Beiträge von NoOne

    In den USA in New Orleans haben sie nach dem starken Hurricane (mit Überflutung) von damals - Katrina - einen neuen Deich gebaut, der ist vor 11 Monaten fertig geworden. Scheint wohl viel Arbeit gewesen zu sein, sie schreiben "one of the largest public works projects in world history", also grob übersetzt "eins der größten öffentlichen Arbeit's Projekte in der Weltgeschichte".


    Nun stellt sich raus das es Probleme gibt mit der Qualität von den Dämmen selber aber anscheinend auch mit der Höhe, durch den Klimawandel steigt der Meeresspiegel und es könnte sein das schon in 4 Jahren wieder Überflutungen auftreten...

    After a $14-Billion Upgrade, New Orleans' Levees Are Sinking

    Sea-level rise and ground subsidence will render the flood barriers inadequate in just four years

    ...

    But now, 11 months after the Army Corps of Engineers completed one of the largest public works projects in world history, the agency says the system will stop providing adequate protection in as little as four years because of rising sea levels and shrinking levees.

    ...

    Ich bin mir nicht ganz sicher gewesen in welchen Thread ich die folgende Nachricht hätte packen sollen, hätte evt. auch in den anderen Atom Thread gepasst, aber egal, hier mal wieder Nachrichten aus Japan, heute aber nicht in Fukushima, wird ja auch irgendwann langweilig.


    Ein 16 Jahre alter Schüler aus Tokio hat bei sich Zuhause Uranerz / Yellowcake hergestellt und als ob das noch nicht ausreicht hat er dieses Yellowcake bei "Yahoo online auction" angeboten...

    ...und an der Stelle will ich noch ergänzen, sowas ähnl. gab es auch schonmal in den USA, für alle die das nicht mitbekommen haben, es gab da mal einen Typen der "Radioactive Boy Scout/Nuclear Boy Scout" genannt wurde weil der bei sich Zuhause auch radioaktives Material gesammelt und aufbereitet hat und dafür auch einen kleinen Kernreaktor gebaut hat:


    https://en.wikipedia.org/wiki/David_Hahn


    1976 geboren und 2016 gestorben, man vermutete erst das die Radioaktivität was damit zu tun haben könnte, aber er hat sich wohl nur eine Überdosis von "alcohol, diphenhydramine, and fentanyl" gegeben.

    Saudi Arabien will ein Atomkraftwerk was sie bauen anscheinend diese Jahr in Betrieb nehmen. Da SA aber eigentlich eher nicht an Energieknappheit leidet und kein AKW brauchen würde geht man davon aus das die ganze Infrastruktur eigentlich nur dazu dient Atombomben bzw Sprengköpfe zu bauen, bisher quasi ohne Kontrolle...und Raketen wo man sowas montieren könnte haben die anscheinend eh schon länger, hier ein paar Bilder:


    https://www.bloomberg.com/news…show-plant-nearing-finish

    Nur 140 Millionen Menschen...können wir ja weiter machen wie bisher, überhaupt kein Problem, was soll da schon schief gehen?

    Man soll schon unterscheiden zwischen Wechselstromschweißen und DC Impulsschweißen.

    Klar, kann man sich ja auch nicht aussuchen, hängt halt vom Material ab was man brauch, bei Alu muss man die Oxidschicht aufbrechen und nutzt daher Wechselstrom weil es nicht anders geht, für alles andere reicht Gleichstrom, ob gepulst oder nicht ist dabei im Prinzip erst einmal egal, man kann damit nur das Ergebnis der Naht oder hier halt vom Punkt nochmal verbessern, vorallem bei dünnwandigem Blech etc, aber so generell brauch man das jetzt nicht beim schweißen, geht auch ohne Puls, wer ein WIG Gerät hat sollte das kennen, ist eine nette Funktion, aber nicht notwendig.

    NoOne was benötigt man denn noch alles an Zubehör für ein Punktschweißgerät?

    Bei Netzbetrieb eigentlich nur einen etwas größeren Trafo für den Schweißstrom und dann noch einen etwas kleineren Trafo oder auch einen Step-Down bzw Abwärtswandler für die Steuerung bzw Platine, als Bastler hat man sowas möglicherweise irgendwie rumliegen, ansonsten kann man aber auch gucken ob man das irgendwo bei alten oder defekten Geräten ausschlachten kann. So Kleinkram wie passende Kabel, Sicherungen etc gehören natürlich auch dazu.


