Beiträge von redjudge

    Jochen: Die 11,75kWp Anlage ist ja netzgekoppelt, ich könnte diese also noch erweitern...


    Duke_TBH: Nein, was mich bei den BWWP stört ist der Verbund von WP und Speicher, da kann man den Speicher nicht so schön einhausen wie ich es gerne hätte.


    relativ: Laut meiner Rechnung reicht das in den Sommermonaten aus:
    minmale Temperatur im Speicher 25°C, aufheizen auf 65°C = 9,28kWh (40K * 200L * 1,16Wh)
    Laut Ertragsprognose und Querrechnen mit der schon vorhanden PV-Anlage sind mehr kWh pro Tag möglich, der PV-Heater müsste so max 7 h heizen, das sollte regelmäßig möglich sein.
    Jetzt direkt die Patrone zu betreiben kostet mich die gesamte Einspeisevergütung - zu teuer! Eine günstige PV-Heater Installation ist für unter 3000€ in Eigenleistung mhl, wartungsarm und könnte auf 7-10ct / kWh kommen, falls sie 15 Jahre mitmacht...


    Eine WP über PV zu betreiben würde ja schon Richtung Heizungsunterstützung gehen, ich brauche aber Vorlauftemperaturen > 55°C, und da werden die alle unwirtschaftlich, oder ich verstehe das System nicht.


    mannitwo: Ich bekomme alles vergütet, dank FSE. Das heißt ich mag keine Einspeisevergütung zum Erwärmen verbrennen.
    Und ja, die BWWP nur im Sommer (+wärmere Übergangszeit) im Winter über "normale" Heizung

    Hallo,


    nachdem ich eigentlich mein bestehendes System Oli mit Pufferspeichern und Solarthermie erweitern wollte, bin ich aufgrund hoher Investitionskosten / Wartung / Regelung / Aufbau davon weg und überlege nachfolgendes:


    1. Vorhandenen 200L Brauchwasserspeicher mit PV Heater be-/zuheizen (2,75kWp; Nachteil maximale Heizkraft des Heaters 1,5kW)


    2. Inselanlage 2,75kWp mit Heizpatrone direkt am WR im 200L Brauchwasserspeicher be-/zuheizen


    3. BWWP für Übergangszeit / Sommer, im Winter weiterhin nur Warmwasser durch Öli


    Gegebenheiten vor Ort: 11,75kWp schon auf dem Dach, Platz für 2kWp in 155° und 1kWp in 245°


    Fragen:
    - Hat schon jemand Erfahrungen mit diesem PV Heater von Refusol (heißt jetzt ADVANCED ENERGY)?
    - Ist eine Inselanlage ohne Akku möglich welche allen Ertrag über eine Heizpatrone abgibt?
    - Lässt sich eine BWWP über eine Insellösung und oder modulierend per PV-Ertrag speisen?


    Ich beschäftige mich seit Monaten mit der Thematik, komme aber nicht zur Entschlussfindung, da mir kompetente Gesprächspartner in dieser Materie fehlen.
    Ich bin dankbar für alle Anregungen.


    Einen schönen sonnigen Dienstag


    Sascha