Beiträge von stromdachs

    Klar, das Alu Kabel wird im Juli eh ersetzt. Mir gehts nur um ne günstige Übergangslösung.

    Ihr müßt nicht weiter streiten! Da steht es eindeutig. Wird ausgetauscht!

    Und Alu ist "Kacke", lässt sich nicht gescheit löten (Spezialflussmittel erforderlich) und wenn man es klemmt, fliest es weg, nur eine Frage der Zeit und man hat Ärger mit dem Zeug!

    Warum tippe ich das hier rein? Weil ich selbst eine Bude mit Alu-Kabeln hatte! Waschmaschine an (10A) und die Verteilerdosen gaben ein Rauchzeichen.... dazu noch "klassische Nullung" der kombinierte Null/Schutzleiter war unterbrochen .... Frage: Welche Spannung hatte man nun auf dem Gehäuse der Wama?

    Weg mit AL!

    Das Problem bei richtigen Inseln ist der nötige Puffer

    Der Vorteil der Li ist, man kann sie auch teilentladen stehen lassen, Blei sollte man zeitnah wieder aufladen.

    Der Speicher kann bei Li deshalb nicht sonderlich viel kleiner ausfallen als Blei.

    Ein wenig kleiner schon: Blei entläd man regulär bis max. 50%, Li bis 20%.

    Um 5kWh zu verbrauchen, muß die Blei-Ausführung 10 kWh haben, die Li "nur" 6,25 kWh!


    Li hat schon Vorteile, aber im Haus möchte ich lieber eine PB haben.

    Vergiss die Alu-Kabel! Aluminium "weicht dem Druck" aus. Jede Kontaktstelle aus AL wird über die Zeit störanfällig! Der Kontakt wird "schlecht" und diese Stelle wird warm .... heiß.... ich erspare mir weitere Ausführungen! Alu ist in der DDR vor nunmehr 30 Jahren als das "non plus Ultra" gelobt wurden. Im Schaltanlagenbau ist es noch brauchbar, weil es kostengünstig ist. Es gibt spezielle Technologien....

    Für heutige Hausinstallation ist Alu-Kabel tabu. Raus mit dem Mist!


    MC4 Y-Stecker: Jeder Kontakt ist für max. 16A gedacht/geprüft. Bring mal 2 x 10A auf das y-silonn, der Abgang hat nun 20A, das schafft der nicht! Eigene Erfahrung! Hier hilft nur ein separater Klemmblock.

    Ich darf das!!

    An mangelndem Selbstbewußtsein leidest du nicht? Eher an Überheblichkeit im 3. Stadium, da hilft dir auch kein Arzttermin! Ich erinnere mich an einen deiner Beiträge wo du " ....andere mit dem Spaten über den Kopf hauen würdest...." . Ist schon lange her, aber vergessen hab ich das nicht, was du für Einer bist!

    Und ein "Hausmeister" bist du eh nicht!

    Mit der Einstellung "Unmöglich, haben wir ja noch nie gemacht" anderer Leute, habe ich schon ne Menge Geld gemacht oder gespart

    Gute Einstellung! Mach ich auch! Geht nicht? .... Nachschauen, beim Radio meist irgend ein Schalter, beim Fernseher gern mal das "Netzteil", die Waschmaschine ..... der Föhn .... der Akku-Schrauber (Batterien hinüber .... Netzteil gebaut/10m Verlängerung dran/ der "schraubt und schraubt und schraubt".... der Antriebsmotor ist echt Klasse!)

    Kann aber nicht jeder! Ist auch zeitaufwändig, eben Bastelei, macht Spass und ich muß mir nicht laufend nen neuen .... egal! (Nicht zeitgemäß)

    Der Wegwerf-Fetisch ist überall und bei @phönixx richtig hart angekommen.

    ... wenns so einfach wäre... die Kisten sind keine schnöde Ansammlung von "dummen" Elektronikkomponenten mehr, da gehts um rollende Computer. Und genau an dem Punkt haben die Hersteller schön dafür gesorgt das der "Fremdschrauber" genau garnix mehr "Frimelt" und "Wurschtelt".

    So ist es! Da kann "Opa" nicht helfen! Da stecken Komponenten drin, programmiert und mit ständigen "Updates" bis hin zur "Kapitulation" verbessert. Vielleicht ist der Wandler überhaupt nicht defekt? Muß evtl. seine Software neu aufgespielt werden? Aber das "kostet" ja nicht 4500€! Lohnt nicht!!!!!!

    Andere Werkstatt suchen! Es muß doch in diesem deutschen Land noch "Fachwerkstätten" geben, die nicht nur auf das schnelle Geld spekulieren....

    Gibt der Hersteller jedoch nichts von seinem Wissen preis, kann auch die Werkstatt nicht helfen!

    Ist übrigens auch im PV-Sektor nichts ganz Neues.

    Kauf dir eben ein neues, besseres (????) Gerät.


    Die Wegwerfgesellschaft treibt "Stilblüten"! (Alles für die Umwelt, oder?)

    Wär doch was, was sich die "Friday for Future"-Aktivisten-Schüler auf die Plakate heften könnten, auf die "schwört" man eben. Die können was bewegen! Du als schnöder "Konsument" bist nur eine Nummer im Finanzamt. Auf dein mehr oder weniger "sauer" verdientes Geld sind "alle" ganz heiß! Koste es was es wolle, auch die Umwelt!


    Auf den diesbezüglichen Immage-Verlust der E-mobile wegen derartiger "Praktiken" hatte ich bereits hingewiesen, grenzt an den Diesel-Skandal ..... ein Skandal jagt den Anderen!


    Gewöhnen wir uns daran......