    Es gibt aber auch Leute die sich sowas mit Akkus bauen, Broadcasttechniker spricht das ja auch an, sowohl Blei als auch diverse Li Akkus hab ich da schon gesehen, gehen tut das, bin mir aber nicht so sicher ob das eine gute Idee ist und dauerhaft ein ausreichend gutes und reproduzierbares Ergebnis liefert, für mal kurz 1-2 Punkte kann das ausreichen, bei mehreren 100 oder sogar 1000 Schweißpunkten eher nicht, denn eigentlich müsste man dabei berücksichtigen das die Spannung und der Schweißstrom bei vollen Akkus kurz vor der Ladeschlussspannung höher sein wird als bei einem leeren Akku kurz vor der Entladeschlussspannung, könnte man berücksichtigen und über die Steuerung versuchen zu korrigieren, aber da ich bei sowas lieber mit Netzstrom arbeite denk ich da nicht weiter drüber nach, da hab ich das Problem nicht.

    Punkt 2: Ja der beste Löter bin ich nicht, zugegen ^^ Kriegt man mit dem Punktschweißgerät denn auch die Kupersicherungen dran? Ich hätte jetzt gedacht, dass nur die Bänder anschweißen kann.

    Beim Schweißen hängt es immer davon ab was du für ein Material und welche Materialdicke du hast und was du für eine Stromstärke benutzt und beim Punktschweißgerät auch über welche Zeitraum du diesen Strom abgibst und wie groß deine Kontaktfläche ist usw., daher kann ich dir da jetzt keine pauschale Antwort geben.

    Naja, es kann viele Ursachen dafür geben wenn ein Speicher angefangen hat zu brennen. Sind im wesentlichen folgende:

    Auf was man aber z.B. keinen Einfluss hat ist wenn die Zellen schon durch die Produktion oder den Transport beschädigt wurden, z.B. wie in folgendem Beispiel die Trennschicht welche teilweise auch erst funktioniert und dann im Laufe des Betriebs nach ein paar Zyklen durch Abnutzung anfängt zu brennen:

    Ich vermute wenn man ordentliches "Cell-Monitoring" für jede einzelne Zelle betreibt könnte man sowas evt. früh genug bemerken, die Zellen die Probleme machen zeigen vorher eigentlich z.B. immer Abweichungen bei der Spannung und der Temperatur, aber sowas macht der 08/15 Otto normal Verbraucher eher nicht, sowas machen eigentlich nur so Bastler und Freaks wie hier im Forum etc.

    Cooles Projekt, finde ich im Prinzip gut was du da machst, ich bastel in letzter Zeit auch mit 18650 Zellen rum, allerdings nicht für meine Insel sondern für's E-Bike.


    Daher habe ich auch 2 Kritikpunkte an denen du meiner Meinung nach arbeiten solltest.


    1. Lass den ganzen Elektro Kram da nicht einfach offen in der Gegend rumstehen, irgendwann fällt dir oder jemand anderem mal was metallisches bzw leitfähiges auf den Akku und verursacht einen Kurzschluss mit möglicherweise darauf folgendem Feuer, kauf dir doch wenigstens ein grob schützendes Gehäuse dafür, für relativ günstige 80€ bekommst du z.B. ein 19" 8HE Stahl-Rack, für 99€ 12HE usw...da kannst du deinen Akku und die Elektrik rein bauen und kannst dir vorne auch direkt die passenden Rack Blenden mit Anschluss für Schuko, Kaltgeräte, USB sowie Displays und Anzeigen für Spannung und Strom etc. dran bauen, wenn du keine Blenden kaufen willst kannst du aber auch einfach selber Blech schneiden und bohren, geht auch.


    Sowas hier meine ich: https://www.thomann.de/de/millenium_sr_2008.htm


    2. Kauf dir für die Verbindung bzw zum kontaktieren der Zellen ein kleines Punktschweißgerät bzw da du ja offensichtlich auch so ein Bastler bist...kauf dir einfach einen Bausatz wie folgend verlinkt und bau dir selber ein kleines Punktschweißgerät:


    https://de.aliexpress.com/item…scm_id=1007.13482.95643.0


    Weil...ganz ehrlich, deine gelöteten Verbindung an den Zellen sehen teilweise aus wie drauf geschissen, auch wenn es so funktioniert, hier würde ich zum kontaktieren lieber richtig verschweißen, die Lötstellen sehen aus als ob die abfallen wenn man nur zu lange drauf guckt.

    "Spassig" wird's wenn den ganzen konservativen Leuten die vom Skitourismus leben endlich mal klar wird, dass +2° Durchschnittstemperatur die Skisaison gewaltig verkürzen. Da helfen dann auch keine Schneekanonen, denn bei warmem Wetter taugen die halt nix.

    Du kannst direkt anfangen zu lachen oder zu weinen, aber die denken die haben das schon halbwegs verstanden und versuchen zu reagieren, such mal z.B. etwas zu "Snow Farming", dann findest du Artikel wie diesen hier: