noch nicht klar, trotz lesen in diesem Forum, mit welchem kwh/Preis Eigenverbrauch man bei der Umsatzsteuervoranmeldung rechnen muss. Wenn ich nur 70% einspeisen darf, wieso muss ich dann auf die 30% Eigenverbrauch Steuern bezahlen?
    Ich werde die Anlage voraussichtlich im Marz April in Betrieb nehmen 3,5 kWp.


    :danke::danke: