Beiträge von Red5FS

    Die Programme informieren ja lediglich, dass noch weitere Sonderabschreibungen möglich wären.

    Wie gesagt, Du kannst must aber nicht die vollen 20% ausschöpfen.

    In welchem Jahr Du wieviel % ansetzt ist Dir überlassen.


    Du kannst die Sonderabschreibung auch gar nicht in Anspruch zu nehmen. Dein Programm wird Dich dann vermutlich hinweisen, dass noch eine Sonderabschreibung verteilt werden kann.

    Mit dem PV Tool von Paulchen komm ich nicht klar. Ich verwende die Steuersparerklärung Plus.

    Wenn ich dort für ein Jahr eine Sonderabschreibung eingebe, kommt dir Meldung, man solle den verbleibenden Rest der Sonderabschreibung eintragen.

    Aber Dein Screenshot besagt auch nichts anders wie die AfA Tabelle aus dem Exceltool von pvsteuer.


    Du kannst im PV-Tool auch die Lineare AfA ohne Sonderabschreibung auswählen. Das kann ich unter Grunddaten einstellen


    Hier mal die Tabelle ohne Sonder Afa


    Und Linear mit Sonder Afa

    Bitte mal den gelb markierten Hinweis beachten

    -> Bitte verteilen Sie die gewünschte …..

    Wenn ich keine Sonder Afa wünsche, dann verteile ich auch nichts.


    Das ist Dir also alles freigestellt. Nochmals Du kannst, must aber nicht. Den Zeitpunkt (Jahre) als auch die Höhe bestimmst Du selber.

    Wie Du aus dem anderen Thread schon gelesen hast, kannst Du die 20% Sonderabschreibung aufteilen wie möchtest.

    Innerhalb von 5 Jahren kannst Du maximal 20% Sonderabschreiben, Du musst die 20% aber nicht ausschöpfen.


    Die jährliche AfA ändert sich dann vom 6. Jahr bis zum 20. Jahr um die Summe, welche Du sonderabgeschrieben hast.


    Bist Du zufällig im Besitz des Excel Tools von http://www.pv-steuer.com bzw. unserem Foren User Paulchen?

    Falls nicht, wäre es eine Überlegung wert. Da kannst Du schön mit spielen und auch so macht es die EÜR sehr einfach.


    Hier mal zwei Beispiele für Dich


    20% komplett mit Jahren ohne Sonderabschreibung


    2 Jahre Sonderabschreibung - nicht voll ausgeschöpft


    Hier sieht man dann auch Recht gut, wie sich die lineare AfA ab dem 6. Jahr verändert.


    Zum Elterngeld sollte es hier im Forum auch schon den ein oder anderen Thread geben. Wie gesagt, ich habe es nicht genutzt, hab aber in Erinnerung, dass es um die monatlichen Einkünfte (Einspeisevergütung) ging.


    Evtl. mit deinem EVU mal klären, ob die Einspeisevergütung für x Monate ausgesetzt werden kann....

    Hallo Xare15!

    Die Sonderabachreibung kannst Du innerhalb der ersten 5 Jahre nutzen wann und wie Du "willst".

    Die 20% müssen nicht verbraucht werden.

    Alles in %

    0,5,5,5,5

    10,0,0,0,10

    1,2,3,4,10

    10,4,3,2,1

    0,0,0,0,20

    19,0,0,0,1

    Such Dir was aus... Mach wie es Dir beliebt....aber denke dran die AfA ändert sich dann im 6. Jahr und je nach Größe und Einspeisevergütung könnte die 410€ Grenze knapp werden.


    Zum Elterngeld

    Bist Du sicher, daß es um den Gewinn geht? Ich habs damals nicht in Anspruch genommen, da die Sachbearbeiterin meine weiteren monatlichen Einkünften (mit) berücksichtigt hätte.... Sprich Einspeisevergütung und 450€ Job.


    Aber das mag ja heute schon wieder alles anders sein.... Da bin ich wirklich raus.

    Meines Wissen erhöht bzw. reduziert der Gewinn/Verlust Deiner PV Anlage dein zu versteuerndes Einkommen.

    Wenn Du also dieses Jahr noch mit einer Sonderabschreibung arbeiten möchtest, würde es sich nochmals um die Summe "erhöhen". Ich habe es noch in Erinnerung, dass meine "Sonderabschreibung" quasi 1:1 an "mich" durchgeleitet wurde.


    Da ich deinen persönlichen Steuersatz und Dein Jahreseinkommen nicht kenne und auch gar nicht wissen möchte, könnte diese Frage letztlich wohl nur ein oder dein Steuerberater effektiv beantworten.

    Ich persönlich würde bei der EÜR wohl eher keine Sonderabschreibung für 2020 ansetzen. Du könntest dann ggf. in 2021 bis auf ca. 50€ (rein theoretisch reicht auch 1€, aber da "meckern" gerne die Finanzämter) ansetzen und den Rest im letzten sprich 5. Jahr.

    Aber sicherlich könntest Du auch in den nächsten 4 Jahren einen gleichbleibenden Betrag ansetzen, um evtl. die 410€ oder 820€ Grenze beizubehalten. Wie gesagt, das ist individuell. Je nach Größe der Anlage und den zu erwartenden Zahlen.


    Das schöne ist aber, wenn Du erst in 2021 mit der Sonderabschreibung beginnen möchtest, dass Du es am Ende des Jahres 2021 entscheiden kannst. Dann erst siehst Du Deine "Zahlen" und kannst es in Ruhe entscheiden, da die Übermittlung Deiner EÜR für 2021 erst in 2022 erfolgt.

    Hi,

    Du kannst es gleichmäßig verteilen oder auch im ersten Jahr (fast) alles ausschöpfen und im letzten (5.) Jahr den Rest.

    Schöpfst Du im ersten Jahr alles aus, so reduziert sich die AfA direkt im zweiten Jahr auf einen kleineren Betrag.


    Lässt Du bsp. 50€ für das 5. Jahr übrig, so reduziert sich die AfA dann erst im 6. Jahr.


    Hier mal die Beispiele


    Ohne Sonderabschreibung


    Sonderabschreibung komplett im ersten Jahr


    Sonderabschreibung verteilt


    Was letztlich für Dich günstiger kommt must Du selbst entscheiden.

    In wie weit Deine Anlage bzw Deine EÜR einen Gewinn von größer 410€ erwirtschaftet weiß ich nicht.

    Bis 410€ im Jahr wäre ein Gewinn steuerfrei. Von 410 bis 820€ gibt es den sogenannten Härteausgleich, wo Du anteilig versteuerst

    https://www.finanztip.de/steuererklaerung/haerteausgleich/


    Da musst Du selbst mal rechnen, ob die lieber jetzt die Sonderabschreibung in deine Tasche haben möchtest und später ggf. Steuern zahlen möchtest oder auf die Sonderabschreibung verzichten und dafür später wenig bis ggf. keine Steuren zahlen.

    Zaehler (mME) haben keine Netzwerkschnittstelle. Es gibt meist die optische Schnittstelle vorne fuer dich und eine elektrische Schnittstelle hinten am Zaehler, die fuer den MSB bestimmt ist. Dort wird irgendwann mal das SMGW angeschlossen, das dann wiederum Netzwerkschnittstellen hat.


    Wenn du die mME schon vorher auslesen willst, brauchst du einen optischen (IR) Lesekopf, der vorne befestigt wird, und eine Komponente, die was mit den Daten was anfangen kann. Z.B. volkszaehler.org

    … das ist so nicht ganz korrekt …

    Mein Zähler von commetering hat einen Netzwerkanschluss auf der oberen optischen Schnittstelle also auch eine optische Schnittstelle vorne. Die optische Schnittstelle nutze ich für den SMA Homemanager 1.0 zum "Auslesen" und der Netzwerkanschluss liefert dann die Daten ins "Commetering Portal".

    Zum LAN Kabel

    - Entspanntes Betrachten der Anlage vom Sofa aus über diverse Endgeräte und Apps ;)


    Ich habe und musste mich bislang nicht mit alternativen Apps auseinandersetzen. Kenne leider keine und kann es Dir somit leider nicht beantworten.

    Eine andere oder weitere Möglichkeit wäre die Anschaffung eines neuen Sunny Beams über z.B. Kleinanzeigen.

    Hi,


    der SHM 2.0 und vermutlich auch den WR können per LAN oder sind per LAN im hauseigenen Netzwerk eingebunden (werden). Dann kannst Du deine Anlage im Sunny Portal anmelden und auch darüber "auslesen".

    Weiterhin gibt es von SMA auch diverse Apps ( IOS oder Android) um die Anlage zu betrachten.


    Aber um mehr sagen zu können, wären weitere Informationen über deinen "Aufbau" hilfreich.