Beiträge von Carstene

    Weil es für den Li-Speicher nicht so gesund ist, auf 100% zu laden.

    Deshalb ist es ausreichend, wenn der Speicher so weit geladen wird, dass es über die Nacht reicht.

    Die bei SMA haben sich schon etwas dabei gedacht.

    Naja... die hatten viele kluge Ideen


    aber ob die sich sooo viel dabei gedacht haben wage ich zu bezweifeln


    Als Nutzer dieser Technik kann ich schon einige Dinge nennen die bei weitem nicht zu Ende gedacht sind


    Das Li nicht voll gemacht werden soll ist soweit ok wenn es eine Vorgabe des Herstellers ist. Das es Leute gibt die trotzdem nicht über Nacht kommen stimmt dann nachdenklich.


    Das ich Blei nicht unter 50% entladen sollte ist soweit auch akzeptabel. Wenn ich aber Li nicht volladen sollte, verschiebt doch nur die nutzbare Batteriebreite..... bleibt am Ende des Tages nur der Wirkungsgradvorteil (und etwas grösser nutzbare Breite) gegenüber Blei


    Warum wird bei Ost/West der Speicher direkt voll gemacht und bei anderen nicht?

    Den Zusammenhang bekomme ich gerade nicht hin

    Wobei die Prognoseladung bei diesem Wetter eigentlich gut funktioniert


    Bin seit Samstag auch wieder auf Prognoseladung. Kann es noch nicht bewundern, da wieder mitten in der Nacht der Akku stehen blieb, weil das System nachts auf Ladebetrieb umgestellt hatte. Etwas hirnrissig bzw nicht zu Ende gedacht...


    Schwieriger ists wenn die Wetterprognosen nicht zu den tatsächlichen Gegebenheiten passen


    Warum der Akku nicht voll gemacht werden sollte bei Prognoseladung, werde ich nie begreifen - aber das ist ein anderes Thema

    Eigentlich sieht das unspekatulär aus.


    Der SOC geht während des Ladevorgangs hoch und wird im Laufe der Ladezeit bis auf die 100% hochgedrückt /bzw. der Wert SI-seitig auf 100%gebracht (im Normalbetrieb geschieht das eher selten)

    Die Spannung zieht auch von der Systemspannung 48V an und blebt dann bei rd 60V (24*2,55V) über etwa 6 Stunden konstant

    Logischerweise steigt die Batterietemp gleichmässig an, leider eben bis der SI Übertemp meldet

    Die untere Line zeigt den Stromverlauf für Ladung und Entladung


    Dort wo die Punkte sind ist etwa die Zeit wo die Störungsmeldung kam


    Es scheint als wenn die Meldetemperatur für Übertemperatur Batterie bei 35° liegt


    Muss mal inner Doku nachschauen wo der Wert sein darf


    Heute war es mal wieder soweit:


    8.41 Uhr Zustand: Warnung / Übertemperatur Batterie / keine


    Seit gestern 21.15 etwa wurde geladen, da Akku im "Wintermodus" bei mind 70% liegt waren rd 2 Stunden später 92% erreicht. Das blieb dann bis 3.30 etwa, stiegt dann ab 4 auf 100% und blieb dort bis kurz nach 9.


    Seit dem wurde wieder entladen. Bei dem Wetter logisch


    Dieses mal wurde die Ausgleichsladung jedoch nicht abgebrochen


    Die Parameter im SRC sind so wie sie vor Jahren eingegeben worden sind

    (mal sehen was der Datenlogger sagt)



    Sagen wir es mal so rum


    Durch die Aufständerung hat etwas mehr Selbstreinigung z.b. bei Schnee und bei Regen weil wenigsten etwas ablaufen kann und sich keine Pfützen, z.B. mit Staub und Pollen sammeln können

    Bei grössen Anlagen auf Hallendächern wird das oft so gemacht, so weit ich weiss alleine schon wegen event. Reflexionen (Luftverkehr)

    Sofern die Aufständerung wirklich Ost/West ist stelle ich mir auch eine kleine "Egalisierung" der Ertragsspitze in der Mittagszeit vor- man nimmt ein wenig mehr von der Morgen- und Abendsonne mit