Beiträge von Carstene

    nun denne..... wenn die Zinsen stimmen solls ja wurscht sein


    KfW hat auch gewisse Nachteile (zB wenn du vorzeitig oder zwischendurch mit Sonderzahlungen zurückzahlen willst)


    Die Zinsen werden im ersten Jahr abgerechnet und nachher zahlst du quasi nur noch die Summe ab. Zinsvorteile durch vorzeitige Zahlung gibt es dann nicht mehr.


    Die Zinsen kannst auch dann nur im ersten Jahr der EÜR geltend machen - dann aber alles auf einmal.

    Bei Ratenkredit hast du die Zinsen monatlich neu

    Hallo Matthias,


    öhmmmm.... die Parameter sind seit Jahren unverändert.


    Werde aber mal kontrollieren. Ich habe von Hoppecke noch eine alte Parameterliste bei den Unterlagen (und auch damals hier im Forum mal gelinkt)

    Muss da mal abgleichen


    Hier die versprochen Grafik der letzten vier Wochen. Man kann schön sehen wie die Temperatur mit dem SOC rauf geht. Ganz rechts wird bei 40° zu gemacht und die Anlage geht auf Störung

    Da hast du m.E. alles richtig gemacht.


    Lieferprobleme gab es bei mir damals nicht. Die Klamotten trudelten aus mehreren Richtungen ein (Zentrallager). Den Rest brachten die Jungs mit LKW


    70% weich ist schon super. bei dem Invest machen die 250€ für den Messplatz den Braten nicht wirklich fett. Schon gar nicht wenn dir die Sonne aufs Dach knallt und Du die Verbraucher dann laufen lassen kannst.

    (Zeitschaltuhren und Programmvorwahl im Hausgerät sind das Mittel der Wahl) Diese Automatiken mit Abhängigkeiten nach Erzeugung/Überschuss sind m.M. Spielerei bzw. für grössere Verbraucher nützlich(er)

    Ich kann dir die Conzes nur wärmstens empfehlen


    Ich habe über mehrere Jahre hinweg alle Anlagen gekauft bei denen !


    Top und alle Daumen hoch :thumbup:


    Selbst bei Problemen wird Dir schnell geholfen.

    Wenn du mal bei denen warst kommst aus dem Staunen nicht raus - die Jungs leben ihr Geschäft


    Auch meine Empfehlung an die Berater und Monteure

    Pünktlich, zuverlässig und saubere Arbeit


    Kannst Dich gerne auf meine Empfehlung berufen


    Grüsse

    Carsten

    Und heute hat es mich das zweite mal dieses Jahr erwischt - beide Mal bei der Batterieausgleichsladung.


    Das erste mal war vor drei Monaten, zunächst Warnung dann Störung mit Abfall des Speichers vom Netz.


    Diese Nacht (welch ein Irrsinn nachts mit sowas zu beginnen :cursing:) war die Ausgleichsladung dran, Folge, erst Warnung, dann Störung und nun habe ich einen Speicher mit 99% gefüllt, hatte reichlich Strombezug diese Nacht und kann den wunderbaren Sonnentag heute ab 11 Uhr abregeln - tolle Leistung von SMA :danke:.

    (IST ES SO SCHWER DIESE SCH..... LADEZYKLEN STANDARDMÄSSIG TAGSÜBER LAUFEN ZU LASSEN ????)


    Vor drei Monaten habe ich den ganzen Speicher zerlegt, Spannungen gemessen und Batterien gewogen, feucht Staub aufgewischt und wieder zusammengestellt. Das Ding sah und sieht aus wie neu.


    Ich zeige heute abend die Batterietemperaturen - nur bei der Ausgleichsladung geht die Temperatur durch die Decke. Daher glaube ich nicht dass der Sensor einen Knacks hat


    nur was kann es sonst sein ?

    Ich will nicht unken wegen dem Laub - auf so ne Idee sollte man kommen


    Ich halte diese Ideen nach wie vor für gut und auch durchsetzbar - man muss die Technologie eben anpassen.


    Radwege finde ich aber Quatsch. In dem Video war eine schöne Fläche zu sehen !


    Direkt nach den Mautstationen hats riesen Flächen und der verkehr fliesst dort auch ab, davor ists möglicherweise natürlich auch machbar, vielleicht nicht bis an die Schranken

    Die Messungen waren in Ordnung

    (auch wenn ich dem Elektriker da nicht viel Vertrauen geschenkt habe...)


    Schleifen habe ich keine, zumindest keine grossen (max. der zwischen den Modulreihen). Hin und Rückleitungen sind grundsätzlich nebeneinander geführt


    Sämtliche Metallteile, BA und alles was mit Erdung zusammenhängt ist untereinander verbunden


    3 Meter Tiefe sollten bei uns ausreichend sein - wir wohnen nicht auf trockenem Sand