Beiträge von solarfisch

    Hallo,


    biete aus privaten Gründen 5 kwp-Beteiligung an einer Bürgersolaranlage an:


    Module-Anlage: Standort ist in PLZ 61xxx.Anlage ist seit September 2008 am Netz.
    Module sind Solibro 70 Watt, Solibro ist Q-Cells Beteiligung und verwendet CIGS-Technik. Module in Deutschland in Thalheim hergestellt. Wechselrichter von SMA, 10000-TL. Dach ist 7 Grad nach West gedreht, also nahezu Süd. Neigung 15 Grad. Trapezblechdach, neu gebaut. Am Standort wird zusätzlich Biostrom erzeugt. Eigentümer öffentlich-rechtlicher Träger. Gesamtgröße der Anlage 35 kwp.


    Eigentum: Die 5 kwp gehören mir, es ist keine GbR oder sonst etwas. Es zählt beim Finanzamt wie eine eigene Anlage, man kann Abschreibungen vornehmen und hat Einkünfte aus Gewerbetrieb. Jeder ist Eigentümer seiner eigenen Anlage. An den WR halte ich prozentuale Anteile.


    Betriebskosten - Betreiber: Betreiber der Gesamtanlage ist ein Verein von Ehrenamtlichen. 1 % des ursprünglichen Nettoninvestitionspreises sind jährlich zu zahlen. Darin enthalten sind Versicherung, Abrechnung mit dem EVU, Überwachung der Anlage und Rücklagen. Grundlage ist ein Dienstleistungsvertrag. Der Verein betreibt mittlerweile über 50 Anlagen in ganz Hessen, seit 2003, und es sind auch große Anlagen dabei.


    Vergütung: Es werden pro kwh rund 0,4611 EUR gezahlt, da Anlagengröße über 30 kwp. Besonderheit: es wird die jeweilige erzeute Strommenge monatlich ausgezahlt, jeweils im Folgemonat. Der Verein erhält vom EVU die Gesamteinspeisevergütung und erstellt monatliche Abrechnungen mit Auflistung der Einnahmen und auch MwSt. entsprechend den jeweils gehaltenen Anteilen.


    Ertrag / Verkaufspreisvorstellung: Im ersten vollen Betriebsjahr 2009 wurden genau 1.000 kwh je kwp erzeugt. Dieses Jahr ist es bisher weniger Einspeisemenge aufgrund des schlechteren Wetters. Endabrechnung erfolgt aber erst im nächsten Januar für 2010. Kaufpreisvorstellung ist VHB. Rechnung mit MwSt. kann ich ggfs. ausstellen.


    Bitte um Kontaktaufnahme per PN. Vielen Dank.


    Sonnige Grüße


    Solarfisch

    Hallo,


    jetzt mit Bild.


    Ich braeuchte einmal Eure Hilfe.


    Habe seit 2007 eine 9,165 kWp Anlage mit Solon 235-Watt Modulen an 1 x SMA SB-5000TL-HC und 1 x SB-3300TL-HC. Dachneigung ist 38 Grad, Abweichung 3 Grad nach Ost. Standort ist PLZ 636xx, Ertraege bisher 1.020 kWh je kWp und 1.025 kWh je kWp (trotz bisheriger Teilverschattung im Winterhalbjahr, ist jetzt aber beseitigt).


    Nun plane ich eine Terassenueberdachung oder Montage von Modulen am Balkon mit Hilfe der Schletter Fassadenstuetzen. Die Terasse ist links vom Haus Richtung Westen. Hier koennte ich gut 6 – 7 Module unterbringen, die nur gering verschattet waeren. Alternativ am Balkon, der komplett unverschattet ist, muesste aber Balkongelaender verstaerken. Hier koennten ggfs. 6 – 7 Module hochkant nebeneinander oder 4 Module quer untergebracht werden.


    Habe die moeglichen Flaechen gruen skizziert.


    Leider ist kein Zahlerplatz mehr frei, muesste also hier – ggfs. gebraucht – Zaehlerkasten kaufen.


    Ich weiss nun nicht, wie es mit den Phasen ist, ob ich ueberhaupt noch eine Anlage dazubauen kann und welcher WR geeignet ist, da ich bisher trafolose habe. Soweit mir bekannt, duerfen es max. 4,6kw je WR sein.
    Habe mit Sunny-Design gespielt und gesehen, dass 7 Suntech STP-175-24ad mit einem SMA SB 1100 passen koennten. Allerdings ist es ein Trafo-WR und ich weiss nicht genau, wie es mit den Phasen ist.


    Ich moechte unbedingt vermeiden, dass sich die Anlagen gegenseitig stoeren.


    Vielleicht hat jemand eine Idee oder Tipps.


    Vielen Dank dafuer.


    Viele Gruesse


    [/img]

    Hallo,


    ich braeuchte einmal Eure Hilfe.


    Habe seit 2007 eine 9,165 kWp Anlage mit Solon 235-Watt Modulen an 1 x SMA SB-5000TL-HC und 1 x SB-3300TL-HC. Dachneigung ist 38 Grad, Abweichung 3 Grad nach Ost. Standort ist PLZ 636xx, Ertraege bisher 1.020 kWh je kWp und 1.025 kWh je kWp (trotz bisheriger Teilverschattung im Winterhalbjahr, ist jetzt aber beseitigt).


