Beiträge von NoOne

    Durchschnittlich haben auch alle in Deutschland Vermögen...und trotzdem haben viele Millionen Menschen gleichzeitig nichts oder Schulden weil die Verteilung vom Vermögen nicht nur nicht optimal ist sondern so weit auseinander das unsere Gesellschaft zerbricht...so ähnlich ist das auch mit Wasser, stell dich mal mitten in die Sahara und klopp da solche Sprüche...oder noch geiler, auf dem offenen Meer verdursten nach einem Schiffsbruch, da können die Leute sogar sehen was du meinst, sie haben jede Menge Wasser vor Augen, nur trinken kann man es halt nicht...;)

    *Wenn man nicht verrückt werden möchte, dann einfach doof stellen.

    Das funktioniert aus eigener Erfahrung tatsächlich sehr gut, aber ist gerade daher imo so unheimlich...ist genau wie sich über die Situation lustig machen, ich mache das zwar auch oft, aber je mehr Zeit vergeht desto mehr kommt mir das (auch aus eigener Perspektive) vor wie die Band die noch etwas Musik spielt beim Untergang der Titanic...uns wird das lachen noch vergehen wenn wir nichts machen...und zur Erinnerung wir machen aktuell quasi nichts...bzw halt in der Zukunft nicht genug, wir brauchen nach meinem Wissen mindestens 10GW PV und dazu nochmal 10GW WKA pro Jahr + massiver Netzausbau, usw...aber in 2019 sind bis jetzt anscheinend so 1,5GW PV und 0,5GW WKA installiert worden:


    https://www.energy-charts.de/p…eriod=annual&type=inc_dec


    Wer Kinder hat, wird Zeit seinem Kind langsam Filme zu zeigen wie es in etwa in der Zukunft aussehen wird, große Teile der Erde durch Desertifikation kaum nutzbar, Zusammenbruch von Systemen, Kriege um Rohstoffe...MadMax & Co im real life:

    In einer Anfrage der Grünen zu rostigen Fässern mit Atommüll im Zwischenlager in Ahaus fehlen 106 Fässer...klar, so ein wenig Atommüll vergisst/verliert man schon mal...

    106 Atommüll-Fässer fehlen

    Im Zwischenlager Ahaus sollen sich mehrere Atommüll-Fässer befinden, die rostig oder deformiert sind. Auf Anfrage der Grünen erwidert die Landesregierung, es gebe keine Sicherheitsbedenken. Die Frage, wo weitere 106 Fässer verblieben sind, bleibt allerdings offen.

    ...

    Laut NRW-Regierung seien von Gorleben bislang 1181 Fässer mit schwachradioaktivem Abfall nach Nordrhein-Westfalen – präziser: Jülich und Ahaus – gekommen, wo sie für eine Endlagerung vorbereitet und gegebenenfalls nachqualifiziert werden.

    ...

    Er präzisiert, dass alle aus Gorleben abtransportierten Fässer in Jülich für die in Konrad bei Salzgitter vorgesehene Endlagerung vorbereitet werden, ehe sie zur Zwischenlagerung abgegeben werden. 587 Fässer befinden sich bereits im Rheinland, 488 in Ahaus. Im Summe macht das 1075. Somit fehlen zu den von Laumann angegeben 1181 Fässer 106.
    ...

    "BG" wird da wohl das Land sein

    Bulgarien?


    Glaub ich eher nicht, die haben neben einem Kohlekraftwerk sogar 2 Gigawatt Kernkraft und fast 3 Gigawatt Wasserkraftwerke, dürfte genug Grundlast für die Region sein...

    Liste von Kraftwerken in Bulgarien

    ...

    Installierte Leistung und Jahreserzeugung

    Im Jahre 2017 lag Bulgarien bzgl. der installierten Leistung mit 12.700 MW an Stelle 55 und bzgl. der jährlichen Erzeugung mit 45,04 Mrd. kWh an Stelle 57 in der Welt. Der Elektrifizierungsgrad lag 2016 bei 100 %.

    Zum Ausgleich der Volatilität brauchen wir keine großartigen neuen Speicher sondern hoch flexible Residuallast, das macht man derzeit am besten mit Methan.

    Also in kurz, du willst zum Ausgleich der Fluktuation nur Gaskraftwerke betreiben?


    Also die Idee hohe Lastspitzen wegzuwerfen kann ich noch verstehen, könnte bestimmt günstiger sein, kann ich nachvollziehen, aber diese 2-3% sind halt nur ein kleiner Teil der Fluktuation, gar keine Speicher zu bauen zu wollen kann ich daher nicht so richtig nachvollziehen...

    NoOne Bin ja voll bei Dir, aber warum haben Schwimmhallen oder Eishallen oder Einkaufszentren mit massig Stromverbrauch oben keine PV drauf?

    Weil es erlaubt ist und weil Strom viel zu billig ist.

