Beiträge von Udo2009

    bleibt dir wohl nur noch ein Notstromaggregat.

    Ein Notstromaggregat dürfte um längen billiger sein, als die Investitionen die PV notstromfähig zu machen... selbst das regelmäßige Testen, ob die Kiste es noch tut, sollte den Preisvorteil nicht aufheben....

    Vor allem läuft ein Notstromaggregat auch bei total bewölktem Himmel und Nebel. Wir sitzen hier zur Zeit in einem totalen Nebelloch... ich hatte im Dezember und auch schon im Januar mehrere Tage wo mal gerade 0,5 kWh (niedrigster Wert waren 0,2 kWh) vom Dach kamen. Da ist auch nix mit Notstrom bei Stromausfall...

    Eine E-Mail sollte reichen, mit der die Wunschhöhe mitgeteilt wird. Westnetz wollte die Abschläge nach dem ziemlich guten Jahr 2020 auch erhöhen. Aber da ich lieber eine Nachzahlung bekomme, als was zurückzuzahlen, habe ich geschrieben, dass die Abschläge bitte auf der Höhe wie 2020 bleiben. Zwei Tage später kam das Schreiben mit der Bestätigung der neuen (bisherigen) Abschlagshöhe...

    Not-/Ersatzstrom zu haben. Wie auch immer die Definition sein mag,

    Wie oft ist bei Dir in den letzten 10 Jahren der Strom ausgefallen, dass Du einen Haufen Geld verbrennen möchtest?



    Ich habe kein Notstrom, Strom ist seit Urzeiten nicht ausgefallen - und egal, ob keine Person, ob 1 Person, ob 2 Personen tagsüber zu Hause war(en), der Eigenverbrauchsanteil liegt - übers Jahr gerechnet - bei ca. 26 % bis 27 %. Nennenswerte Unterschiede ergaben sich in der ganzen Zeit nicht... Egal, wer, wieviele, wann zu Hause waren...

    Da es ja mittlerweile das erklärte Ziel der Bundesregierung (und zum Teil auch der Landesregierungen) ist, dass erneuerbare Energien ausgebaut werden müssen, es sogar eine PV-Pflicht auf Neubauten geben wird, konterkarieren die Landesbrandordnungen (oder der Teil der Landesbauordnung der sich mit Brandschutz befasst) diese Bemühungen, indem unsinnige Abstände gefordert werden - über den Dachsteinen - was darunter passiert, durchgehende Dachlatten z. B. interessiert keine Sau.


    Vielleicht sollte man sich mal an die Verbraucherzentralen wenden (die zumindest wissen sollten, wer für so etwas zuständig ist, wenn sie es nicht selbst sind) und mal anfragen, wie es mit der Finanzierung eines Musterprozesses zu dem Thema wäre...

    a.) verlangt etwas was b.) verbietet....

    Zuladung:1300 Kg - 1045 Kg = 255 Kg

    Wenn meine Frau mich + 2 Freunde vom Bahnhof abholen wollte wäre das Auto schon überladen. Schlecht für einen 4-Sitzer.

    Da Deine Frau in den 1045 kg schon enthalten ist, darf jeder der restlichen 3 Mitfahrer 85 kg wiegen... eigentlich sollte das reichen...

    Ich möchte keine Umsatzsteuer bezahlen.

    Wenn Du von vornherein die KUR wählst, (Kleinunternehmerregelung) musst du keine Umsatzsteuer bezahlen. Allerdings kannst du dann auch nicht die Vorsteuer (von Dir bezahlte Umsatzsteuer für den Preis der Anlage) zurückholen.


    Nach dem Gesetzeswortlaut musst du trotz KUR eine Umsatzsteuererklärung einreichen, in die dann lauter Nullen einzutragen sind. Es kommt dann auf das Finanzamt bzw. den jeweiligen Sachbearbeiter an, ob die davon ausgehen, dass man mit einer PV Anlage bei der gegenwärtigen Einspeisevergütung immer unter den Grenzbeträgenm, die zur KUR "berechtigen" bleibt. Dann wird diese jährliche Umstatzsteuererklärung nicht nach-/angefordert.


    (Mein FA/Sachbeabeiter weiß, was ich mit der PV "verdiene". Seit ich zur KUR gewechselt bin, wird auf die Vorlage einer Umsatzsteuererklärung verzichtet.... ist aber oft von FA zu FA unterschiedlich...)

    Mit Österreich kenne ich mich nicht aus... Hier in D mit Phasensaldierung wäre beim ersten Zacken ungefähr 25 W Bezug und ca. 100 W Einspeisung, so dass ich für ca. 75 W die Einspeisvergütung bekäme... (Dabei jetzt mal außen vor gelassen, dass kWh bezahlt werden...)

    Mein Zähler ist auch phasensaldierend. Am Zähler ist davon also nichts "zu sehen". Nur über den optischen Ausgang, dessen Daten ich mit einem Lesekopf abgreife, werden die Daten wohl phasengetrennt ausgegeben. Das sieht dann in der Auswertung so aus:

    In der Mitte zwischen 13:00 und 13:10 ein minimaler Bezug bei gleichzeitiger Einspeisung...