Beiträge von PV-Express

    Vielleicht ist diese auch nur voll...

    :mrgreen:


    Mach es wie im Thread beschrieben. Aber bitte nicht von Seite 1 an, sondern lese rückwärts. Dann sollten deine Probleme gelöst sein. Frag auch nicht kann ich eine andere... und ich formatiere mal... NEIN! Du machst das genauso wie das Verona oder Stefan sagen. Keine Widerrede, MACHEN!


    und alle werden glücklich :)

    Wundere mich das ausgerechnet der Pilot hier nicht medialer ausgebreitet wird. Wo doch sonst alle vorstellen sollen...

    Weil sonst vermutlich, wie jetzt auch, jemand um die Ecke gekommen wäre und die Neutralität des Forums in Frage gestellt hätte.

    Weiterhin vemute ich dann käme noch das Konkurenzdenken anderer Solarteure dazu, die plötzlich sogar einen besseren Preis bieten würden. Nur aus Trotz?


    Ich persönlich finde es gut, dass da im Angebotsthread nicht steht: Mein Angebot aus dem PV-Forum, was haltet ihr davon...


    So meine persönliche Meinung dazu

    EZ 2011 für die ersten 10 Jahre von der Kfz-Steuer befreit sind, die beim Smart ED ab dem 11. Jahr 33 Euro im Jahr beträgt, und dann dem E-Fahrer vorhalten dass sich durch diese "Vergütung" die Anschaffungskosten für einen elektrischen Neuwagen in weniger als 20 Jahren amortisieren.

    Nö, will ich gar nicht.

    Eher dass du mit dem Teil "kostenlos" auf neugeteerten Straßen fährst. Bist also auch ein kleiner Abzocker ;)

    Klar sind Steuern nicht Zweckgebunden, weiß man ja, aber dennoch. Dein (An)Teil fehlt halt ...


    Na gut, wollen wir es mal gut sein lassen. Bringt ja nichts, wenn die eigene Abzockerei weniger verwerflich ist als die des anderen :)



    Achja, weil ichs weiter vorne Geschrieben und auch eine Antwort darauf kam. Ja, es gibt offensichtlich KfW Kredite für Fußball/Bundesligavereine, für den Kauf von Spielern, wenn man begründen kann, dass ohne dieses Geld und damitverbundenen Transfer der Verein (Firma) sonst der Abstieg nebst Verlusten bis hin zur Insolvenz drohen könnte.


    DAS muss man sich mal reinziehen :!:

    Ich glaub Elektron sollte hier Mal 24h zu machen

    Ne Roland, lass das mal ruhig hier offen. Kristallisieren sich doch manche Aussagen hier im Forum, speziell gegen "uns" Speicherhasser/Gegner (Welch blödes Wort, wer hat das eigentlich Erfunden?) eher als Sozial- und hinterher ist man schlauer Neid, aber sagts keinem, heraus.


    Ich jedenfalls muss mir meinen Speicher weder hier im Forum noch sonstwie schönrechnen oder gar Verteidigen. Der ist dann einfach da, weil ich ihn will. Dass der natürlich dann zu einem Anschaffungspreis erst angeschafft wird, der mir ausgehend von 10 Jahren Lebenszeit, mindestens 5 Jahre vollen Bezugsstromersparnis bietet, ist für mich eh gesetzt. Will ich den aber zu jedem Preis, dann mach ich das trotzdem und werde bestimmt nicht heimlich in die Tischkante beißen und andere dafür verantwortlich machen. Das weiß man vor der Anschaffung was es kostet und was es tatsächlich erspart.


    Tjou, soweit bin ich nun fertig. Hoffe allerdings, dass der Freitag bald wieder da ist. Dann ist wieder Wohlfühlwochenende :)

    Zurück zum Thema:

    Die meisten Speicherhersteller schreiben nicht von Wirtschaftlichkeit, sondern von Einsparung der Stromkosten (was auf der Bezuzgsseite sogar stimmt wenn man den Speicherpreis aussen vor lässt).


    Zweit häufigster Punkt ist Autakie/Unabhängigkeit also der Autarkiegrad, der sich tatsächlch erhöht.

    Damit hast du sogar vollkommen recht, ernsthaft :thumbup:


    Aber ;)

    Es ist eigentlich genau das Gegenteil von dem, was doch viele dabei in € darunter verstehen und deshalb auch machen wollen. Einsparung und Autarkie sind alles Dollarzeichen als Interessent. Dass man das dann so nie gesagt hat, ist natürlich die Ausrede der Verkäufer, falls doch mal drauf angesprochen.

    Würde sich auch schlecht bis gar nicht Verkaufen, wenn man sagen würde, damit sparen sie Bezugsstrom in kWh und sind sehr autark. Allerdings kostet Sie das @inn mehr als ...

    Kannst du täglich in den Angebotsthreads verfolgen. 30ct sparen sind besser als 9ct Einspeisen. Stimmt zwar, ist aber, wie man so schön sagt, nur die halbe Wahrheit.


    Wenn man dann als hört ( ;-) ), hajo du mit der doppelten Einspeisevergütung hast gut reden, sage ich, hajooo, würdest du die doppelte kWps aufs Dach bringen, hättest du auch den doppelten €-Ertrag bei nichtmal den doppelten Anschaffungskosten. Dass man das weiter hochskalieren kann....

    Und um hier beim Threadthema zu bleiben bzw. die Brücke zu schlagen, ist halt entsprechende Dachfläche vorausgesetzt. Wenn nicht mehr drauf passen ist das halt so. Falls doch und man macht es nicht und gönnt sich dafür lieber einen Speicher (was erstmal gar kein Vorwurf ist) ist das OK, sollte aber tunlichst andere, die das hinterfragt und ausgerechnet haben, nicht als Abzocker hinstellen.

    es geht mir darum, wer der große Nutznießer der EEG Umlage ist insbesondere nach den (im meinen Augen etwas unqualifizierten) Post von PV-Express an Casametto (was den Ton angeht)

    Warum? Habe doch nur das gesagt und Bestätigt -klar, in meiner eigenen Wortwahl zum Pulshochtreiben- was er hören wollte und dabei auch nicht gelogen.


    Was ist daran jetzt schlimm, wenn die Anlage sich schon nach wenigen Jahren amortisiert hat und nur, das bitte mal als Denkanstoß mitnehmen und auf die 9,9kWp mit 10kWh Speicher übertragen, nicht ausschließlich, weil die Einspeisevergütung höher war, sondern der Gewinn im Einkauf lag (und immernoch liegt).

    Und daher auch mein Spruch, dass ich damals schon rechnen konnte.


    Wer meint z.B. lieber weniger aber dafür feinste LG o.ä. aufs Dach legen zu müssen, 30 Jahre Produktgarantie, bester T-Koeff und Schwachlichtverhalten, Solarteur aus der Gegend zu nehmen -falls mal was ist, Optimierer unter die Module zu klemmen und dann auch noch einen Speicher zum Geldsparen mit anzuschaffen, der muss sich halt nicht wundern, wenn seine Anlage 20 Jahre bis zur schwarzen Null braucht. Nur bitte nicht dann, wenn der Oha Effekt kommt, andere als Schmarotzer hinstellen oder das alte Mütterchen vorschieben.


    Und nebenbei, sind wir hier nicht in einem Sozialforum, wo man gefragt wird, haste mal ne Mark. Hier gehts (auch) darum, was mach ich mit meiner Mark am sinnvollsten.

    Klar, wird mir bestimmt gleich wieder als protzig ausgelegt.