Beiträge von pedemann

    Die FAQ ist eine Interpretation der Netzagentur !:juggle:

    So nach "Gutsherrenart"

    Ich finde es toll :ironie:, wie manche hier die MaStR verteidigen.

    Frage mich, ob die dort Mitarbeiter sind ?

    Also wenn die BNetzA ihr eigenes Register nicht interpretieren darf, dann weiß ich auch nicht ... ... hmmm ?!:/


    Ich verteidige das Register nicht, ich sensibilisiere nur - Leute macht was Ihr wollt, aber hinterher nicht heulen, wenn kein Geld mehr fließt; noch hat die BNetzA den Status eines Landgerichts und darf Owis verhängen und Sanktionierungen aussprechen. Ich bin save, ich habs getan, bin geprüft und es hat nicht weh getan :)


    Ach übrigens, ich bin nicht dort angestellt:saint:

    Auszug aus: SonneEnergieWärme

    1. In welchen Fällen muss eine Anlage im „Marktstammdatenregister“ gemeldet werden?

    Die Meldung ist grundsätzlich nur verpflichtend zum einen für PV-Anlagen ab dem 01.01.2009 zum PV-Meldeportal. Zum anderen ist sie verpflichtend zum Anlagenregister für Anlagen der Erneuerbaren Energien mit Inbetriebnahme ab dem 01.08.2014, die nach EEG gefördert werden. Eine Verpflichtung besteht jedoch u.a. auch für Bestandsanlagen in folgenden Fällen:

    • Änderung der Genehmigung in Bezug auf die installierte Leistung
    • Änderung der installierten Leistung (auch von wenigen kW, bspw. nach Generalüberholung)
    • Erstmalige Anmeldung der Flexibilitätsprämie
    • Endgültige Stilllegung der Anlage

    ich weiß ja nicht, von wann der zitierte Artikel ist.


    Die aktuellen FAQ im MaStR besagen dies (ich hab das der Einfachheit halber mal rauskopiert):


    Muss jede Erzeugungsanlage gemeldet werden?

    Ja. Registriert werden muss

    • jede Stromerzeugungsanlage, die unmittelbar oder mittelbar an ein Stromnetz angeschlossen ist oder werden soll, und
    • jede Gaserzeugungsanlage, die unmittelbar oder mittelbar an ein Gasnetz angeschlossen ist oder werden soll.

    Eine Mindestgröße ist nicht vorgesehen, d.h. dass beispielsweise auch kleine Balkon-Solaranlagen registriert werden müssen.


    Müssen auch Einheiten gemeldet werden, die vor langer Zeit in Betrieb genommen wurden?

    Ja, für die Registrierungspflicht im MaStR gibt es keine Altersgrenze für Anlagen. Alle Anlagen, die noch genutzt werden, müssen unabhängig von ihrem Inbetriebnahmedatum im MaStR registriert werden.


    Quelle: https://www.marktstammdatenreg…tRHilfe/subpages/faq.html

    Hallo zusammen,


    hier noch was zum vielbesagten "Stratmann-Schreiben":


    §25 Absatz 4 der Marktstammdatenregisterverordnung - MaStRV besagt:

    Netzbetreiber müssen Betreiber von EEG-Anlagen und KWK-Anlagen, die an ihr Netz angeschlossen sind, vor dem Start des Webportals in Betrieb genommen worden sind und Zahlungen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz oder dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz erhalten oder erhalten haben und noch nicht im Marktstammdatenregister registriert sind, schriftlich darüber informieren, dass die Betreiber sich und ihre Einheiten und Anlagen im Marktstammdatenregister registrieren müssen; dabei ist auf die Rechtsfolgen des § 23 Absatz 1 hinzuweisen. Die Informationen und Hinweise sind innerhalb von 18 Monaten nach dem Start des Webportals zu übermitteln. Sie sollen mittels von der Bundesnetzagentur bereitgestellten Formularen erfolgen. Die Bundesnetzagentur stellt die entsprechenden Formulare bereit und veröffentlicht sie im Internet.


    Das "Stratmann-Schreiben" erfüllt diesen Zweck.

    Allerdings ist dieses Schreiben sehr knapp gehalten und gibt die Vorgaben der MaStRV etwas ungenau wieder.

    Der Sinn und Zweck sollte jedoch damit erfüllt werden/sein.


    Ich würde allen nochmals mal die Webhilfe im Portal empfehlen; das stehen vielen Infos drin.


    Auch interessant/lesenswert/beachtenswert/... sind (auch wenn sich immer wieder manche Inhalte wiederholen):