Beiträge von Olli80

    Hallo,


    ich habe das identische Problem!
    Im vergangenen Jahr lief es wesentlich besser. Aktuell werden sogar bei mir Verbraucher in der Abregelzeit ausgeschaltet.
    Der SMA Support hat die Einstellungen überprüft, konnte aber auch keine Lösung finden.
    Ich denke das Problem könnte bei SMA liegen?


    Vielleicht hat ja jemand neue Erfahrungen gemacht.


    Gruß
    Oliver

    Erst einmal besten Dank für die Tipps!


    Grundsätzlich ist der vorgeschlagene Weg über die 70% Regel am Einspeisepunkt die aktuell kostengünstigste Lösung. Da ich eine hohen Grundverbrauch habe (Server der 7/24 läuft, WW Wärmepumpe, Aquarium).


    Der Mitarbeiter der Stadtwerke beruft sich auch immer auf das EnWG und dass in Zukunft auch die EVUs, die heute mit einem Rundsteuerempfänger arbeiten, in Zukunft auch die Messstellen auslesen werden.
    Das könnte bedeuten, dass ich heute ca. 500,-€ für die 70% Regel am Einspeisepunkt bezahle und in 5 Jahren doch auf die angebotene Lösung mit Messstellenerfassung und Abschaltung gehen muss. Hier kann ich nur auf Bestandsschutz hoffen.
    Irgendwann ist dann auch der Spaß vorbei!


    Eine Rundsteuerlösung gibt es bei den BeSte Stadtwerken nicht. Die HT/NT Umschaltung wurde über Schaltuhren durchgeführt. Die haben 30 Jahre geschlafen und lassen sich nun die Hightech Lösung vom PV Stromerzeuger bezahlen.
    Es gibt halt doch noch Monopolisten die ihre Kunden ausquetschen!

    Ich habe eine 9,6KWp Photovoltaik Anlage mit Südausrichtung in 2013 errichtet. Nun kam wie erwartet ein Schreiben der Stadtwerke BeSte zur Fernabschaltung.


    Die Kosten nur zur Fernabschaltung und Messwerterfassung belaufen sich auf 6,41€/Monat
    Mit den einmaligen Installatonskosten sind das in 20 Jahren 1708,40€!!!


    Dieser Betrag kommt mir extrem überteuert vor. Die Abschaltung soll per Internet abgwickelt werden und die Messwerte sollen auch erfassen werden. Alternative Abschaltungen wurden nicht angeboten.


    Wie ist das bei Euch? Gibt es eine Grenze wie hoch die Kosten sein dürfen. Die EVU kann ich meines Wissens nicht frei wählen.