Beiträge von Shajen

    Das mit der GoPro wäre eine Idee - allerdings stelle ich mir den Einsatz ohne Gerüst / Fallschutz als sehr Riskant dar. Ich werde mal der Firma die die Installation beauftragt hat schreiben und fragen welche Lösung Sie dafür haben.


    Bezahlt ist die Anlage schon - allerdings habe ich diverse andere Rechnungen bei der Firma noch offen (hat bei mir auch die Heizung und Elektro Installation gemacht). Wenn könnte ich davon etwas einbehalten.

    Ich habe leider ein kleines Problem - nach der Montage meiner PV Anlage sind viele Dachpfannen (ca. 30-40 Stück) beschädigt. Oftmals Ecken gebrochen, teilweise sind die Pfannen auch komplett gebrochen.


    Problematisch ist, dass auch Pfannen unterhalb der PV Module betroffen sind - diese lassen sich so schnell nicht tauschen. Angezeigt habe ich dem Monteur das schon, dieser tut aber nicht wirklich nach das zu reparieren. Zudem war die Montagefirma bereits mehrmals auf dem Dach - beim ersten Mal haben Sie diverse Pfanne die defekt waren Ausgetauscht (und meine ganzen Ersatzpfannen aufgebraucht). Beim zweiten mal wurde wohl alles schön verschwiegen (der Schornsteinfeger hat mich darauf aufmerksam gemacht).


    Momentan quälen mich insbesondere folgende Fragen:
    - Muss ich die Dachpfannen wieder von der Firma austauschen lassen, die die PV Anlage montiert haben (ich befürchte, dass mehr kaputt geht als sie reparieren, da Ihnen die offensichtlich die fachliche Qualifikation dazu fehlt - zudem ist kein Vertrauen mehr da, dass diese die Arbeiten richtig ausführen und nicht wieder Fehler verschwiegen werden).
    - Was tun mit den Pfannen unterhalb der PV Module - bzw. wie feststellen, ob nicht noch mehr Pfannen beschädigt sind die komplett von den Modulen versteckt werden?

    Zitat von michaell

    WR für welche Gefahr soll man da unterschreiben ?


    Du weist schon das du der Kunde bist ??
    Und ich dachte immer wer bezahlt, sagt was er will ?
    und Lieferant liefert das was Kunde will !!



    Dafür, dass der WR von der Auslegung her passt... Angeblich sagt Fronius als auch das Auslegungsprogramm etwas anders...

    Wenn ich die Leiter weiter nach Norden setze kommt die Garage (Flachdach) in den Weg. Der Kaminkehrer will nach eigener Aussage nicht erst auf die Garage und dann aufs Dach steigen... Daher muss diese weiter nach Süden.


    Bzgl. dem WR -> wenn ich Unterschreibe, dass ich den 8er WR haben möchte bekomme ich Ihn auf eigene Gefahr. Machen oder nicht? ;)



    Der weiße Strich ist die Leiter zum Kamin (auf der Ostseite kommt noch ein Tritt).
    Selbst wenn die Schatten nicht viel ausmachen - was wäre denn die Alternative dazu? Bzw. was wäre besser als ein paar Module in den Norden zu packen?



    Dachneigung habe ich 25°. Die Belegung im Norden ergeben sich hauptsächlich wegen dem Kamin / Schattenwurf auf der Ostseite.

    Zitat von Red5FS

    Hi,
    kannst du ggf. mal ein Bild von deinen Dachflächen und/oder auch ein Googlemaps Luftbild einstellen?
    Gruß Red5FS



    Das Haus ist gerade im Bau. Dach wird aktuell eingedeckt. Google Maps zeigt bislang noch eine grüne Wiese...
    Habe eine Ost-West Ausrichtung. First in ca. +10° (Anzimutwinkel).


    Hinsichtlich des WR würde der Anbieter das 8kW Model einsetzen wenn ich unterschreibe dass dies auf meine Verantwortung geschieht...