Beiträge von vakuum

    Hallo


    Mein System läuft wieder!
    Stand auch mit dem Fronius Support in Kontakt.


    Wenn dieser Update Button nicht anklickbar sei dann sei der Datenmanager defekt sagte der Support.


    Da ich beide Wechselrichter mit Datenmanager bekommen habe, hatte ich eine Hardwarekarte als Ersatz, habe jetzt die KArte ersetzt und alles genau gleich eingerichtet wie gehabt, jetzt geht alles wieder, auch das Firmwareupdate war möglich....


    Es scheint also dass wirklich die HArdware bei mir einfach so kaput ging..... werde due defekte nun zur Reparatur einsenden....





    Weiss jemand ob und wie ich die nun fehlenden Archivdaten her bekomme? Wenn ich die in Erfahrung bringen kann, ist es möglich die irgendwo einzutragen damit die auch angezeigt werden?

    Hallo


    Bist Du weiter gekommen???
    Ich habe genau das gleiche Problem. Ich kann den Datalogger nicht updaten weil der Knopf nicht funktioniert.


    Bin mit Fronius dran, die kommen aber auch nicht weiter.
    Habe auch dass Problem dass ich seit einigen Monaten keine Archivdaten mehr habe, dies aber einfach so ohne dass ich irgendwas am System gemacht habe, jetzt sagt Fronius ich soll eben diesen Datalogger noch updaten, nur geht das halt nicht auf all die Wege die auch hier besprochen wurden, da der Knopf nicht geht....


    Mühsam ......

    Danke für die Wertvollen Tips hier!


    Hatte auch den Booster-Fehler bei einem meiner 10MT2....


    MOSFET und die beiden Dioden getauscht (die beiden Dioden waren zwar noch okay würde ich sagen, hatten beide noch die 0.3V).....


    Gerät lief danach 2 Tage wieder hat jetzt aber wieder den selben Fehler.....


    Hatte auch die Spule ausgemessen und dort leider nur noch die halbe Induktivität gemessen bei einem Teil.... habe gehofft dass er durch hält, macht er leider nicht.....


    Gibts bereits news ob man die Spule bekommt oder durch was man die ersetzen kann?

    Zitat von meintau

    Kannst doch mit LAN auf einen switch gehen, und dann einmal zu deinem Maxweb und einmal zum Sun-Watch.


    Und das geht?? Sun-Watch kann auf die internen Daten des MaxWeb-Datenlogger dann zugreifen??


    Zitat

    Natürlich kostet das etwas.


    Es darf was kosten, das ist kein Problem, (nur ein Jahresabo möcht ich nicht unbedingt wenn ich ja auch keine Serverinfrastruktur miete)


    Ich wollte mal die hier beschriebene Variante dass die Fritzbox das Datenlogging übernimmt bauen, leider ging das nicht zusammen mit einem anderen Datenlogger....


    Ich hoffe jemand hat noch eine reine Softwarelösung.... es muss ja nicht noch ein Gerät laufen wenns nicht sein muss....

    Danke für Deine Antwort Meintau.....


    Ich habe mich wohl etwas falsch ausgedrückt..... Einen Datenlogger habe ich bereits schon.... nämlich MaxWeb....


    Ich brauche nur noch eine Software für die Auswertung und schöne grafische Darstellung der geloggten Daten....


    Einen weiteren Datenlogger kann man nicht anschliessen.

    Hallo Zusammen


    Wie ich feststellen musste ist das Solarmax Webportal ja leider offline (ja, ich habe es erst jetzt bemerkt)


    Ich verwende einen MaxWeb mit einer MaxVisio zur Darstellung. Das läuft alles offline und ich kann dort schön die Erträge sehen.


    Nun wollte ich aber die genauen Leistungskurven und Spannungen etwas genauer auslesen, das geht natürlich im MaxVisio nicht, dafür war das Portal gut....


    Frage: Gibt es eine OFFLINE-Lösung (Software) welche mir die Erträge schön Grafisch darstellen kann?
    Wenn ich mich per LAN auf den MaxWeb einlogge sehe ich alle Daten, nur leider nicht grafisch dargestellt... welche Software kann darauf zugreifen?


    Eine Onlinelösung brauche ich nicht wirklich da Fernzugriff nicht relevant ist.


    Danke für die Tips und sorry wenn es das schon gibt hier, dann hab ich nicht den Richtigen Suchbegriff gehabt...

    Das Dach ist leider nur ein kleineres eines Attikageschosses was auch nicht Rechteckig ist, sondern noch zwei Ecken mehr drin hat.
    Es sollen 60 Zellige Glas-Glas Module von PVP werden, etwas vom besten was ich gefunden habe. Die haben eine grösse von 1700x995mm....


    Ich denke total an 28 Module
    Ost-West Ausrichtung 15° aufgeständert
    Zuerst 2 Reihen à 8 Module im Norden dann nochmals 2 Reihen à 6 Module im Süden etwas versetzt....
    Ich muss es mal im CAD aufzeichnen....

    Suche ein Montagesystem für Rahmenlose Module fürs Flachdach für Ost-West Ausrichtung.


    Schletter hat ein solches System, die halten die Module aber auf der kürzeren Seite was für Rahmenlose Module eigentlich nie möglich ist, daher kommt dieses nicht in Frage.


    Die Montage muss auf der längeren Seite an 4 Klemmstellen erfolgen


    Irgendjemand eine Idee??


    Danke und Grüsse

    Ideell absolut, ja!


    Staplerbatterien sind wirklich günstig geworden.... 1k€ pro 10kWh ist sicher nicht schlecht....
    Aber ich kenne Staplerbatterien von früher als sehr schlecht in Sache Zyklenlebensdauer dazumal sprach man von 300 Zyklen.....
    Gibt es aktuelle Erfahrungswerte wie das jetzt aussieht mit der Lebensdauer von PzS Batterien?


    Ich werde mir das in dem Falle noch einmal überlegen.....
    Du denkst es macht dann mehr Sinn direkt ab DC die Batterien Laden und erst dann auf einen WR?!
    Du hast geschrieben 2-3 Module in Reihe und dann Parallel auf einen Laderegler. Wenn die Parallel sind gibt es aber Probleme mit dem Verschatten oder? Oder haben diese Laderegler so viele Eingänge? Was gibt es da für Produkte?
    Was gibt es da für Manager-Produkte die die Anlage dann korrekt steuern? Laden, Eigenverbrauch, Rückspeisung usw?!
    Hast Du mir Infos wo ich darüber mehr Lesen kann? Hersteller? Produkte?