    Nun plane ich eine Terassenueberdachung oder Montage von Modulen am Balkon mit Hilfe der Schletter Fassadenstuetzen. Die Terasse ist links vom Haus Richtung Westen. Hier koennte ich gut 6 – 7 Module unterbringen, die nur gering verschattet waeren. Alternativ am Balkon, der komplett unverschattet ist, muesste aber Balkongelaender verstaerken. Hier koennten ggfs. 6 – 7 Module hochkant nebeneinander oder 4 Module quer untergebracht werden.


    Habe die moeglichen Flaechen gruen skizziert.


    Leider ist kein Zahlerplatz mehr frei, muesste also hier – ggfs. gebraucht – Zaehlerkasten kaufen.


    Ich weiss nun nicht, wie es mit den Phasen ist, ob ich ueberhaupt noch eine Anlage dazubauen kann und welcher WR geeignet ist, da ich bisher trafolose habe. Soweit mir bekannt, duerfen es max. 4,6kw je WR sein.
    Habe mit Sunny-Design gespielt und gesehen, dass 7 Suntech STP-175-24ad mit einem SMA SB 1100 passen koennten. Allerdings ist es ein Trafo-WR und ich weiss nicht genau, wie es mit den Phasen ist.


    Ich moechte unbedingt vermeiden, dass sich die Anlagen gegenseitig stoeren.


    Vielleicht hat jemand eine Idee oder Tipps.


    Vielen Dank dafuer.


    Viele Gruesse


    Ingo

    Hallo,


    es gibt verschiedene Varianten von Bürgersolaranlagen. Mich hat besonders die der Sonneninitiative begeistert. Die Sonneninitiative agiert als Verein. Dort ist es so, daß man ab 1 kWp einsteigen kann. Sehr oft beträgt die Gesamtanlagengröße 30 kWp, d. h. es gibt 30 Anteile. Es steht den Interessierten frei, soviele Anteile zu kaufen, wie sie möchten. Dabei gehen die Module in den Besitz und das Eigentum des Käufers über, Leitungen, Wechselrichter, etc. entsprechend den Anteilen. Für Wartung, Betrieb, Überwachung, Abrechnung mit EVU, etc. zahlt man jährlich 1 % netto des Nettokaufpreises pro kWp.


    Der Vorteil für mich gegenüber Genossenschaften war, daß ich hier Einnahmen aus Gewerbebetrieb habe, während bei den mir vorliegenden Genossenschaftskonzepten ich mich mit mind. 500 EUR hätte beteiligen müssen und dafür dann eine Zinszahlung erhalten hätte.


    Sonnige Grüße

    Hallo,


    vielleicht hilft der Oekokredit der Ethikbank weiter. Habe damit einen Anteil an einer Buergersolaranlage finanziert, waren keine Anteilsscheine, sondern immer ganze kWp.


    Ich habe damals auch Umweltbank und andere Banken kontaktiert, noch vor der Finanzkrise, kann man aber alle vergessen. Haette auch alles ueber Eigenmittel finanzieren koennen. Ethikbank hat problemlos finanziert, hatte nach 3 Tagen fertigen Kreditvertrag. Soweit ich weiss, sind die nicht festgelegt auf die Art des Projektes. Zinssatz allerdings derzeit recht hoch.


    Sonnige Gruesse

    Hallo,


    habe die Möglichkeit, bei einem gemeinnützigen Verein Anteile an einer Bürgersolaranlage zu kaufen. kWp-Preis recht teuer, dafür aber solide Installation und vor allem in meiner Nähe. Anlage wurde bereits am 15. Mai in Betrieb genommen - und läuft sehr gut.


    Objekt ist öffentlich, ist ein Verwaltungsgebäude einer Stadt im PLZ-Bereich 63.


    Investitionsvolumen netto 19.240 EUR für 4 kWp (inkl. Einstrahlungssensor, Fernüberwachung, Pacht, Anzeigedisplay).


    Bräuchte die Finanzierung schnellstmöglich, kann Anlage als Sicherheit und Einspeisevergütung anbieten. Pachtvertrag läuft über Installationsjahr + 20 Jahre + Verlängerungsoption.


    Viele Grüße


    Solarfisch

    Hallo,


    suche dringend ein Dach mit max. gut 100 qm Flaeche. Muss unverschattet sein, Standort in Deutschland, Suedausrichtung, Dachneigung 20 - 35 Grad. Kein Asbest/Eternit und keine Scheune. Laufzeit 21 - 30 Jahre, Pacht verhandelbar.


    Gerne kann auch ein schluesselfertiges Angebot vorliegen.


    Vielen Dank fuer Angebote

    Hallo,


    suche dringend eine kleine Dachflaeche im PLZ-Bereich 63 / 64, ca. 70 - 100 qm. Sehr gerne EFH oder oeffentliches Gebaeude. Bitte komplett unverschattet und suedliche Ausrichtung, Neigung 25 - 38 Grad. Kein Eternit oder Asbest. Biete faire Pachtzahlung, ist verhandelbar. Laufzeit 30 Jahre mit Verlaengerungsoption. Erstrangige Dienstbarkeit muss moeglich sein.



    Bitte Mail an ingo.fehr@gmx.de


    Vielen Dank.


    Viele Gruesse


    Solarfisch.