    Weil externe Kosten nicht mit im Preis drin sind wenn konventionelle Verbrennungsmotoren oder Kohlekraftwerke die Umwelt verpesten und Menschen daran krank werden und sogar sterben geschweige denn die Folgen vom Klimawandel etc...das Strom billig ist finde ich generell nicht problematisch solange er durch PV oder Wind oder vllt. auch Wasser erzeugt wurde bzw so das alle Kosten darin enthalten sind, ich meine...ein besseres Argument für EE gibt es ja nicht, aber wir leben in einem einem Land/System welches sich dagegen sträubt so disruptive Maßnahmen wie das einpreisen der externen Kosten zu ergreifen, viele Politiker und auch Wähler wollen das nicht...man will die Strukturen der alten Wirtschaft schützen und weiter ein zentralisiertes System betreiben was viele Menschen in Abhängigkeit hält und damit Vermögen von den Menschen der Unter bis Mittelschicht hin zu wenig reichen Menschen umverteilt...und merkt nicht das man dabei alles kaputt macht, die Umwelt, die Gesellschaft, die Wirtschaft selber weil uns andere technisch überholen...ich denke auch im Kontext der letzten Wahlen das dieses Problem zu einem großen Teil nur entstehen konnte weil wir ein demographisches Problem haben die alten Parteien der Union und die SPD werden hauptsächlich von alten Menschen gewählt, Leute die nur den Status quo erhalten wollten und sich über die Zukunft keine Gedanken mehr gemacht haben, die haben so gewählt weil "ich hab schon immer so gewählt und mach das jetzt auch nicht mehr anders..."...sowas musste ich leider schon oft von Leuten jenseits der 60-70 Jahre hören und kann nur sagen das es mich schockt das diese Leute garnicht verstehen (wollen?) was Demokratie ist, selber denken scheint denen zu anstrengend zu sein...und die alten Parteien haben so nur Politik für alte Leute gemacht, aber wie kann man seine Entscheidung bei einer demokratischen Wahl so wegwerfen...und haben diese Leute alle keine Kinder bzw keine Mitmenschen die ihnen wichtig sind, wie kann man so egoistisch sein und den folgenden Generationen alles kaputt machen nur weil man selbst das Hirn nicht benutzen will...durch so nicht denkende Mitläufer wurden übrigens auch Systeme wie das dritte Reich oder die DDR ermöglicht, bloß nicht hinterfragen, immer treu mit der Herde mitlaufen...ich versuche manchmal mit diesen Menschen zu reden, aber das ist leider nicht einfach, zumindest für mich, vllt. können das andere bessere, irgendwer muss aber mit diesen Leuten reden und ihnen erklären was los ist...

    PV und Wind schneller ausbauen, dann erledigt sich der Kohleausstieg 2038 von selber, weil die Kohle aus dem Netz gedrängt wird:!:

    Naja, ich bin auch dafür PV und Wind weiter bzw viel mehr auszubauen, aber wir haben jetzt schon etwa 60GW Wind und fast 50GW PV installiert, so langsam müssen wir uns - ob wir wollen oder nicht - gerade wenn wir den Ausbau erhöhen/beschleunigen wollen - Gedanken machen über irgendeine Form von Speicher bzw Verwertung der Lastspitzen die über dem liegen was gebraucht wird, der Stromverbrauch in DE liegt nunmal meist so bei max. 70-80GW in der Tagesmitte, Nachts sind es schnell mal sogar nur um die 40GW, manchmal noch weniger, wie gesagt, mehr PV und Wind zu bauen finde ich gut, aber ein paar GWh mehr an Speicher sollten wir langsam auch mal an den Start bringen, man muss sich ja nicht sofort auf eine Art festlegen, aber halt mal anfangen und was im größeren Maßstab testen, ein paar Akkus im 40 Fuß Container Maßstab könnte man schon hier und da mal platzieren, außerdem könnte man mal etwas mehr Geld in die Richtung von großen Hubspeichern bzw mechanischen Speichern etc lenken, normale Pumpspeicher in den Bergen können wir hier in DE einfach vergessen, daher müssen wir hier nach Alternativen suchen und so Sachen wie Wasserstoff sind vom Wirkungsgrad einfach zu schlecht, darüber können wir vllt ganz am Ende mal nachdenken wenn wir den Strom in den Spitzen nirgendwo mehr unterbringen können.


    Atomkraft ist - selbst wenn man es schön rechnet und Endlagerung etc nicht mit einbezieht - zu teuer und darum baut keiner den Dreck...und das ist auch richtig so, an einem freien Markt hat Atom keine Chance!

    komisch, das dann überall auf der Welt neue gebaut werden und auch in Planung sind, denn ohne sie und/oder ohne fossile Energieträger ist es noch lange nicht möglich

    Wo wird was gebaut? Und wie lange schon? Und zu welchen kosten? Wieviele AKW gingen global pro Jahr ans Netz? Ist es im Vergleich zu früher viel viel weniger bis garnichts? Und wieviel ist es im Vergleich zu anderen Stromerzeugungsarten? Und könnte das bauen von Infrastruktur für die Kerntechnik in einigen Ländern auch militärische Gründe haben und die AKW sind nur da um der Bevölkerung was vorzugaukeln und das die zu hohen Kosten nur darum von einigen Staaten getragen?


    Warum Atomkraft was für dumme Menschen ist kannst du hier im Forum lesen, an einem freien Markt hat man damit keine Chance, ist wie gesagt zu teuer, du kannst z.B. in diesem Thread hier im Forum auch jede Menge dazu lesen...

    Darf man Atom abschreiben?

    ...oder die ganzen AKW und Kerntechnik Pannen in diesem Thread...

    [Sammelthread] Meldepflichtige AKW-Pannen

    ...aber ich vermute du wirst es eh nicht lesen, du scheinst ein geschlossenes Weltbild zu haben was aus rechter Propaganda von Parteien wie der AFD und CDU resultiert, die Fakten der Wissenschaft und Ökonomie sagen aber was anderes, man muss sich nur damit beschäftigen, z.B. die Themen hier im Forum dazu lesen, sonst rennt man wie ein gehirngewaschener Zombie aus dem Mittelalter rum...