Beiträge von cti

    Hallo,


    ich glaube nicht, dass es zu Demontagen kommen wird. Vielmehr sollten wir Repowering bürokratisch vereinfachen!

    Ich würde es begrüßen, wenn unser Entwicklungsminister eine PV Recycling-Anlage in (Nord)Afrika finanzieren würde.

    Und wir können unsere alten Module dorthin verschiffen... zusammen mit Meerwasser-Entsalzungsanlagen!

    Das nennt sich Win-Win Situation, oder ?!? Das soll in keinster Weise kolonialistisch bzw. imperialistisch klingen!!! Ich meine es ernst...


    Vielleicht können die Afrikaner mit PV kochen, dann müssen sie nicht den letzten Strauch/Baum zum Kochen abholzen... und der Wüstenvormarsch wird etwas abgebremst?!?


    Gruß

    cti

    Hallo,


    mit LG und Sunpower macht man nichts falsch! (lange Garantiezeiten und finanziell starke Garantiegeber!)

    Wenn die Nordseite belegt wird und Solaredge zum Einsatz kommt, bitte bedenken, dass mind. 8 Module bzw. DC-Optimierer auf die Nordseite kommen müssen. Ansonsten springt der WR morgens nicht bzw. erst später an und geht früher schlafen!


    Gruß aus Karlsruhe


    cti

    p.s. ich persönlich setze momentan bei bei meinen eigenen Repowering Anlagen nur noch >345 Wp Module ein. (Die alten 240er Gurken verramsche ich in der Bucht...)

    Explosiv , danke für den Link!


    (Unser Ort bei Karlsruhe will ab 2020 alle gemeindeeigenen Gebäude mit PV belegen und prüft, Brachland bzw. Ausgleichsflächen/Flächen an Bundesstraßen mit Freiland-PV zu bestücken, um in den nächsten 5 Jahren eine höchstmögliche Autarkie zu erreichen... Größte Verbraucher sind das Klärwerk und das Wasserwerk. (Alle Sporthallen und die Schule im Ort sind bereits mit PV ausgestattet.) Ebenso sind Ladestationen geplant...


    Dank der "Freien Wähler" (=größte Fraktion) - nicht Grüne oder die Christen-Partei!


    Jeder kann/sollte in seiner Gemeinde/Stadt die Gemeinde-/Stadträte darauf ansprechen.

    Bundestagsabgeordnete sind weit weg... und fühlen sich wenig "verpflichtet"... (siehe unser Hr. Fischer für KA-Land!!! (Ich weiß gar nicht, was er so den ganzen Tag macht...:/ ))

    Dennoch sollten wir sie in die Pflicht nehmen! Wahlkreisbüro anrufen, anschreiben, Veranstaltungen, wo sie als Ehrengäste auftauchen, besuchen und fragen, fragen, fragen!!!


    In Karlsruhe gibt es seit kurzem eine Grüne Umweltbürgermeisterin... Ich bin gespannt...

    Die Landes-Ämter in Ba-Wü. sollen auch mit PV ausgestattet werden... (Europaweite) Ausschreibungen laufen bereits...


    Gruß

    cti)

    Wo kommt das denn her, das die Halbzellenmodule einen besseren (niedrigeren) Wärmekoeffizienten haben sollen???

    mmh:/... gute Frage?!?


    Aber das Ergebnis ist auf jeden Fall zufriedenstellend. Nicht ohne Grund stellen (fast) alle Hersteller auf Halbzellen um...


    In Höhenlagen haben quer-verlegte (Vollzellen-)Module und Halbzellen-Module auf jeden Fall Vorteile im Winter. Je früher und länger sie arbeiten, desto eher bekommen sie Betriebstemperatur und der Schnee rutscht ab...


    Bei uns im Rheintal ist Schnee natürlich kein Thema (mehr ;().


    Gruß

    cti

    Hallo,

    ein weiterer Vorteil ist der bessere Wärmekoeffizient und die Leistung bei Teilverschattung (unten oder oben; Nenn-Spannung).


    Z.B. 10 kWp Anlagen mit Halbzellen erreichen im Sommer öfter die 70% Abregelung.

    Oder selbst bei Regenwetter produziert die PV-Anlage noch 10-15%... was ich früher nie beobachten konnte!


    Die Mindesteingangsspannung des WR wird erreicht und somit ist die "Arbeitszeit" höher.


    Auf jeden Fall bin ich positiv überrascht, was das Marketing/der Vertrieb versprochen hat...


    Gruß aus dem Süden

    cti

    p.s.

    inzwischen hat QCells die 7.Generation mit 12 Busbars gestartet...

    Allerdings werden die Module nicht mehr in Südkorea sondern in China gefertigt!

    (... lange kein Tesla Powerwall Angebot mehr gesehen... scheinbar sind sie wieder lieferbar?!?

    Wenn man ein E-Mobil hat, dann machen 13,5 kWh schon Sinn...


    Ein Zoe saugt z.B. einen 7kWh Speicher innerhalb von 2h leer... und man erhält gerade mal eine Reichweite von 40 km.


    Es gibt Tesla Kunden, die haben 20 kWp auf dem Dach und zwei Powerwalls in der Garage hängen, damit sie 100+ km am Stück laden können... ob's wirtschaftlich ist, ist eine andere Frage...)