Beiträge von manu_neo

    Genau so ist es. Leider sind es zwei Hausanschlüsse auf demselben Grundstück, deshalb auch zwei Home Manger.


    Geht das mit dem neuen Home Manager überhaupt im gleichen NEtzwerk?
    Und viel wichtig gehen die Bluetooth Verbindung zur Webbox dann noch?
    Kann ich die alten Bluetooth Steckdosen dann auch in den Müll schmeißen, dass ist echt ein Witz dann von SMA?


    Ich vermute leider alles ist mit nein zu beantworten, möchte aber ungern zwei Home Manger 2.0 erst kaufen zu müssen um hier negative Erfahrungen zu posten, dann kann ich gleich auf einen Drittanbieter umsteigen, leider ist dass alles irgendwie ein Rückschritt für mich da keine Abwärtskompatibilität vorgesehen wird wenn ich das richtig sehe.

    Ich hätte noch eine dumme frage.


    Ich muss zwei Sunny Home Manager 2.0 in gleichen Netzwerk betreiben an zwei WR.


    Ist das überhaupt möglich oder kann in einem Netzwerk immer nur ein Home Manger über Speedwire kommunzieren.


    Meine Vorstellung:
    SM 2.0 a steuert WR a
    SM 2.0 b steuert WR b


    Hängt aber alles an einem Internet Anschluss und somit im gleichen Sub-Netz sind leider nur eben zwei separate technisch getrennte Systeme die auch getrennt bleiben müssen.


    Des Weiteren sind derzeitig noch zwei Web Boxen vorhanden die per BlueTooth an dem jeweiligen WR angebunden sind. Funktionieren diese überhaupt noch, wenn ich den Home Manager 2.0 über Lan anklemme?

    Kann hier bitte einmal ein paar bilder von seinem installierten home manger 2.0 im Schaltschrank posten, so dass die verkabelung sichtbar ist.


    Ich glaube mein Elektriker hat da mist gebaut.


    Danke für die schnell antwort. Ist das nur der reine Materialpreis bei dir im Verkauf?


    Kann dies von einem normalen Elektriker durchgeführt werden oder muss dieser zertifiziert sein?

    mich würde mal interessieren, was man so kalkulieren muss für eine Nachrüstung bei einer bestehenden anlage.


    Vorhanden ist bereits:
    - SMA Home Manager 1.0
    - PV-Anlage mit 8,575 kwp und Sunnyboy 8000
    - Aufbau der Anlage: 01/2013 mit Eigenverbrauch ab Erstellung


    Was ich gern hätte:
    - 3 phasig inkl. Notstrom
    - LG Chem Resu 10H oder 13H


    Wie hoch ist hier der Installationsaufwand mit und ohne Notstrom einzuschätzen?


    Wäre interessant, da ich kein KFW Vorgaben mit Leistungreduzierung will. wird es auch keine Förderung geben.

    Danke für den Hinweis.


    Leider setzten aber die meisten Alternativen auf S0-Schnittstellen.


    Meine Hager Zähler (jeweils pro Anlage Erzeugung und Zweiwege) liefert aber nur über die D0-Schnittstelle verlässliche Daten.


    Ich suche somit eine Alternative, die:
    1. Lokal eine WebServer anbietet auf dem Gerät selber.
    2. Zwei D0-Schnittstellen hat für das auslesen der beiden Zähler.
    3. Internet-Freigabe ermöglicht, um den lokalen Server selbst aus dem internet erreichen zu können, z.b. via VPN.
    4. Möglichst keine Folgekosten hat und Out-off the Box ist, da ich leider derzeitig keine Zeit für Rasperry Lösung etc. habe.
    5. Möglichkeit bieten später einen Speicher mit zu visulisieren.


    Danke

    Hallo allerseits,


    ich bin auch stink sauer über das angebliche so zukunftsichere Geräte SHM 1.0, ich habe zu allem Übel auch noch 2 Stück davon im Einsatz an zwei technische getrennten Anlagen auf dem gleichen Grundstück leider, da mein Installateur damals mist gebaut hat. Werden vom Versorger aber als eine Anlage betrachtet, zusammenlegen ist aber viel zu teuer leider.


    Wie sieht es eigentlich aus, wenn mein HM 1.0 demnächst wieder einmal abraucht. Er wurde bereits einmal im Laufe der Garantie getauscht.


    Gibt es dann nur noch HM 2.0 und ich kann mich selbst um den Wechsel kümmern.


    Was sind adequate alternativen, wäre bspw. der Solarlog 1200 änhlich anzuschließen, wie der HM 1.0, d.h. D0-Schnittstelle zum Zähler, Selbstinstallation ohne elektriker möglich? Kosten ja ähnlich dem Home Manger, aber ggf. brauche ich dann nur einen für meine zwei technisch getrennten Anlagen, ist das Möglich. Gibt es bei Solarlog irgendwelche Folgekosten?


    Gibt es eine Übersicht über Alternativen, die auch ohne Cloud Zwang funktionieren und die möglichkeit bietet, Daten nachzupflegen für die verschenkten Jahre an SMA mit Cloud Zwang?

    Zitat von PV-Input

    Schau mal hier ...


    vom Preis gehen noch 2.000,- Euro Prämie vom Händler ab.
    Bei der Leasingrate sind die 2.000,- Euro vom Staat schon berücksichtigt.
    Preise sind netto, zzgl. MwSt.


    Danke für die Preis Info. Wie schaut es denn aus mit direkten Kauf.
    - Mit welchen Wartungskosten / Jahr muss man hier rechnen?
    - Wie sieht es mit der Versicherung aus?
    - Wie lange sind die E-Autos eigentlich noch KFZ-Steuerbefreit?


    Deshalb bau erst einen Teil der Anlage <10kWp und nach 12 Monaten die zweite Anlage mit <10kWp. Dann zählen die Anlagen jeweils als Einzelanlage.


    dann wird keine EEg-Umlage fällig sofern nicht mehr als 10.000kWh/Jahr Erzeugung vorliegt pro Anlage. Und die EEG-Einspeisevergütung kannst auch noch mitnehem.


    Vgl. dazu https://www.clearingstelle-eeg.de/beitrag/2871